Frage von Ludoreev, 49

Wie siehts da mitm Gesetz aus in Bayern?

Darf man in Bayern mit 14 mit der Erlaubnis der Eltern sich ein Bier im Lokal bestellen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von baindl, 30

Nein, das Jugendschutzgesetz ist bundesweit gültig.

https://www.gesetze-im-internet.de/juschg/__9.html

https://www.gesetze-im-internet.de/juschg/BJNR273000002.html

Antwort
von Lkwfahrer1003, 13

Klar darfst du mit 14 Jahren ein Bier im Lokal bestellen , Bekommen allerdings darfst du es nicht !

Antwort
von Synflix, 31

Nein darfst du nicht, du darfst zwar mit Erlaubnis deiner Eltern mit 14 Niedrige Prozentigen Alkohol konsumieren, jedoch nicht in der Öffentlichkeit, somit darfst du momentan nur in deinen eigenen 4-Wänden Alkohol konsumieren

lg

Antwort
von lisa1206, 2

Wenn deine Eltern dabei sind dann darfst du es trinken.

Antwort
von ApfelTea, 5

Es ist egal ob du in Bayern oder sonstwo Bier bestellst, denn das Gesetz schreibt überall in Deutschland vor, dass Bier erst ab 16 rausegeben werden darf.

Antwort
von chanfan, 30

Deine Eltern müssen dabei sein, bzw. dir das kaufen.

Kommentar von Ludoreev ,

Mitm dabei sein wars mir klar

Antwort
von Grautvornix, 15

In Bayern muss man das sogar.

Andere alkoholische Produkte (Bier, Wein, Sekt, auch: Mischgetränke)
darf an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren nicht abgegeben werden
beziehungsweise deren Verzehr durch unter 16-Jährige nicht gestattet
werden.

Antwort
von antnschnobe, 7

Wenn die Eltern dabei sind, darfst Du ein Bier bestellen und auch trinken:


In Begleitung einer personensorgeberechtigten Person(Eltern/Vormund)
sind Bier, Wein und Sekt ab 14 Jahren erlaubt.

http://www.jugendschutz-ka.de/01juschu.html


JuSchG § 9:


1) In Gaststätten, Verkaufsstellen oder sonst in der Öffentlichkeit dürfen
1. Branntwein,branntweinhaltige Getränke oder Lebensmittel, die Branntwein in nicht
nur geringfügiger Menge enthalten, an Kinder und Jugendliche,

2. andere alkoholische Getränke an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren weder abgegeben noch darf ihnen der Verzehr gestattet werden.


(2) Absatz 1 Nr. 2 gilt nicht, wenn Jugendliche von einer personensorgeberechtigten Person begleitet werden





Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten