Frage von dwanpa123, 58

Wie sieht der Unterhalt bei 2 außer Haushalt lebende Kinder und 1 im Haushalt lebende Kind aus?

Hallo Ihr lieben, ich habe folgende Situation... Mein Freund hat zwei Kinder mit zwei Frauen und mit beiden war er nicht Verheiratet, nun das dritte Kind von uns, was dann im Haushalt Leben wird. Wie sieht da dann der Sachverhalt zwecks unterhalt aus? Er ist auch in Insolvenz und zahlt seit Geburt der Kinder Freiwillig etwas so wie es mit den KM abgemacht war, neulich bekam er Post da stand drin alles bleibt beim alten, er zahle das weiter und die weiterhin ihr Vorschuss, nun sollte er Alles offen legen bei Unterhaltsvorschuss stelle vom JA... Was kann uns da jetzt blühen? und wie wird es berechnet wenn unser KInd geboren wird? Und wie sieht es aus wenn wir Heiraten? Das haben wir ja vor, hat das einfluss auf die gesamtsituation? Doch das negative is doch, wenn wir Heiraten , dass ich auch für seine schulden rangezogen werde, oder?

Würde mich freuen, wenn jemand mir weiter helfen kann....

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DFgen, Community-Experte für Unterhalt, 25

Momentan ist der Mann für seine beiden ersten Kinder unterhaltspflichtig, ab der Geburt eures gemeinsamen Kindes dann auch für sein drittes Kind.

Egal, wie viele Kinder noch hinzukommen - an seinem Selbstbehalt ändert das nichts...., auch nicht wenn ihr heiratet....

Derzeit liegt der Selbstbehalt bei 1080 Euro gegenüber minderjährigen Kindern - sein darüber liegendes Einkommen muss er für den Unterhalt der Kinder einsetzen.

Sollte es nicht wenigsten für den Mindestunterhalt der Kinder reichen, muss der Betrag anteilig aufgeteilt werden.

Bevor der Betrag bei einem "neuen" Kind neu aufgeteilt werden könnte, müsste der Mann die bestehenden Titel erst abändern lassen. Tut er das nicht, müsste er die Beträge in den Titeln weiterhin an die Kinder zahlen.....

Eigentlich wäre der Mann auch dir selbst unterhaltspflichtig - während des Mutterschutzes und nach der Geburt des Kindes (auch wenn ihr nicht verheiratet seid) - aber der Unterhalt für die minderjährigen Kinder hat immer Vorrang vor anderen Unterhalten.....

Doch das negative is doch, wenn wir Heiraten , dass ich auch für seine schulden rangezogen werde, oder?

Nein - definitiv nicht. Für alle alleinigen Schulden des Mannes musst du nicht aufkommen. Die muss er auch in eurer Ehe allein zurückzahlen.....

Dein mögliches Einkommen wird weder zur Unterhaltsberechnung noch für die Rückzahlung seiner Schulden herangezogen. 

Kommentar von dwanpa123 ,

Vielen dank für diese ausführliche Antwort, doch wie ist es da die KM beide sagen sie wollen nicht das er mehr zahle und die eine will das er Garnichts mehr zahlt, weil beide ALGII bekommen, die wollen das es so bleibt wie es ist mit der abgemachten Zahlung, und einen Titel hat er für keines der beiden Kinder...

Können Sie mir auch sagen, was bei so einer Berechnung berücksichtig wird? z.b Miete oder so, oder muss er von den 1080€ komplett alles alleine zahlen ( Miete, Strom, Versicherungen, Hygiene Artikel, Essen+Trinken ect...)

Kommentar von DFgen ,

weil beide ALGII bekommen, die wollen das es so bleibt wie es ist mit der abgemachten Zahlung,

Ob er Unterhalt zahlen muss und in welcher Höhe... könnten die Mütter der Kinder nur dann entscheiden, wenn sie keine staatliche Unterstützung beziehen würden und den Unterhalt für ihre Kinder selbst - aus eigenem Verdienst - aufbringen könnten....

  • Solange sie aber staatliche Unterstützung wie z.B. ALGII, Unterhaltsvorschuss o.ä. beanspruchen, ist das Jobcenter gehalten, den Unterhalt für die Kinder zuerst einmal vom unterhaltspflichtigen Elternteil einzuziehen, statt das Geld der Steuerzahler dafür auszugeben....

 oder muss er von den 1080€ komplett alles alleine zahlen ( Miete, Strom, Versicherungen, Hygiene Artikel, Essen+Trinken ect...)

Der Selbstbehalt ist dazu da, dass der Mann seine eigenen Lebenshaltungskosten davon bestreiten kann, also seine eigene Verpflegung, Wohnkosten (Miete, Strom...), seine eigene Kleidung usw.... 

  • Wie/ wofür er den Selbstbehalt tatsächlich einsetzt, also wie hoch seine tatsächliche Miete ist usw..., muss er nicht einzeln angeben....

Lebt er mit Jemandem zusammen, so verringern sich z.B. seine Wohnkosten (der/die andere muss sich ja dann an der Miete, Strom.... beteiligen. 

Auch sind die Ausgaben für Verpflegung, Hygieneartikel ggf. etwas geringer, da "Familienpackungen" auf die Menge gerechnet ja meist günstiger sind als "Singlepackungen"....

Durch diese Einsparungen ("Synergieeffekte") könnte sogar der Selbstbehalt des Mannes herabgesetzt werden (denn er braucht ja dann weniger für seine eigenen Lebenshaltungskosten...). 

  • Das kann aber nur geschehen, wenn der Unterhalt durch einen Gerichtsbeschluss festgelegt würde - das Jugendamt selbst wäre dazu nicht berechtigt.....
Antwort
von Menuett, 23

Nein, Du kannst nicht für seine Schulden herangezogen werden.

Die Heirat beeinflusst den Unterhalt der Kinder nicht. Kinder bekommen vorrangig Unterhalt, Du muß ggf. ALG 2 beantragen, wenn nicht genug Geld da ist.

Alles über 1080€ wird für den Unterhalt aller drei Kinder herangezogen.

Das Geld wird dann nach Altersgruppe gequotelt auf die Kinder verteilt.

Kommentar von dwanpa123 ,

Das ist ja schonmal gut nicht dafür belangt zu werden...

ALG2 bin ich leider momentan, da ich Krebspatientin bin und nicht viel machen darf und daher um meine Rente kämpfe...

Das andere is schon hart mit der grenze, aber dass war mir schon bewusst, nur umso mehr er verdient umso höher diese grenze oder?

Kommentar von claudialeitert ,

Nein 1080 ist die Grenze . wenn er mehr verdient geht es an die kinder

Kommentar von Menuett ,

Nein, wenn er mehr verdient, wird auch sein Selbsthalt höher.

Kommentar von dwanpa123 ,

ja genau das meinte ich ja mit den selbstanteil, glaube ab 1501€ wird er dann bisschen höher oder? und dann geht es nach dem Alter der Kinder noch,oder?

So kenne ich es von meinem Sohn, sobald sein papa mehr verdient, hab ich plötzlich auch mehr bekommen und sein Selbstanteil höher, oder so...

Antwort
von Reviewer, 27

dass dein partner für sein eigen fleisch und blut zahlen muss, also für alle 3 ist und bleibt so bis in alle ewigkeit.. es sei denn er näme die beiden andren auch zu sich.. dann würde er unterhalt von der kindsmutter erhalten.

Kommentar von dwanpa123 ,

Vielen dankr erstmal für eine so schnelle Antwort. Das es immer so bleibt ist mir bewusst, nur ich habe gehört, das es dann anders Berechnet wird, da das im Haushalt lebende Kind vorrangig ist und der Unterhalt für die anderen beiden etwas gekürzt wird. Zumal beide KM ja rum heulen, sie wollen nicht das er Zahlt, weil es ihr ALG2 angerechnet wird, doch ihn bleibt ja nix anderes übrig wenn JA sagt er muss pro Kind summe: xy zahlen...

Kommentar von Reviewer ,

da das im Haushalt lebende Kind vorrangig ist und der Unterhalt für die anderen beiden etwas gekürzt wird

wieso das denn? wieso sollen die die andren 2 benachteiligt werden?

Kommentar von dwanpa123 ,

Ja darum frage ich ja, weil ich sowas mal gehört und auch gelesen habe, aber am besten einfach abwarten bis der bescheid kommt... vielen dank für ihre Antworten...

Kommentar von claudialeitert ,

alle werden gleich gestellt enn er nicht genug hat wird wohl mangelberechnung durchgeführt

Kommentar von dwanpa123 ,

Ja sowas in der art stand ja in den Brief vom Jobcenter abteil Unterhalt von den KM, dass er deshalb weiterhin das zahlt was er bis jetzt gezahlt hat und die KM weiterhin den vorschuss bekommen, Nur den muss er ja auch zurück zahlen... Und jetzt hat sich die vorschuss-stelle gemeldet und wollte alles mögliche haben, was ich denen dann alles geschickt habe...

Antwort
von Mignon5, 15

Das Heiraten solltest du dir genauestens überlegen! Du läufst Gefahr, dass irgendwann sein viertes Kind von einer vierten Frau kommt, der er auch die Ehe versprochen hat.

Kommentar von dwanpa123 ,

Ja sie mögen recht haben, es ist alles auch etwas kompliziert und durcheinander alles... Ich kann ja nicht genau sagen was er den anderen Versprochen hat aber laut Gesprächen zwischen mir und den beiden Damen, war bei beiden nie das Thema, obwohl er bei der ersten dran gedacht hat, die waren auch paar jahre zusammen, die zweite das war nur ganz kurz, da die ja nach 14tage gleich schwanger war und dann schoss sie ihn ab, da wurde er etwas von ihr verarscht, aber trotzdem gehören immer zwei dazu sag ich mir und seine eigene Dummheit wenn er ihn ungeschützt rein hält, da brauch er nun nicht rum jammern er will dieses Kind nicht... Doch muss er zahlen, auch wenn beide sagen sie wollen es nicht, sie wollen das es bleibt wie es ist mit der zahlung von ihm... Aber mit der Heirat haben sie recht, mach mir da auch viel ein kopf ob es das richtige ist bei seinen ganzen Problemen usw...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten