Wie sind die Kündigungsfristen bei einer mündlichen Untervermietung& darf der Untermieter an dem Möbliertem Zimmer ein Schloss anbringen um dieses abzusperren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nun die Frage: Darf er das und mir somit das Recht auf Begehung des Zimmers verweigern?

Natürlich darf er das. Mit der Anmietung des Zimmer hast Du das Hausrecht über diesen Raum verloren. Würdest Du es toll finden wenn Dein Vermieter einfach so in Deine Wohnung käme?

Du hast sicher schon mal den Begriff Hausfriedensbruch gehört. Das ist nach §123 StGB eine Straftat.

Bei Untervermietung gelten in der Regel die selben Kündigungsfristen wie bei jeder anderen Wohnraumvermietung auch.

Für den Mieter, außer es wurde vertraglich kürzer vereinbart, 3 Monate zum Monatsende.

Für den Vermieter auch 3 Monate bei Wohndauer unter 5 Jahre.

Eine Kündigung, auch bei mündlichen Mietverträgen, muß zwingend in Schriftform erfolgen.

Der Mieter kann ohne Angabe von Gründen fristgerecht kündigen, der Vermieter dagegen nur aus rechtlich zulässigem Grund, der im Kündigungsschreiben anzugeben ist.

Es gelten andere Kündigungsfristen wenn das Zimmer überwiegend vom Vermieter mit Möbeln ausgestattet ist, an nur eine Person vermietet und der Vermieter selbst auch in der Wohnung wohnt.

Dann gibt es noch das erleichterte Kündigungsrecht wenn Mieter und Vermieter in der selben Wohnung wohnen. Hier kann der Vermieter ohne rechtlich zulässigen Grund dem Mieter kündigen. Kündigungsfrist aber mindestens 6 Monate.

Kann ich die Kaution einbehalten (eine Monatsmiete) und welche Summe darf ich von der Kaution wegen der Schäden die ich dann noch entdecken musste im Zimmer einbehalten?

Du solltest den Ball schön flach halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, du darfst das Zimmer nicht betreten denn du hast es ja Vermietet! Auch eine Mündliche Abmachung ist ein Vertrag. Allerdings steht Aussage gegen Aussage.

Da hast du Mist gebaut denn du kennst dich nicht aus. Du musst dich erst mal über die Gesetzlichen Bestimmungen zur Untervermietung informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung