Frage von HanzeeDent, 32

Wie sieht ein elektrisches Feld zwischen zwei positiv geladenen Kondensatorplatten aus?

Meine Idee ist, dass sie zu einer Achse parallel zu den Platten divergieren.

Antwort
von rumar, 27

Dazu kann man im Netz wohl Bilder mit dargestellten Feldlinien finden. Sind die (parallelen) Platten entgegengesetzt geladen, verlaufen die Linien ungefähr senkrecht zu den Platten von der einen zur anderen Platte.

In deinem Fall (das wäre kein eigentlicher "Kondensator") weichen die Feldlinien einander quasi seitlich aus.

Guck dir mal das rechte Bild in dieser Darstellung an:

http://www.grund-wissen.de/physik/_images/feldlinien-elektrische-ladungen.png

(da sind zwar zwei punktförmige und nicht plattenförmig ausgebreitete positive Ladungen gemeint)

Kommentar von HanzeeDent ,

Ja, so ähnlich habe ich mir das auch vorgestellt. Und im zentralen Punkt müsste doch eine Probeladung "schweben", da betragsgleiche Kräfte an ihm in beide Richtungen zerren/drücken, oder?

Antwort
von Vardanchik, 31

Ja das ist ein homogenes Feld (parallele Linien), die in einer Richtung zeigen. Und zwar von plus nach minus

Kommentar von HanzeeDent ,

Ich frage mich, wie die Feldlinien aussehen, wenn die Platten die gleiche Ladung aufweisen.

Kommentar von Vardanchik ,

Oh, dann stoßen sie sich ab, das heißt die Linien gehn von links und rechts bis zur Mitte, aber sind nicht vebunden. In der Mitte lenken sie sich nach oben und nach unten ab

Antwort
von WaterFlowsgeil, 27

Auch interessant

Warum ziehen sich parallele Leiter mit gleicher Stromrichtung an(Erklärung Feldlinienverkürzung)?

also wenn zwei parallele Leiter eine identische Stromrichtung aufweisen, dann hebt sich ja das magnetische Feld …

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten