Frage von Dottie99, 58

Wie sieht eurer Meinung nach das perfekte Wahlsystem aus?

Antwort
von whabifan, 39

Ein Wahlsystem in dem jeder ab 16 wählen gehen kann, unabhängig der Nationalität. Per Direktwahl sollen dann die Abgeordnete gewählt werden, ohne irgendwelche Hürden.

Antwort
von kubamax, 15

Viele (vor allem in östlichen Gefilden) wollen keine Wahlen, sondern Machtübernahme mit Gewalt. Das nennt man dann Putsch.

Antwort
von voayager, 13

Ein perfektes Wahlsystem kann und wird es nicht geben, wohl aber eines, das beser als das jetzige deutsche ist, das schon.

Antwort
von gnhtd, 33

Gibt es nicht; es ist immer ein abwägen:

Bei einer echten, direkten-demokratie hat man zwar immer den "Willen" der Leute repräsentiert, aber auch fast immer uninformierte / falsch informierte, propaganda bedingte und emotional bedingte Abstimmungen.

Bei einem Wahlsystem beschränkt auf Reiche hat man zwar nicht den "Willen" der Leute, aber auch stark Eigennützige und doch informierte abstimmungen.

Etwa bei einem internationalen wahlrecht bzw. einem wahlrecht in dem auch nicht staatsbürger abstimmen dürfen, hat man nicht nur die meinung der bürger sondern auch die der Migranten vertreten. Dafür ist aber ein Konsens in einigen Themen schwieriger. 

usw...

Antwort
von kubamax, 22

Das deutsche Wahlsystem ist das beste.

Das deutsche, sogenannte personalisierte Verhältniswahlsystem
verbindet damit zwei Elemente und zwei Ziele: Einerseits will es den
Kandidaten im Wahlkreis möglichst an den Wähler binden: Dadurch, dass er
direkt über die Erststimme gewählt ist, kann sich ein Kandidat eine
gewisse Unabhängigkeit erlauben, auch gegenüber der eigenen Partei, um
zum Beispiel regionale Interessen zu vertreten oder seinem Gewissen und
nicht dem Parteiwillen zu folgen. Allerdings wird bei der Erststimme nur
der Kandidat mit den meisten Stimmen gewählt – und sei es, bei vier
gleichstarken Kandidaten, mit 25,1 Prozent. Die restlichen Stimmen
verfallen

Um diese vermeintliche Ungerechtigkeit auszugleichen, gibt es die
Zweitstimme: Sie legt das Verhältnis der Parteien fest: Wenn
deutschlandweit eine Partei 30 Prozent der Zweitstimmen erzielt, bekommt
sie auch mindestens 30 Prozent der Sitze im Bundestag. Jede Stimme
zählt hier gleich viel, und es fallen nicht, wie im Beispiel oben, 74,9
Prozent der Stimmen gewissermaßen unter den Tisch.

Kommentar von Wissensdurst84 ,

Wenn du die kompletten Texte reinkopierst solltest du die Quelle nennen und nicht den Eindruck erwecken es wäre von dir geschrieben

http://www.pflichtlektuere.com/18/09/2013/so-funktioniert-das-deutsche-wahlsyste...

Antwort
von StevenArmstrong, 7

Hallo,

am besten wäre meiner Meinung nach die Mehrheitswahl. Demokratie heißt "Herrschaft des Volkes" o.a. "Volksherrschaft". Meiner Auffassung nach sollte also die Mehrheit des Volkes enstcheiden (auch wenn es nur 51% Prozent sind).

MfG

Steven Armstrong


Antwort
von oxygenium, 23

bei diesen Wahlen jetzt?

ich hoffe die Menschen machen an der richtigen Stelle ihr Kreuz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten