Frage von Resaly, 57

Wie sieht Epilepsie bei Hunden aus?

Hallo alle zusammen. Ich habe eine 9 Jahre alte Jack Russel Hündin di letzten Sonntag plötzlichbellend aufsprang und nach einem Meter einfach umfiel und dann nicht mehr auf die Beine kam. Sie röchelte vorsich hin. Ich bin sofort mit ihr zum TA aba der meinte es sei nu eine Kreislaufstörung gewesen. Das ist aber am nächsten Tag noch 3 mal passiert und legt sich nach ein paar minuten wieder.

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von Weisefrau, 36

Hallo, im Prinzip genauso wie beim Menschen. Es ist ja auch dieselbe Erkrankung. 

Antwort
von Bitterkraut, 24

Und was hat der TA danach gesagt, nachdem du wieder da warst und ihm mitgeteilt hast, daß das noch 3 mal passiert ist? Hat er dann immer noch keine Diangnose stellen wollen und was von Kreislaufstörungen erzählt? Dann solltest du den TA wechseln.

Kommentar von Resaly ,

Nein gottseidank wa bei meinem zweiten Besuch der Chef der Praxis da. Er hat Blut abgenommen und mir Tablettengegen Epilepsie mitgegeben. Er war sich aba auch nicht 100 %ig sicher. Vielleicht kann ichs auch nur schlecht beschreiben wie sie sich verhalten hat.

Kommentar von Bitterkraut ,

Wenn du die Nerven und die Möglichkeit dazu hast, mach ein Video von dem Anfall, falls er nochmal einen hat was natürlich keiner wünscht). Dann kann der TA sich vielleicht ein besseres Bild machen. Die Diagnose ist sicher nicht so einfach,

Der Jack Russell scheint aber nicht selten betroffen zu sein, wie ein kurze Internetrecherche ergeben hat. Es gibt Videos von Anfällen im Netz, aber nicht jeder Anfall  ist ein Epi und nicht jeder Anfall ist gleich.

Alles Gute!

Antwort
von uniico, 40

Antwort
von Susa7799, 33

http://www.epilepsie-beim-hund.de/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten