Wie sind die folgendenden Arbeitszeugnis Klauseln zu bewerten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Stell doch bitte das ganze Zeugnis ein. Oft sind Dinge die nicht erwähnt sind aussagekräftiger als das Geschriebene.

Die ersten zwei Abschnitte für sich gesehen sind gut zu bewerten. Falls Du allerdings Kunden-/Gästekontakt (es ist nicht ersichtlich, was Du gearbeitet hast) hattest, fehlt etwas.

Im letzten Abschnitt ist klar erkennbar, dass Du gekündigt hast und auch die guten Wünsche für die Zukunft sind drin. Ich vermisse hier allerdings den Dank für die bisher geleistete Arbeit und das Bedauern über Deinen Weggang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goerster
21.01.2016, 15:53

Hab alles abgetippt.

0
Kommentar von Goerster
21.01.2016, 20:48

ich hab die Beschreibung aktualisiert meinte ich. Ich werde mal mit ihm reden, danke für den Tipp ;)

0

Gratuliere, eigentlich super Arbeitszeugnis, ist aber etwas zu kurz. Klingt nach eigentlich nach einem Zwischenzeugnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goerster
21.01.2016, 14:31

Im Zeugnis steht noch was mehr drin, das hier sind nur diese Formulierungen, bei denen schon mal fiese Sachen versteckt sein können.

0

Super! Jedenfalls solange das nicht das ganze Zeugnis ist. Es gehören noch sehr viele weitere Einzelheiten hinein.

Der mittlere Satz mit Komma und darauffolgendem "und" ist kein gutes Deutsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goerster
21.01.2016, 14:33

Das fällt dann ja eher negativ auf meinen Chef zurück^^

0
Kommentar von Nightstick
21.01.2016, 19:31

Auch bereits in der Überschrift und in einem unrichtigen Ausstellungsdatum können versteckte Hinweise enthalten sein.

Deshalb sollte das Zeugnis hier noch einmal vollständig (!) eingestellt werden.

Abgesehen davon, dass es stilistisch mangelhaft ist, kann man die zu reklamierenden Punkte erst dann auflisten, wenn der gesamte Zeugnistext vorliegt.

0

Bestens würde ich sagen - da ist keine versteckte Gemeinheit zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Zeugnis kann eigentlich nur objektiv beurteilt werden, wenn es in Gänze vorliegt und nicht nach einzelnen, aus dem Zusammenhang genommenen Klauseln.

Aber die aufgeführten Klauseln deuten auf ein gutes Zeugnis hin, wenn der Rest nicht versteckte, negative Bemerkungen enthält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Bedauern in der Schlussformel und Kunden nicht beim persönlichen Verhalten erwähnt. Diese Punkte würden mir zu denken geben 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qivittoq
22.01.2016, 14:17

Auch keine Angaben zu Loyalitat, Fleiß, Engagement, Pünktlichkeit...

0

Meiner Meinung nach hört sich das alles sehr positiv an :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung