Frage von Undershape, 62

Wie sind die Leute mit "niedrigem Bildungsniveau" so drauf?

Ich wechsel von der Realschule auf die Hauptschule und wollte wissen, wie die Leute da so drauf sind bzw. wie ich da vermutlich ankommen werde. Auf der Realschule war ich eher eine Außenseiterin, weil ich etwas reifer war und etwas...naja "asozialer". Ich habe z.B gekifft usw. Das kam bei den anderen nicht gut an. Ich hab gehört, dass die Leute in der Hauptschule insbesondere die Jungs etwas lockerer sind. Stimmt das? Worauf soll ich mich einstellen?

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Schule, 12

Leute mit niedrigem Bildungsniveau - soso!

Sonst hast du keine Vorurteile? Mancher Hauptschüler hat ein besseres Bildungsniveau, als mancher Realschüler. Was glaubst du, warum viele anschließend die Mittlere Reife nachmachen, und das Abitur und nachher studieren? 

Ich arbeite an einer "gewesenen" Haupt- und Werkrealschule (mittlerweile sind Klasse 5-7 schon Gemeinschaftsschule, nur der "Rest" (Klasse 8-10) ist noch herkömmlich). Da haben es schon viele zu Höherem geschafft. Meine letzte Praktikantin studiert derzeit Sozialpädagogik. Eine andere BWL.

Wo ist jetzt dein niedriges Bildungsniveau?

Diese Schüler sind einfach auf der Hauptschule, weil sie in Klasse 5 und 6 noch ein paar Lernschwierigkeiten hatten.

Wenn du da gleich hausieren gehst, dass du angeblich reifer (hüstel) und "asozialer" (???) bist, und kiffst..., weiß ich nicht, ob du da Anschluss findest. Es handelt sich hier um die ganz normale Spezies Jugendliche. Behalte solche Aussagen für dich und gib dich völlig normal. Dann wirst du auch in die Klassengemeinschaft integriert. Wenn du gleich zu Anfang irgendwas darstellen willst, kommst du sicher nicht gut an... . 

Antwort
von Qualle5678, 39

Vorurteile sind schon ne feine Sache. Es gibt überall solche und solche. Und ja,Hauptschüler sind wohl in allen Lebensabschnitten etwas lockerer. Zumindest die, die intelligent genug für andere Schulen gewesen wären. Und kiffen kommt da auch nicht zu kurz, keine Sorge.

Kommentar von Undershape ,

Ok also werde ich da vermutlich dort besser ankommen? 

Kommentar von Qualle5678 ,

Du wirst einfacher Gleichgesinnte finden, also dementsprechend ja:)

Kommentar von EvilMastermind ,

Einige Vorurteile haben sich bei der Hauptschule in meiner Nähe auch schön bestätigt :3 ist schon was feines wenn Leute einem zeigen das Vorurteile halt nicht immer so ganz falsch sind, sehe ich genau so ;3

Kommentar von Qualle5678 ,

Stimmt, aber man sollte nicht immer alle über einen Kamm scheren:)

Antwort
von EvilMastermind, 18

War nie auf ner Hauptschule, hatte aber in der Nähe von meiner Schule ne Hauptschule und hab da auch Schulfremd den Abschluss gemacht und war deswegen n paar mal da drinnen und so. Da haben schon die Kinder aus der 5. Leute aus der 9. aus der Realschule provoziert und so und da waren auch ein paar typische assis :0 

Außerdem wirkten die teilweise echt dumm. Natürlich nicht alle, aber halt manche. 

Abgesehen davon waren die halt normal. 

Das mit dem Kiffen und so wird meiner Erfahrung nach auch nicht überall pauschal abgelehnt, nur von der Schule selber natürlich :3 hab zwar nicht gekifft, aber die Leute in meiner Realschule hatten mit sowas glaube ich kein Problem. Immerhin haben da anscheinend ein paar auch gekifft. 

Antwort
von user6363, 15

Ich war von Universität bis Sonderschule schon überall tätig, man kann das nicht verallgemeinern. 

Antwort
von mefsio, 25

"Du willst ein Ghettoimage? - Ich mach dich zur Blocknutte"  - K.I.Z.

So in etwa

Kommentar von Undershape ,

Hä? 

Kommentar von mefsio ,

"Ich bin reifer", "Ich bin asozialer" "Ich kiffe" oder mit anderen Worten: mach dir keinen Kopf, du wirst dich wohl fühlen.

Kommentar von Undershape ,

Okay. Sicher?

Kommentar von mefsio ,

Klar. Gleich und gleich gesellt sich gern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten