Frage von ab12359, 117

Wie sieht der Alltag eines Regalauffüllers im Supermarkt aus?

Hat jemand Erfahrungen mit dem Alltag bzw. mit dem aufladen der jeweilige ware bzw. Muss man alles aufladen zuerst oder nur bestimmtes oder wie funktioniert das?

Antwort
von jule2204, 104

Der Supermarkt bestellt die Menge an Ware die gebraucht wird. Die muß dann afgefüllt werden. So ca. 3 mal die Woche. Wichtig ist es aufs MHD zu achten.

Antwort
von Lemmy73, 88

Hab ich über zwei Jahre gemacht. Kommt auf den Markt an. In einigen werden die Waren aus einem Zentrallager in Gitterwagen oder auf Paletten schon vorgepackt und du räumst sie ins Regal. Wenn es richtig große Märkte sind liefern die Hersteller direkt hier ganze Paletten an die man dann Einsortiert. In kleinen Läden mußte ich selbst oft Ware erst in Gitterwagen umpacken da die Gänge recht eng waren. Ist eben von Markt zu Markt und von Artikel zu Artikel unterschiedlich. 

Kommentar von ab12359 ,

und wie haste sie aufs Rolldingends geladen und woher wusstest du welche ware bzw. wieviel davon oder wv bei einem zug reinpasst?

Kommentar von Lemmy73 ,

Das ist schon körperliche Arbeit. Mit den Händen wird eben gepackt. Entweder wird vorher geschaut wieviel man braucht oder ich bin mit dem Wagen / der Palette hin und hab nur teilweise abgepackt, der Rest geht dann zurück ins Lager.

Meist wird nur soviel bestellt wie ins Regal passt, da wird nur soviel Eingelagert das bis zur nächsten Lieferung immer genug da ist. Wie gesagt, das ist so pauschal nicht zu sagen, es gibt eben kleine und große Märkte mit unterschiedlichen Lagergrößen und Beschaffungsmethoden.

Kommentar von ab12359 ,

Wird auch gesagt was du brauchst? Und ob du z.B. ne Leiter benötigst

Kommentar von Lemmy73 ,

Hast du schon mal in nem' Supermarkt eine Leiter benötigt??? :)

Ein Kuli, Zettel für Notizen, ein kleines, Flaches Cuttermesser und Handschuhe: mehr hab ich nicht dabeigehabt. Gabs alles vom Chef. Alles weitere gab's im Laden, also Hubwagen und so.

Kommentar von ab12359 ,

Naja manchma braucht man ne Leiter um am hohen Regal dranzukommen..

Aber was mich noch interessieren würde , du wurdest nicht vorher getest-> Probearbeiten?

Kommentar von ab12359 ,

Haste nur Regale gefüllt oder warste auch an der Kasse?

Kommentar von ab12359 ,

Sry , dass ich andauernd fragen, aber musstest du NUR Regale auffüllen und wie hieß die Filale.. ist auch die letzte Frage an dich

Kommentar von Lemmy73 ,

Meine Firma hatte Verträge mit verschiedenen Firmen, z.B. Danone, WASA, Voss Salate usw. Wir wurden in verschiedene Märkte geschickt und waren nur für diese Produkte zuständig. Ich hatte Glück das ich in einem sehr großen TOOM Markt arbeiten konnte wo wir für ca. 15 Produkte den Service machten. Ich war also meist in diesem Markt den ganzen Tag beschäftigt. Kollegen waren aber auch unterwegs von Markt zu Markt zu fahren um nur kurze Zeit wenige Produkte zu packen für die wir zuständig waren.

Wußte ich vorher auch nicht, für die Hersteller und Läden aber wohl ein gutes System. Die Hersteller haben jemanden der sich exclusiv nur um ihr Produkt kümmert und das Geschäft braucht weniger Verkäufer. Daher war ich natürlich auch nicht an der Kasse, ich habe nur den Produktservice gemacht.

Lustig war immer wenn mich Kunden etwas fragten und ich sagte "Entschuldigung, aber ich Arbeite hier nicht" dann aber gleichzeitig gerade die Regale auffüllte 😁

Wenn du nur so im Laden jobben willst wirst du sicher mal Probearbeiten können/müssen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community