Frage von chanfan, 59

Wie sieht das mit den gesetzliche Ruhepausen zwischen den Arbeitseinsätzen aus?

Ich habe gehört, das zwischen den Arbeitszeiten 11 Std Ruhezeiten liegen müssen. Es gibt allerdings Ausnahmen für bestimmte Berufsgruppen oder Arbeitsplätzen.

Dazu würde ich gerne wissen, ob sich zur folgenden Beschreibung etwas genaueres sagen lässt:

Gebäudereinigung (Fassadenreinigung und Büroreinigung. Kein Krankenhaus, Gastronomie usw):

Eine Arbeitsstelle > ein normaler Arbeitstag:

Arbeitsbeginn 1:00 Uhr bis ca. 7:00 Uhr. Dann ist erst mal Freizeit angesagt. Am Nachmittag ab 16:00 noch einmal für die gleiche Firma antreten und arbeiten, bis 8 Std Tagessoll erreicht sind.

Wie sieht das hier mit den gesetzlichen Ruhezeiten zwischen den Arbeiten aus? Währen die hier vertretbar oder eher fragwürdig?

Danke. :)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo chanfan,

Schau mal bitte hier:
Arbeitsrecht Arbeitszeit

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht, 28

Diese Arbeitszeiten sind nicht möglich.

Wenn ein AN von 1.00 Uhr bis 7.00 Uhr arbeitet kann er zwar eine große Pause haben, es ist aber nicht möglich dann von 16.00 bis 19.00 Uhr zu arbeiten und am Folgetag wieder um 1.00 Uhr zu beginnen.

Ausnahmeregelungen wie z.B. im Krankenhaus, Gaststätten, Pflege oder Verkehrsbetriebe gelten in der Gebäudereinigung nicht.

Wenn Du täglich um 1.00 Uhr mit der Arbeit beginnst, muss spätestens um 14.00 Uhr Schluss sein um die Ruhezeit nach § 5 Arbeitszeitgesetz einhalten zu können.

Du könntest also z.B. von 1.00 Uhr bis 7.00 Uhr und von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr arbeiten. Dein Beispiel funktioniert aber nicht.

Kommentar von chanfan ,

Das hört sich genauso an wie ich es mir gedacht habe, Danke.

Kommentar von Hexle2 ,

Bitte, gerne

Antwort
von berlina76, 24

Ja das ist fragwürdig. 

1-7 macht 6 Stunden. Dann bis 16 uhr macht 9 stunden Pause, dann 16-18 uhr die restlichen 2 Stunden und dann nochmal 7 Stunden Pause. 

Da sehe ich nirgens 11 zusammenhängende Stunden. 

Möglich währ z.b. zwischen der Früh und der spätschicht die 11 stunden einzubauen also, dass man erst wieder um 18 uhr anfängt.

Antwort
von 2016Frank, 23

Das sieht garnicht gut aus. Meines Wissens nach gilt die Regelung grundsätzlich mit 11 Stunden Freizeit vor jedem neuen Arbeitseinsatz. Bei Lkw und Busfahrern sind pro Woche 2 verkürzte Ruhezeiten (nur 9 Std.) ohne Nachholung möglich. Aber Du bist kein Lkw-Fahrer und zumal bei Dir eine regelmäßige Unterschreitung der Ruhezeit vorliegt.

Ich bin kein Fachmann für solche Fälle aber ich sehe schon den Bedarf der Klärung durch eine entsprechende Stelle.

Kommentar von chanfan ,

Nein, ich habe solche Arbeitsstelle nicht. Mir wurde sie nur mit Nachdruck angeboten. Als ich nachgefragt habe was das für schräge Zeiten sind (vor allem die kurze Zeit am Nachmittag) wurde mir nur lapidar gesagt: Das ist heutzutage so.

Nur habe ich das bis jetzt (57 Jahre alt) noch nicht gehört.

Kommentar von 2016Frank ,

Dann verzichte auf die Erfahrung auch mal lieber. :-)

Antwort
von aprilseventh, 20

Ich kann dir keine Rechtsberatung geben aber einen Artikel :

http://arbeits-abc.de/arbeitszeitgesetz-gesetzliche-regelungen-zur-arbeitszeit-i...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community