Frage von Fayette22, 80

Wie sieht es mit der Schulpflicht aus sobald man 18 wird?

Ich habe eine Frage, in einem Jahr mache ich den Realschulabschluss, dann bin ich ca. 17 Jahre alt, zurzeit bin ich noch 16.

Am 20.01.2018 werde ich 18 Jahre alt, ich würde zu diesem Zeitpunkt schon seit einem halben Jahr auf ein Gymnasium oder eine Berufsschule gehen, auf das Gymnasium habe ich allerdings keine Lust, ginge dann in die "11. Klasse" (wenn es sowas überhaupt gibt, ab dann läuft ja alles anders), also werde ich wahrscheinlich auf eine Berufsschule gehen müssen, für ein halbes Jahr, aber muss ich ab dem 20.01.2018 dann noch immer die vollen 6 Monate bis zum Sommer zur schule oder kann ich mich abmelden und dann Ende machen? Mir gehts wirklich nicht ums Fachabi oder sonst was, ich muss da nur meine Zeit absitzen, kann ich dann abhauen oder muss ich etwas bis zum Ende des gesamten Schuljahres gehen? Oder kann ich sofort abbrechen und mich abmelden sobald ich 18 bin?

Ich lebe in NRW falls das eine Rolle spielt, Ahja falls ihr auf die Idee kommt - bitte spart euch die Moralpredigten von wegen Schule und Bildung seien wichtig, ich gehe seit mehr als 10 Jahren in diesem System vor Langeweile unter und es ist immer noch nicht genug, und selbst mit Ausbildung und anschließendem Job wird man noch so mies bezahlt, das alles lohnt sich nicht.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Fayette22,

Schau mal bitte hier:
Schule Recht

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Realisti, 24

https://de.wikipedia.org/wiki/Schulpflicht\_(Deutschland)

Ich habe das hier gerade gefunden. Danach mußt du das Schuljahr noch beenden. Tut mir leid. Du mußt bis zu den Sommerferien drin bleiben, wenn du in einer Vollzeitschule bist.

10 Jahre Vollzeitschulpflicht (bei G8-Gymnasien 9 Jahre), danach Berufsschulpflicht für Jugendliche ohne Ausbildungsverhältnis bis zum Ende des Schuljahres, in dem der Schüler 18 Jahre alt wird (§§ 37, 38 SchulG NRW)


Kommentar von Fayette22 ,

Sowas in der Regel dachte ich auch schon, habe das auf Wikipedia auch mal gelesen, wollte mich nur mal "vergewissern", aber wirst wohl Recht haben.

Kommentar von Realisti ,

Danke für den *.

Antwort
von Realisti, 30

Wenn du die 10 Jahre voll hast, mußt du keine Vollzeitschule mehr besuchen. Die Schulpflicht bis zum 18. Geburtstag kann man auch mit einer Ausbildung/Berufsschule oder einem von der Schule begleiteten Praktikum erfüllen - oder bei Eignung auch die Bundeswehr.

Da du nach der Schule von irgendetwas leben mußt bietet sich doch eine ganz normale Ausbildung an. Bevor du richtig Geld verdienst muß man eben erst eine Ausbildung machen. Hartz IV ist nicht wirklich eine Lebensperspektive.

An deinem 18. Geburtstag kannst du die Schule abbrechen. Damit wirst du aber deinen Eltern das Herz brechen. Ich würde mir eine vernünftige Alternative überlegen. Nur weil etwas Vernünftig ist muss es ja nicht zwangsläufig langweilig sein.

Ich würde den Ausstieg sorgfältig planen. Denn nur Respekt, Einkommen und Ziele im Leben machen auf Dauer auch zufrieden oder sogar glücklich.

Antwort
von RuedigerKaarst, 21

Hallo,
ich würde es mir mit dem abbrechen der Schule sehr gut überlegen.
Hast Du bereits einen Ausbildungsplatz in Aussicht?

Was schreibst Du in den Lebenslauf, wenn Du die Schule verlassen hast und arbeitsuchend bist?

Die Konkurrenz der Bewerber ist groß und die Ausbildungsbetriebe haben die freie Auswahl.

Wen werden sie wohl eher nehmen?
Jemanden mit einem ordentlichen Schulabschluss, oder jemanden, der kein Durchhaltevermögen und das Handtuch geworfen hat?

Alles Gute!

Antwort
von ichfragemich16, 38

Du hast (in NRW ) eine Schulpflicht. Die dauert 10 Jahre. Nach zehn Schuljahren hast du also deine Schulpflicht erfüllt und kannst die Schule sein lassen.

Antwort
von jederkrimskram, 38

Ich weiß nciht, ob du dich offiziell abmelden kannst, aber wenn du einfach nicht hingehst kann ja ncihts passieren. Minderjährige, die ja noch Schulpflicht haben müssen bei unentschuldigten Fehlstunden Strafgeld bezahlen (oder eher ihre Eltern). Da du aber keine Schulpflicht mehr haben wirst, brauchst du auch keine Strafe zu bezahlen. Es passiert also rein gar nichts, außer, dass du offensichtlich das Schuljahr nciht bestanden haben wirst.

Kommentar von ichfragemich16 ,

Der Schulträger stellt und bezahlt den Schulplatz für den angemeldeten Schüler. Der Schüler ist zum regelmäßigen Schulbesuch verpflichtet, egal wie alt er ist. Die Schule kann also einen Bußgeldantrag stellen, solange du angemeldeter Schüler der Schule bist.

Antwort
von musicmaniac25, 31

Ich lebe zwar in RLP,aber das sollte doch keinen Unterschied machen...
Jedenfalls erlischt hier die Schulpflicht nach dem erfolgreichen Abschluss der 10. Klasse. Die gymnasiale Oberstufe oder das Fachabitur sind sozusagen freiwillig.

Antwort
von Laury95, 23

Die Berufsschulpflicht gilt nur bis zum 18. Lebensjahr, Schulpflicht 10 Jahre.. Also kannst du problemlos abbrechen, wenn du volljährig bist.

Andere Bundesländer haben da strengere Regeln..

Antwort
von Alessandro1999, 38

Bundesländer unterschiedlich.

Bei uns is erst das abschließen des 10 schuljares bzw abschluss einer BBS die erlösung deiner Pflicht.

Antwort
von liamnoa, 38

Nach meines Wissens, erlischt die Schulpflicht mit 18 Jahren.

Antwort
von webya, 20

Was willst du denn nach der Schule machen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten