Frage von Alessio9, 47

Wie sieht eine Therapie bei suizidgedanken und svv aus?

Mir geht's schon länger nicht Grade gut verletzte mich selber und denke oft an Selbstmord habe mich vor kurzem meinem Lehrer anvertraut er ist dann mit mir zu einer Beratungsstelle gegangen weil er mir helfen möchte und ich mich alleine nie hingetraut hätte naja und jetzt muss ich in einer Woche da wieder hin und ich habe zimlich angst wie das die mästen male da wird obwohl die so mega nett waren aber ich beräue es immoment ein bissen mit meinem Lehrer geredet zu haben und habe seit dem Gespräch immer mehr Angst und jetzt frage ich mich wie so eine Therapie ausiht?

Antwort
von Thaliasp, 20

Die wollen mit dir reden. Sie müssen dich doch kennenlernen damit sie dir gut helfen können. Wenn die Depressionen schlimm sind bekommst du bestimmt Medikamente.
Wichtig ist auch dass du regelmäßig über die für dich belastende Situation reden kannst. Alles Gute wünsche ich dir.

Antwort
von Psychojf, 3

Hallo,

Ich liste dir nunmal ein paar Möglichkeiten auf.

Gesprächstherapie - man spricht mit dir, versucht die Ursachen zu ermitteln oder deine Denkweise zu verändern/anzupassen.Vielleicht bekommst du dan auch den ein oder anderen Fragebogen in die Hand und man schaut ob eine gestörte Persönlichkeit hinter dem Ganzen stecken könnte.

Verhaltenstherapie- wenn man sich selber verletzt ist dass eine Verhaltensauffälligkeit und der Therapeut oder die Therapeutin versucht dir andere Strategien zu zeigen.Und du lernst dan auch Skills kennen, das sind Dinge, die man anwenden kann wenn der ritz Drang gerade sehr stark sein sollte.

* häufig werden Medikamente verabreicht und geschaut, wie der Patient darauf reagiert!

Antwort
von mausi000131, 28

Hey magst du mit mir reden bin selber gerade in therapie auch wegen denn sachen 

Kommentar von Alessio9 ,

Ja gerne :)

Antwort
von BertRollmops, 12

Dir geht es jetzt schlecht. Also hast Du Hilfe geholt. Das macht Angst, denn jetzt passiert etwas. Und Veränderung hast Du bisher vermieden, es könnte ja noch schlimmer kommen. 

Aber Du hast etwas Gutes getan. Du hast dem Leben die Hand gereicht. Jetzt lass Dich ein Stück weit führen, bis Du selber einen neuen Weg erkennst. Alles Gute dafür!

Antwort
von SSGutefrage, 16

Gespräche und Medikamente.

Antwort
von SSierts, 15

Zum Arzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten