Frage von Pfadfinder17, 37

Wie sieht die Struktur des Inneren eines Neutronensternes aus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AstroSloth, 9

Was die Makrostruktur angeht könntest du mal einen Blick hierauf werfen (besser kann ichs auch nicht zusammenfassen): https://de.wikipedia.org/wiki/Neutronenstern#Aufbau

Da steht auch etwas zur Nanostruktur, aber ich nehme an, du meinst den Schichtenaufbau wie im Artikel beschrieben.

Antwort
von Jszp89, 15

Der Ausgangsstern aus dem sich der Neutronenstern bildete muss zwischen 8-12 Sonnenmassen besitzen. So komprimiert sich dieser an seinem Lebensende immer weiter. Elemente im Stern werden zu schwereren Elementen fusioniert bis der Druck im Sterninneren derart hoch ist das das nach dem Silliciumbrennen(der letzte Fusionsprozess im Stern) entstandene Eisen bzw dessen Atomkerne in Protonen und Neutronen zerlegt wird. Es entstehen Neutronen und Elektronenneutrinos die unter dem dort vorherrschenden Druck entarten und die weitere Sternkomprimierung verhindern. Und aus genau diesem "Stoff" vermutet man ist ein Neutronenstern auch aufgebaut. Die äußere Hülle besteht mutmaßlich aus Ionen und Elektronen. Darunter befindet sich sogenanntes flüssiges Neutronen-Protonen Fermigas und die Beschaffenheit des Kerns ist weitestgehend ungeklärt. Vermutungen sind aber z.B sogenanntes Quark-Gluonen Plasma.
LG

Antwort
von Starjuice, 19

Ich glaube nicht das sowas hier jmd beantworten kann, zumahl noch kein Mensch die Möglichkeit hatte jemals sowas zu untersuchen und auch nicht haben würde, da er bereits pulverisiert würde wenn er nur in Reichweite wäre. aber zu deiner Frage, ich denke mal sehr komprimierte Materie, sehr zusammengepresst. Ich las einst, ein Neutronenstern sei sozusagen die Vorstufe eines Schwarzen Loches, also wenn ein Stern (eine Sonne) grade so viel Masse hatte das es nicht ganz zu einem Schwarzen Loch ausreichte. Dann entsteht meist ein Neutronenstern oder Magnetar. Die Masse muss also sehr beträchtlich gewesen sein.

Kommentar von Astroknoedel2 ,

Meeeeeeh, nö.

Antwort
von soissesPDF, 14

Dunkel, wie Licht aus, Du siehst nichts mehr.
Das Weitere entscheidet sich dann...ist's schwer genug wird es ein Schwarzes Loch, heller wird es dann auch nur nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten