Frage von zyxwvuts593, 68

Wie sind die konsequenzen wenn man mit 1,7 promille in der probezeit einen unfall gebaut hat?

Ein freund von mir ist mit 1,7 promille auto gefahren und hat auch einen unfall verursacht wo niemand zu schaden gekommen ist, in der probezeit. Was fuer kosten kommen auf ihn zu und was bedeutet das fuer den fuehrerschein?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo zyxwvuts593,

Schau mal bitte hier:
Führerschein Bussgeld

Antwort
von Rollerfreake, 17

Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und da jemand verletzt wurde höchstwahrscheinlich auch wegen fahrlässiger Körperverletzung. Entzug der Fahrerlaubnis für mindestens ein Jahr und eine hohe Geldbuße.

Wegen der Probezeit zusätzlich die Teilnahme an einem kostenpflichtigen Aufbauseminar und Verlängerung der Probezeit auf 4 Jahre. 

Kommentar von TheGrow ,

Ich glaube du hast dich verlesen! Es ist nicht jemand zu Schaden gekommen er hat geschrieben es ist niemand zu Schaden gekommen . Somit liegt auch keine fahrlässige Körperverletzung vor 

 Auch hat die Straftat keine Auswirkungen auf die Probezeit. Die Fahrerlaubnis wird entzogen ! Da die Fahrerlaubnis entzogen wird, hat er auch keine Probezeit mehr 

 Auch gibt es keine Geldbuße, sondern eine Geldstrafe 

Antwort
von peterobm, 27

Straftat, der "Lappen" wird über 1 Jahr weg sein, die MPU ist da Obligatorisch, die Geldstrafe wird verdammt hoch sein

Antwort
von Antitroll1234, 29

Entzug der Fahrerlaubnis für ca. 12 Monate.

Geldstrafe ca. ein Netto-Monatseinkommen.

Vor Neuerteilung der Fahrerlaubnis wird die Fahrerlaubnisbehörde ein positiv ausfallendes MPU-Gutachten fordern.

Kommentar von robi187 ,

auf deinem bildchen sehe ich 2 köpfe die ein bedürfnis nach hähe haben und nicht nach einem halbvollen glas?

Kommentar von Antitroll1234 ,

Die einen sehen zwei Köpfe und andere ein Glas, ich sehe beides ;-)

Antwort
von tuedelbuex, 17

Den Führerschein kann er für mindestens ein Jahr abschreiben. Welche Konsequenzen sich aus der Probezeit noch zusätzlich ergeben, vermag ich nicht zu sagen....sicher dürfte sein, dass er vor Wiedererteilung eine MPU ("Idiotentest") machen muss.....

Antwort
von triopasi, 17

FS weg und mindestens mal n Aufbauseminar. Wsl zahlst du auch den Schaden selbst ;)

Kommentar von peterobm ,

da ist nix mehr mit ASF 

die Versicherung kann sich bei ihm bis zu 5000€ wiederholen

Kommentar von triopasi ,

Meinte natürlich den Idiotentest, mein Fehler!

Antwort
von sozialtusi, 21

Der FS ist definitiv erst mal weg (mit Recht)

Antwort
von Odenwald69, 16
Kommentar von TheGrow ,

Der Link ist für die Fragestellung völlig relevant.

 Der Text den Link bezieht sich auf ein ordnungswidriges verhalten. Der Fahrer hat aber keine Ordnungswidrigkeit begangen sondern eine Straftat 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten