Frage von sukuum, 66

Wie sind bei der Ausdehnung des Universums Kollisionen zwischen Galaxien möglich?

was für eine bewegung beschreiben galaxien, dass sie wie ein asteroid wieder kehren und mit anderen körpern im all kollidieren können? oder was verursacht die kollisionsmöglichkeit einer galaxie?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Idiealot, 16

Das hängt mit der Materieverteilung im Universum zusammen. Wie stellt man sich das nun vor?

Im Universum gibt es ja jede Menge "Leerraum". So weit so gut. Wäre also genug Platz damit sich Galaxien nicht in die Quere kommen. Leider (oder unbekannter Weise) bewegen sich Galaxien eben nicht "einfach" so durchs All, sondern unterliegen auch einem Gravitationseffekt.

Planeten werden von Monden umkreist, Sonnen von Planeten usw., sie bewegen sich auf Bahnen und sind durch gravitative Kräfte miteinander verbunden. So ähnlich verhält es sich auch mit Galaxien. Die bewegen sich auf sogeannten "Filamenten". Sie sind also "irgendwie" miteinander verbunden. Das stellt man sich am Besten mit einer Art Wabenstruktur vor wie bei den Bienen. Auf diesen Filamenten bewegen sich nun eine Menge von Galaxien, bilden dadurch Galaxienhaufen, diese Galaxienhaufen bilden Superhaufen.

Und auf eben diesen Bahnen üben sie gegenseitig eine Anziehung aufeinander aus. Das führt dann dazu das sie manchmal miteinander kollidieren. Die Andromeda-Galaxie und die Milchstraße bewegen sich mit etwa 120 km/Sekunde aufeinander zu. Sie werden wohl, sofern sich die Wissenschaftler und Computersimulationen nicht irren, in etwa 4 Milliarden Jahren treffen und dann in weiteren 3-4 Milliarden Jahren diese Prozedur der Verschmelzung irgendwie über die Bühne bringen. Das wird bestimmt ne lustige Sache. Hoffe ich kann mir das beizeiten ansehen.

Wie nun aber über diese gigantischen Entfernungen von hunderten Millionen Lichtjahren, Galaxien sich bewegen, auf einander zu, oder sich entfernen...da vermuten die Wissenschaftler noch so was wie die "Dunkle Materie". Irgendwie soll die da auch ne Rolle spielen.

Leider wissen wir nicht was es ist. Irgendwas zieht aber im Universum durch die Gegend und sorgt für Gravitation und hält alles im Lot. Wir wissen es nicht und spekulieren da noch.

;-)


Kommentar von kinglion6200 ,

die Antwort oben sollte eigentlich hier als kommi stehen , verzeihe ;)

Antwort
von OlliBjoern, 16

Man muss unterscheiden zwischen der Expansion des Universums, und den eigenen Bewegungen der Galaxien. Natürlich haben Galaxien (auch) eine eigene Bewegung, und je nachdem, wohin der Vektor zeigt, fliegen sie halt in unterschiedliche Richtungen, und manchmal auch aufeinander zu.

Die Milchstraße und die Andromeda-Galaxie nähern sich mit 114 km/s.
Viele andere Galaxien entfernen sich dagegen von uns (vor allem solche, die weit entfernt sind).

"Expansion des Universums" meint nicht, dass sich einzelne Galaxien von sich aus bewegen, vielmehr dehnt sich der Raum selber aus, so dass die Entfernungen zwischen Galaxien größer werden. Das Bild mit den Rosinen auf dem aufgehenden Hefekuchen passt hier. Die Rosinen bewegen sich nicht, aber ihr Abstand voneinander vergrößert sich.

Diese beiden Effekte wirken gleichzeitig.

Antwort
von weckmannu, 11

Es ist viel einfacher als du denkst. 2 Galaxien können kollidieren, wenn sie relativ nah beieinander sind, d.h. der Abstand ist deutlich geringer als die Entfernung zu den übrigen Nachbarn. Dann ziehen Sie sich gegenseitig an und fliegen aufeinander zu, sozusagen auf einer geraden Verbindungslinie. Dazu braucht es keine Bahn von Asteroiden. Asteroiden-Bahnen haben als Voraussetzung, dass es ein starkes Gravitationszentrum gibt, z.B. die Sonne, die durch ihr Gravitationsfeld die Bewegung auf einer Umlaufbahn erzwingt. Bei Galaxien gibt es kein übergeordnetes Zentrum. Sie bilden nur jede für sich ein Gravitationszentrum durch die Summe ihrer Massen, und diese 2 Zentren ziehen sich an.

Antwort
von kinglion6200, 14

Eine gute frage nur ein bisschen schwer formuliert ; )

Wenn du von der Ausdehnung des Universums redest ,nicht die Galaxien , sterne , Planeten usw dehnen sich aus , sondern der Raum an sich dehnt sich aus , also der Raum in den sich das Universum befindet , so gesehen ist es egal in welchen Fleck vom universum man ist , alles bewegt sich von einem weg ; ()

Ich bin mir nicht sicher ob du von Galaxien oder von sonnensystemen redest ,aber Galaxien bestehen aus Millionen von Sternen , Planeten und auch Sonnensystemen, ebenso aus Asteroiden. Ob diese sich tatsächlich um ein Zentrum drehen ist zweifelhaft aber natürlich nicht ausgeschlossen ; )

Wie dieses drehen vom Objekten funktioniert ? Also das Sachen wieder zurückkommen ?
Kann ich dir natürlich erklären. Zunächst einmal hat jede Materie eine Masse , wenn etwas eine Masse hat ist es träge , das nennt man auch massenträgheit.
Die nächste "schein" Kraft ist Gravitation. Eigentlich zieht es nix an , aber das zu erklären ist ein anderes Thema also sage ich jetz einfach anziehen ; )

Wenn also nun ein träges Objekt also eine galaxy oder ein Asteroid oder Planet an einer Masse vorbeifliegt die eine Gravitation erzeugt (Bsp eine andere galaxy oder Planet oder auch einen Stern ) wird die Flugbahn um diesen Planeten herumgelenkt , sie kollidieren aber nicht weil die massenträgheit das Objekt aus seiner Bahn lässt.

Es ist so als wenn du einen Stein an win seil bindest und es dann drehst , der Stein rotiert im Kreis , er hat einen orbit ; )

Wenn also nun mehrere Objekte um ein Zentrum kreisen kann es (weil die meisten orbits epileptisch und nicht rund sind ) sein das 2 Umlaufbahnen sich kreuzen .

Ich hoffe du verstehst das ein bisschen und es hilft dir weiter ; )

Kommentar von Idiealot ,

(weil die meisten orbits epileptisch und nicht rund sind )

Hoppala..du meinst natürlich "elliptisch". Da bin ich mir sicher. ;-)

Kommentar von kinglion6200 ,

hahaha ja meinte ich , wäre auch ein wenig komisch ;p

Antwort
von grtgrt, 20

Die Expansion des Universums verursacht keine Kollision von Galaxien. Ganz im Gegenteil: Sie vergrößert den Abstand zwischen ihnen.

Um das zu verstehen, muss man sich den Raum vorstellen als Hefeteig, der aufgeht. In diesem Vergleich entsprächen die Galaxien Rosinen im Teig. Die Abstände zwischen diesen "Rosinen" werden größer, weil der Hefeteig sich aufbläht.

Antwort
von Roderic, 12

oder was verursacht die kolisionsmöglichkeit einer galaxie?

Die Gravitation natürlich. Die Galaxien haben schließlich eine beträchtliche Masse und ziehen sich gegenseitig an.

Galaxien und Galaxienhaufen sind gravitativ gekoppelte Systeme. In diesem Maßstab spielt die Expansion des Universum messbar keine Rolle.

Antwort
von josef050153, 9

Im Universum gibt es Galaxien. Diese Galaxien sind in Galaxienhaufen organisiert. Nur diese Galaxienhaufen entfernen sich von einander; innerhalb der Haufen können sie sich auch nähern bzw. sich gegenseitig durchdringen.

Ein Beispiel ist der Andromeda-Nebel, welcher sich unserer Milchstraße nähert.

Antwort
von LordPhantom, 12

Stell dir das mal wie eine Autobahn vor: normalerweise Alle in die selbe Richtung, trotzdem gibt es 1. Geisterfahrer und 2. auch so hin umd wieder Unfälle

Antwort
von kinglion6200, 19

Diese Verbindung die erwähnst zwischen galaxyen also das sich sich umeinander drehen , darüber kam letztens etwas im fernsehen allerdings auf quanten Größe , es ging darum das 2 teilchen die egal wie weit sie voneinander entfernt sind eine Verbindung haben können . (Jedes teilchen muss eine solche Verbindung haben ) und diese verhalten sich so das sie sich jeweils in eine andere richtung drehen und sich dabei ,mit der Verbindung in der Mitte um sich selbst drehen und so die "Grund " Gravitation erzeugen . Ich denke also das sich das quanten universum da ebenfalls ähnlich auf unsere super Haufen anwenden lässt , wie soll es auch sonst gehen ?^^ im Grunde ist ja sowieso alles aus den gleichen teilchen . Also braucht es die dunkle Materie doch eigentlich garnicht um alles zusammen zu halten oder ?
Was sagst du dazu ?^^

Kommentar von Idiealot ,

das ist ja das Problem. Besorg dunkle Materie und wir zoggn mal das Szenario durch? Was meinste dazu? *hehe* Ich denke irgendwas wirds sein. Wenn die das auf Quantenebene erklären oder versuchen zu erklären blieben die mir noch die Erklärung schuldig wie das über 100 oder 300 Millionen LJ gehen soll? Wäre ein dickes "Teilchen" oder? *fg*

Kommentar von sukuum ,

ja, das mit der unendlichen reichweite der gravitation hab ich auch schon gehört.

aber es ist mir nicht klar wieso die rotation die gravitation verursachen soll. bei einem kettenkarusel driften alle nach aussen ab. und man erzählte mir die erde sei wegen der rotation am nord und südpol platt.

die unendlichkeit der gravitation wirkt fast wie chaosteorie. aber kann auch sein das es nur rein rechnerisch festgestell werdenkann.

ich glaube verstanden zu haben das dunkle materie den zusammen halt gegeben hat als es noch nicht die uns bekannte materie gab. vor der "grossen abkühlung" also.

Kommentar von Idiealot ,

Also am einfachsten erkläre ich das immer mit einer Schallplatte auf die ich Sand streue. Dreht sich die Schallplatte müsste durch die Rotation und der auftretenden Fliehkraft der Sand nach aussen bewegen, geschleudert werden. Tut es aber nicht bei Galaxien. Frage: Warum nicht? Sie rotieren und nix wird nach draussen geworfen, kein Planetchen, kein Sternchen. Also..irgend ein Festhalter, eine Kraft, ein Typ, ne Olle als Überwesen muß hier mitwirken die wir noch nicht kennen.

Kommentar von OlliBjoern ,

Im Grunde ist es ja nicht so mysteriös, die Erde kreist um die Sonne, und fliegt auch nicht weg. Das liegt natürlich an der Gravitation, diese bewirkt die Zentripetalkraft, die Richtung Zentrum (Sonne) wirkt. Die Zentrifugalkraft resultiert aus der Bewegung der Erde. Beide Kräfte stehen in einem Gleichgewicht.

Bei Galaxien ist es auch so, nur in einem größeren Maßstab (und man muss noch die wahrscheinlich existente "dunkle Materie" beachten).

Kommentar von OlliBjoern ,

Ich vermute, du sprichst hier von der "Verschränkung" von Quantenzuständen. Da ist mir allerdings die Verbindung zur Frage nicht wirklich klar.

Die Gravitation ist auf subatomarer Ebene in der Tat ein recht schwieriges Phänomen (so muss man ja auch erklären können, warum auch Licht der Gravitation unterliegt; man kann dies). Allerdings brauchen wir für die Beschreibung von Galaxien gar nicht so weit einzusteigen, da genügt schon die klassische Beschreibung der Gravitation.

Und dabei fiel schon vor längerer Zeit auf, dass die Geschwindigkeiten der äußeren Arme einer Galaxie nicht zu der berechneten Menge an (sichtbarer) Materie passt. Und dadurch kam man auf die Idee, dass hier noch Materie "fehlen muss", damit man auf diese Geschwindigkeit kommen kann.

Diese Materie folgerte also erst mal aus dieser Berechnung. "Sehen" kann man sie nicht, und ein 100% Existenzbeweis fehlt bis heute, dennoch sprechen auch andere Beobachtungen (von Galaxien-Kollisionen) dafür, dass es sie geben muss.

Und natürlich besteht nicht alles aus denselben Teilchen (auch bei der bekannten Materie nicht), das ist ja gerade einer der spannenden Punkte, dass man derzeit noch nicht weiß, welche Teilchen für die sog. "dunkle Materie" verantwortlich sind.

Kommentar von kinglion6200 ,

puh wo soll ich anfangen ^^ als erstes , wieso die Drehung Gravitation erzeugt und nicht etwas wegfliegen lässt. es ist keine Drehung wie man sie sich Normal vorstellt . ich erkläre es mal so , stellt euch eine Hantel vor , das linke Gewicht dreht im Uhrzeigersinn und das rechte gegen den Uhrzeigersinn , und dann dreht sich dazu noch die ganze Hantel . durch diese Bewegung wenn sie schnell genug ist , wird der Raum sozusagen aufgewickelt und krümmt sich ( 2 dimensional würde es wie eine Beule im Boden aussehen wo natürlich alles hineinfällt) deshalb passiert dies auch in Form von Wellen (siehe Gravitationswellen) das wusste ich aber selbstverständlich schon vorher ;p und idealot, wir sind doch gebildet dann können wa uns auch n teilchen Beschleuniger bauen und dann so um die 99 Mio teilchen Spalten bis wir die gewünschte Menge Antimaterie haben , wird n Lebens Projekt sag ich dir jetz schon xD und wie das auf Lichtjahren Entfernung funktioniert ? ganz einfach , Gravitation hat eine unendliche Reichweite . diese Schein Verbindung von diesen teilchen ist aber auch etwas das man nicht nicht erklären kann , aber vermutlich ist es ebenfalls Gravitonskraft. also muss es kein dickes teilchen seil , einem Quark groß reicht ;)( richtig soweit ich mich errinnern kann hieß es Verschränkung , was das mit der Frage zu tun hat ?? ganz einfach das War ein Kommentar das unter ideas Antwort sollte , ich hab nur nicht gesehen das ich es als Antwort geschrieben habe ;)(

Antwort
von ManchmalJa, 1

Durch das mächtigste, uns bekannte, der gravitationskraft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten