Frage von kellertuere, 21

Wie sind die Sozialversicherungsabzüge wenn Man eine Ausbildung und einen Teilzeitjob paralel betreibt?

Hallo ich arbeite zur Zeit 30h Teilzeit abends, habe warscheinlich die Möglichkeit ab Februar eine Ausbildung an zu fangen, möchte aber die Teilzeitstelle aus Finanzierungsgründen behalten und höchstens auf 20 runtergehen.

Ausbilder weiß über Teilzeitjob bescheid und ist einverstanden.

Teilzeitjob verdien ich ich grad etwa 1000 im Monat Ausbildung wären 225 im ersten Lehrjahr

Bei mir kommen nur einnige Fragen auf da ich noch nie 2 Sozialversicherungspflichtige Jobs nebeneinander gehabt habe.

Muss ich für beide Jobs Rentenanteile bezahlen?

Muss ich für beide Jobs Krankenkassen anteile bezahlen?

Werden mir beide Jobs auf Steuerklasse 6 angerechnet? Oder nur einer? Kann ich mir aussuchen welchen?

Kann ich die Ausbildung als "400-Job" versteuern lassen weil die Ausbildungsvergütung eindeutig unter der Höchstgrenze was man Jählich dazu verdienen darf liegt?

Sollte ich einen Steuerberater konsultieren da mein Fragenkatalog etwas zu Umfangreich für dieses Portal scheint?

Und... BITTE KEINE verweise auf auf BAB oder sonstige Staatliche Vergütungen, danke.

Vielen Dank schon mal. KT

Antwort
von Novos, 16

Die Ausbildung ist in diesem Fall Dein "Erst-Job" den Du mit der Lohnsteuerklasse 1 versteuern musst. Die Sozialabgaben fallen für beide Verträge an. Du darfst insgesamt nicht mehr als die gesetzliche Höchstarbeitszeit arbeiten und musst die Arbeitszeiten dem jeweils anderen AG melden. Die Arbeitszeiten der Ausbildung haben Vorrang vor dem Nebenjob.


Kommentar von kellertuere ,

Bedeutet nicht mehr als 50h in der Woche und mein Teilzeitjob wäre dann Steuerklasse 6?

Kommentar von Novos ,

Du darfst nur im Jahresdurchschnitt 40 Wochenstunden arbeiten, der Teilzeitjob ist St-Kl. 6

Kommentar von Helmuthk ,

Es wäre wirklich albern, für 225,00 € Lehrlingsvergütung die Steuerklasse 1 und für 1.000,00 € Monatsgehalt die Steuerklasse 6 zu nehmen.

Da wären die Steuerabzüge bei dem Monatsgehalt unverhältnismäßig hoch.

Das würde zwar später mit der Einkommensteuererklärung wieder auszugleichen, aber das Finanzamt als zinsloses Sparbuch zu verwenden- wer macht das schon?

Kommentar von Novos ,

Meines Wissens gibt es kein Ausbildungsverhältnis als Nebentätigkeit.

Kommentar von Helmuthk ,

Und meines Wissens hat die Wahl der Steuerklasse nichts mit der Zuordnung der Tätigkeit als Haupt- oder Nebentätigkeit zu tun.

Die Steuerklassen haben nur Bedeutung für die Höhe der Steuerabzüge.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community