Wie sind allgemein die Chancen einen Ausbildungsplatz in der schulischen Ausbildung Radiologieassistent zu bekommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kann man nicht so pauschal beantworten. Ist je nach Standort unterschiedlich. Ein Jahrgang hat ca. 15-20 Schüler vorrausgesetzt es gibt nur eine Gruppe. Das kann natürlich auch je nach Schule variieren. Nun weiß ich natürlich auch nicht, was für einen Abschluss du hast und ob du eventuell auch schon Praktika in dem Bereich gemacht hast. Außerdem kann man auch nicht wissen, wie du dich bei der Vorstellung so anstellst. Einige Schulen haben auch spezielle Einstellungstests, während andere es bei einem klassischen Vorstellungsgespräch halten. In den letzten Jahren gab es gezielt Werbung für diesen Beruf, weil einige Jahrgänge nicht mal mehr zweistellig am Ausbildungsende waren.

Auf jeden Fall an mehreren Schulen bewerben um die Chancen zu erhöhen und sich zumindest in die Materie reinlesen, damit man beim Gespräch sich verkaufen kann!

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Chancen sind in der Regel sehr gut, da in Deutschland ein grosser Mangel an Med.techn.Radiologieassistenten herrscht. Es gibt immer noch MTA-Schulen, die verlangen Geld für die Ausbildung. Die meisten inzwischen aber nicht mehr. Guck Dich mal hier um: http://www.dvta.de/mta-werden/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte hier keine bessere Antwort kommen, ruf doch mal bei verschiedenen Radiologie Instituten an. Die wissen es bestimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bezweifle mal stark das jeder immer sofort einen Ausbildungsplatz in dem Bereich bekommen kann. Dann würde es ja weder freie Stellen geben oder medizinisches Fachpersonal händeringend gesucht werden.

Ich gehe recht in der Annahme das du die schulische Ausbildung finanzieren musst oder quasi gefördert bekommst. Dann bewirb dich in diesem Bereich und hoffe das beste.

Gutes medizinische Personal ist heutzutage mehr denn je gefragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caesar3
13.12.2015, 11:45

Danke. Ja, finanziere ich über meine Ersparnisse. Kann mich nur auf 2 solcher Schulen bewerben, denn nur die liegen in Zugfahrdistanz zu meiner Wohnung. Leider bilden die nicht jedes Jahr aus, was sich aber laut Info ändern soll.

0
Kommentar von ahilmicio
14.12.2015, 08:20

... hallo, habe das jetzt erst gesehen.... Du kannst Bafög beantragen und das Arbeitsamt fördert die Ausbildung i.d.R. auch!

0

Also ich würde sagen du hast gute Chancen weil es werden überall MTRA's gesucht und der Beruf ist relativ unbekannt also viele wissen nicht dass es das gibt.. Ich habe mich auch beworben vor paar Monaten und wurde dann zum Gespräch gerufen und das Gespräch war das angenehmste Bewerbungsgespräch das ich je hatte also war sehr locker.. Und zwei Tage nach dem Gespräch bekam ich schon die Zusage also wenn dich der Beruf interessiert klappt es bestimmt! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caesar3
15.12.2015, 20:36

Danke für deinen fundierten Tipp aus Insiderkreisen. Was kannst du mir noch so über den Beruf sagen? Wie sind die Übernahmechancen nach der Ausbildung? Arbeiten die meisten MTRAs in Kliniken oder auch woanders? Was verdient man so in etwa?

0
Kommentar von ovs123
17.12.2015, 09:43

Also zu den übernehmungs Chancen  ist es bei mir so dass die Schule nicht direkt was mit der Klinik zu tun hat also man sich zum Ende der Ausbildung von neu bewerben muss und sich an beliebigen stellen bewerben kann und die Chancen sind gut an mehreren Stellen genommen zu werden weil es einfach auch ein Mangel an MTRA's gibt
Man arbeitet nicht nur in Kliniken man kann auch in Arztpraxen arbeiten was ich auch vor hab weil man da feste Arbeitszeiten hat
In Krankenhäusern arbeitest du halt auch an Feiertagen und Wochenenden und Nachtschichten kannst du da auch haben
Was man verdient weis ich noch nicht weil ich meine Ausbildung erst im April beginne
Hoffe das konnte dir helfen :)

1