Wie sieht gott aus wenn er existent ist hm?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Safrosofto,

manche sagen, sie glaubten nur das, was sie sehen. Weil sie Gott nicht sehen können, glauben sie, dass er nicht existiert. Da Gott jedoch eine höhere Lebensform als irdische Geschöpfe ist (die Bibel verwendet dafür den Begriff "Geist"), ist er für unsere Augen nicht sichtbar. Das geht auch aus folgender Aussage Jesu hervor: "Gott ist ein GEIST, und die ihn anbeten, müssen [ihn] mit Geist und Wahrheit anbeten"(Johannes, Kapitel 4, Vers 24).

Auch wenn Gott nicht buchstäblich sichtbar ist, kann man an der Art und Weise, wie er alles geschaffen hat, vieles über seine Persönlichkeit kennenlernen. Man spricht hier vom "Buch der Natur", durch das man viele seiner Eigenschaften erkennen kann. Ist nicht beispielsweise das sichtbare Universum oder die Pflanzen- und Tierwelt ein Beweis seiner grenzenlosen Macht? Wenn man jedoch allein durch das Buch der Natur erfahren wollte, wer Gott wirklich ist, bliebe vieles im Dunkeln. Die Bibel ist eine göttliche Offenbarung, durch die er das gesamte Spektrum seiner Persönlichkeit offenbart.

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am ehesten wird wohl Licht seiner Erscheinung ähnlich sein. Menschliches Vorstellungsvermögen wird auf keinen Fall für eine Beschreibung ausreichen. Das Gebot müßte eigentlich lauten: du kannst dir von deinem Gott kein Abbild machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welcher Gott?

Für Homer könnte dein Bild und Gleichnis eventuell als Apollon durchgehen. Allerdings war Homer der Sage nach blind.

Zeus hantierte zwar mit Blitzen, aber er trug einen Bart und keinen Hidschab.

Erik der Rote hätte vielleicht gerätselt obs Odin ist, aber dafür ist dein Gott nicht einäugig genug, und außerdem zu martialisch. Der ruppige Raufbold hätte eher auf Thor getippt, der mit Blitz und Donar durch Midgard wettert.

Hannibal hätte sich womöglich am Kopf gekratzt und überlegt, ob es Ba'al Sur sein könnte.

Und Moses hätte drohend den rechten Zeigefinger gehoben und dich angefahren: "Du sollst dir kein Bild und Gleichnis machen! das steht nur El-Eljon zu!"

Doch frag deinen Heroen einfach mal nach seinem Personalausweis.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wurzelstock
01.12.2016, 23:55

Da habe ich ja glatt die Römer vergessen! Die wären sich nicht einig gewesen, ob das nun Castor ist oder Pollux...

0

Gott selbst ist Geist (steht in der Bibel) und somit unsichtbar, ungreifbar, unvorstellbar. Aber ER hat sich offenbart.

2. Korinther 5,19: "Denn Gott war in Christus und versöhnte die Welt mit ihm selber und rechnete ihnen ihre Sünden nicht zu und hat unter uns aufgerichtet das Wort von der Versöhnung".

Die Gläubigen werden eines Tages Gott sehen wie er ist. Und sie werden Jesus Christus sehen! Dann kommen sie also vom Glauben zum Schauen. Jetzt ist es der Glaube, der uns mit Gott in Verbindung bringt - anders geht es nicht. Gemeint ist der Glaube an Jesus und das biblische Evangelium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gott ist ein immaterielles geistwesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man den Gerüchten glauben schenkt, kann der als so ziemlich alles erscheinen. Als Schwan, als Feuer, als Adler, als Stier, als Schlange oder als Satyr.

Das ist, als wolle man einen Pudding an die Wand nageln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wird sich ganz bestimmt nicht in so ein lächerliches Kostüm setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung