Frage von Tulpen100, 52

Wie sieht ihr die Sache- sollte sie endlich aufhören ihren Traum zu verwirklichen?

Hi Leute
Es geht um eine Freundin von mir. Sie hat einen Abischnitt von 1,4 und möchte unbedingt Humanmedizin studieren. Nach dem Abi hat sie sich eine Auszeit gegönnt. In den darauffolgenden Jahr hat sie am HamNat teilgenommen, um für das Medizinstudium zugelassen zu werden. Sie hat den HamNat nicht relativ gut geschrieben und hat keinen Studienplatz bekommen. Dann hat sie sich zum TMS angemeldet um ihren Notenschnitt zu verbessern. Dieser ist ebenfalls nicht gut ausgegangen und der hilft ihr anscheinend gar nicht. Den hat sie auch schlecht geschrieben. Dieses Jahr hat sie wieder Am HamNat teilgenommen und hat keinen Studienplatz bekommen. Na ja, sie ist zurzeit nicht gut drauf und kaum ansprechbar. Ich hab ihr gesagt, dass sie was anderes machen soll.. Sie hat einen super Abischnitt und würde in den meisten Studiengängen locker reingekommen. Sie möchte aber unbedingt Ärztin werden und ihre Eltern erwarten auch sehr viel von ihr.. Wie sieht ihr es? Sie hat das Gefühl als ob sie irgendwie dumm wäre.. Ich hab ihr gesagt dass das nicht stimmt und sie hat ja einen 1,4 Abi. Und da hat sie gesagt dass sie das 1,4 Abi hat, weil ihre Lehrer sie möchten und ihr bessere Noten gegeben hätten als sie es sich verdient hätte... Sie ist sehr ehrgeizig und zielstrebig.

Antwort
von Shiranam, 26

Wenn es ihr Traum ist, soll sie weiter darum kämpfen, sofern sie selbst irgendeine Möglichkeit dazu hat, oder sich erkundigen, ob es noch andere Wege zu ihrem Traumberuf gibt.

Ist es nur der Traum der Eltern, sollte sie sich umsehen, was ihr sonst noch Spaß machen könnte.

Kommentar von Tulpen100 ,

Den Traum der Eltern hat man ihr eher ins Gehirn eingetrichtert. Man hat ihr von Klein aus gesagt, dass Erfolg im Leben am wichtigsten sei und dass sie Ärztin werden soll, um Menschen zu helfen. Daher wollte sie schon seit der 7 Klasse Ärztin werden.

Kommentar von Shiranam ,

Deine Freundin muss es selbst entscheiden, wofür sie kämpft. Rede da besser nicht gegenan, weil sie Dich sonst als zusätzliches Hindernis wahrnimmt. Sie selbst muss entscheiden, ob sie diesen Traum aufgeben will. 

Du kannst ihr nur helfen, indem Du für sie da bist, egal wofür sie kämpft. Natürlich kannst Du ihr auch Alternativen aufzeigen, aber entscheiden muss sie. Dränge sie nicht.

Falls es nur darum geht, Menschen zu helfen, da gibt es ja sehr viele Möglichkeiten. Selbst ohne Studium als Krankenschwester oder Altenpflegerin hilft man vielen Menschen.

Mit einem Abi 1,4 kann sie aber auch anderes studieren. Egal was sie studiert, sie kann sich später sozial engagieren und ihr erworbenes Wissen einsetzen.

Antwort
von sonnymurmel, 23

Wenn ein Medizinstudium der Traum ist- dann sollte man ihn auch verfolgen,

aber

man muss auch aufpassen, dass man sich selbst  nicht zu sehr unter Druck  setzt bzw. vom Umfeld ( Eltern ect.) nicht unter Druck gesetzt wird. 

Gerade wenn jemand sehr ehrgeizig und zielstrebig ist..........

Vllt. wäre ein Alternativ-Studium auch im Gesundheitswesen- zunächst eine gute Idee.

schau mal hier:

https://studieren.de/alternative-medizinstudium.0.html


Kommentar von Tulpen100 ,

Ok danke. Warum behauptet sie aber, dass ihre Lehrer sie etwas besser bewertet habe als alle anderen? Als wir uns einmal getroffen hatten, direkt nach ihrem Abi, da hat sie gesagt, dass sie so viel gelernt hätte für den Schnitt und das sie sehr stolz auf sich ist.

Kommentar von sonnymurmel ,

Das kann ich nicht beurteilen, ich vermute aber dass sie im Moment etwas niedergeschlagen ist, weil es nicht -wie gedacht- funktioniert: daher vllt. ihre Äußerung.

Der NC für einen Studienplatz im Studiengang Humanmedizin ist für das Wintersemester 16/17  bei 1,0 bzw. 1,1

 Trotzdem hat sie mit 1,4 ein tolles Abi gemacht, sodass ihr viele alternative Möglichkeiten in dem Bereich offen stehen


Kommentar von Tulpen100 ,

Findest du ein Abi mit 2,1 schlecht oder gut?

Kommentar von sonnymurmel ,

...kommt immer darauf an was man damit machen will ;-)

..........von 1,0 bis  Hauptsache bestanden ist - alles ok.

Antwort
von Belladonna1971, 12

Wenn ich mich in die Rolle Deiner Freundin versetze....würde ich mir möglicherweise wünschen, dass man mich einfach nur so annimmt, wie ich bin. Mit meinen Fehlern, Schwächen und Fehlentscheidungen.

Anders ausgedrückt: die Entscheidung Deiner Freundin geht dich nichts an.

Ich weiß, es klingt hart. Doch Deine Freundin hat ihre Erziehung, ihr Weltbild und ihren Wunsch.

Sei einfach nur da. Das reicht.

Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten