Frage von songmusic, 67

Wie sieht es mit Drehzeiten am Filmset mit Jugendlichen aus?

Hallo,

für kommendes Wochenende ist ein Film dreh geplant, wo Jugendliche ab 16 Jahren mitspielen sollen. Es wurde mit den Eltern vereinbart, das die Jugendlichen zwischen 6 und 23 Uhr drehen. Es gibt genug Pausen, so dass die 8 Stunden Arbeitszeit am Set nicht überschritten werden. Damit waren auch alle einverstanden, und haben dies unterschrieben. Nun hat ein Elternteil für Morgen kurzfristig abgesagt, da sie mit der Vereinbarung nicht einverstanden seien. Angeblich dürfen Jugendliche nicht so lange am Filmset sein. Der Drehort sollte ursprünglich Hamburg sein. Dieser hat sich aber nun in einen anderen Ort verlagert... Auch davon haben alle gewusst und Kenntnis genommen. Alle waren damit einverstanden. Nun heißt es, das sie nicht mehr mitmachen darf, da der Film nicht in Hamburg gedreht wird... Alle anderen Darsteller und Elternteile sind damit einverstanden... Wir als Filmproduktion haben nun ein gewaltiges Problem gehabt... Zum einen mussten wir über Nacht ein komplett neues Drehbuch mit Text verfassen. Zum anderen einen neuen Darsteller suchen.... Das ist uns auch gelungen, jedoch mit einem enormen Zeit und Kostenaufwand..

Kann man rechtlich gegen die Eltern vorgehen? Können die einfach so, die Vereinbarung brechen?

Es wurde alles schriftlich festgehalten...

Wer weiß, was man machen kann?

Liebe Grüße

Antwort
von Nikita1839, 49

Ich denke, man kann nur rechtlich vorgehen, wenn im Vertrag stand, dass es einen möglichen Wechsel des Ortes geben könnte.
Wenn dies nicht im Vertrag stand, und man so nicht unterschrieben hat, dass das Kind dort hin darf, könnt ihr nichts tun da es so ja eben nicht im Vertrag stand, wenn alles an Ort und Zeit festgelegt war. Die Eltern haben nur für diese Plannung unterschrieben.

Kommentar von xo0ox ,

Wenn aber die Korrektur ebenfalls schriftlich eingereicht wurde und ebenfalls unterschrieben wurde sollte es wiederum kein Problem sein oder irre ich mich jetzt?

Kommentar von songmusic ,

Im Vertrag stand kein Drehort... Nur in der damaligen Anzeige...

Hier ein Eintrag aus dem Internet:

Kinder, die die Vollzeitschulpflicht beendet, aber noch nicht 18 Jahre alt sind: behördliche Genehmigung nicht erforderlich. Eine Beschäftigung ist maximal 8 Stunden pro Tag (5 Tage/Woche), bis längstens 23.00 Uhr erlaubt. Den Jugendlichen ist eine tägliche Freizeit von mindestens 12 Stunden zu gewähren. Am Sonntag ist der Einsatz nur zulässig bei Musik-, Theater- und anderen Aufführungen, sowie bei Direktsendungen (Hörfunk und Fernsehen).

Natürlich hätten wir auf die Vorschriften geachtet, das Pausen eingehalten werden und Sie nicht länger als 8 Stunden arbeitet

Antwort
von xo0ox, 38

Insofern alles schriftlich festgehalten wurde und vom Gesetz die Zeiten nicht überschritten werden, sollte man eigentlich rechtlich gegen die Eltern vorgehen.

Antwort
von WetWilly, 40

Eine Beschäftigung der Jugendlichen wäre in Eurem Fall bis 23 Uhr zulässig (siehe JArbSchG, §14(7)).

Ob Ihr gegen die Eltern Schadenersatz geltend machen könnt, richtet sich danach, ob Ihr die Vertragsbedingungen (Ort) einseitig geändert habt, nachdem die Zustimmung gegeben wurde. Ist das der Fall, so habt Ihr keinen Anspruch auf Schadenersatz.

Kommentar von WetWilly ,

Ich lese gerade, dass Ihr in der Anzeige einen Drehort ausgeschrieben habt. Das würde ich, ohne Anzeige und Vertrag zu kennen, zunächst als wesentlichen Vertragsinhalt betrachten. Wäre ich an Eurer Stelle, wäre mir das Klagerisiko zu hoch, vor allem, da insbesondere der Jugendarbeitsschutz vor den Arbeitsgerichten ziemlich hoch gehängt ist.

Ich tippe mal, dass eine Klage in die Hose gehen wird - ggf. verweist man Euch vor Gericht auf Euer unternehmerisches Risiko.

Kommentar von songmusic ,

Es wurde ausdrücklich nochmal beim Casting und er Probe wo alle anderen auch dabei waren erwähnt.

Kommentar von WetWilly ,

Waren die Eltern dabei? Denn die sind die Vertragspartner, nicht die Jugendlichen...

Antwort
von Baenaensi, 48

Unter 18 darf nicht länger als 22 Uhr gearbeitet werden! Ihr macht euch strafbar wenn ihr die Jugendlichen bis 23 Uhr drehen lasst auch wenn die Eltern damit einverstanden sind. Der Gesetzgeber hat da genaue vorschriften. Im Internet sind die passenden Gesetzestexte auch zu recherchieren.

Kommentar von songmusic ,

Im Vertrag stand kein Drehort... Nur in der damaligen Anzeige...

Hier ein Eintrag aus dem Internet:

Kinder, die die Vollzeitschulpflicht beendet, aber noch nicht 18 Jahre alt sind: behördliche Genehmigung nicht erforderlich. Eine Beschäftigung ist maximal 8 Stunden pro Tag (5 Tage/Woche), bis längstens 23.00 Uhr erlaubt. Den Jugendlichen ist eine tägliche Freizeit von mindestens 12 Stunden zu gewähren. Am Sonntag ist der Einsatz nur zulässig bei Musik-, Theater- und anderen Aufführungen, sowie bei Direktsendungen (Hörfunk und Fernsehen).

Natürlich hätten wir auf die Vorschriften geachtet, das Pausen eingehalten werden und Sie nicht länger als 8 Stunden arbeitet

Kommentar von WetWilly ,

In Eurem Falle wäre es professioneller, würdet Ihr die Rechtsgrundlagen Eures Tuns mal direkt lesen, anstelle irgendwelche ungenauen Sekundärquellen heranzuziehen...

Kommentar von WetWilly ,

Das ist falsch, siehe JArbSchG §14(7)...

Kommentar von songmusic ,

Der Auszug stammt von der Berliner Filmkommission..So falsch kann das nicht sein.

Kommentar von AalFred2 ,

Willy hat die Antwort kommentiert und die ist nun mal falsch.

Antwort
von KhushRaho, 29

Kennt ihr euch mit dem Jugenarbeitsschutzgesetzt aus? Jugendlich unter 18 Jahre dürfen in einem Zeitraum zwischen 20-6 Uhr nicht beschäftigt werden.Somit macht ihr euch Strafbar auch wenn der Vertrag von den Eltern unterzeichnet worden ist. Desweiteren zweifele ich an eurer Seriosität wenn ihr einen Arbeitsvertrag aufsetzt in dem so dinge wie Dreh Ort wechsel und Kündigung des Vertrags nicht geregelt sind. Es tut mir leid wenn der Text eventuell frech klingt aber mit Arbeitsverträgen ist nicht zu Spaßen und schon gar nicht wenn es um Minderjährige geht... da könnt ihr schneller dran sein als euch lieb ist wenn gewisse Regeln und Gesetze nicht eingehalten werden. Lg

Kommentar von WetWilly ,

Auch das ist falsch... bitte Gesetz ganz lesen, nicht nur bis zur gefälligen Stelle.

Kommentar von KhushRaho ,

Danke wetwilly

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community