Frage von Klappser0303, 19

Wie sieht das bei einer Auto Analge mit den "Kanälen" aus, Endstufenmäßig?

Hallo, wollte in mein Auto mal ne schöne Anlage bauen :) Vorne Rechts und Links in jede Türe wird ein Lautsprecher / Boxen kommen, dann noch jeweils rechts und links auf dem Armaturen Brett. Desweiteren noch 2 Boxen auf die Hutablage. In den Kofferraum kommt noch ein Subwoofer. So nun zu meiner Frage wie viele "Kanäle" brauche ich dann in der Endstufe?

Für jede Boxe ein Kanal? Oder kann ich die z.B auf der Rechten Seite über einen laufen lassen? :/ Also hätte ich ja insgesamt 6 Boxen und 1 Subwoofer d.h 7 Kanäle benötigt die Endstufe?

Danke im Vorraus .)

Antwort
von Thorsten667, 8

ronnyarmin hat schon eine sehr gute Antwort gegeben welche schon viele gute und richtige Überlegungen beinhaltet.

Für das Frontsystem gibt es aber auch noch eine andere Variante als ein 2-Wege System mit TMT in der Tür und HT an der A-Säule oder im Armaturenbrett.

Man möchte die Bühne ja von vorne haben - deshalb sollte man sich die Rearspeaker auch sparen. Man möchte die Bühne aber auch möglichst in Ohrhöhe. Bei der oben genannten Art findet die Ankopplung des Hochtöners allerdings so hoch statt, daß der wichtige und für die Ohren sensibel wahrgenommene Stimmbereich (1-2KHz) dann von den TMT wiedergegeben wird.

Wenn die Einbauplätze es zulassen wäre folgende Variante der Königsweg:

Leistungsfähige Kickbässe in die Türen und im Armaturenbrett gute 87 oder 100mm Koaxlautsprecher.

Dann nimmt man eine 4-Kanal-Endstufe welche für die Kickbässe einen Bandpass bietet und für die Koaxe einen Hochpass.

Die Kickbässe lässt man dann von ~80Hz an spielen (HP) - die obere Grenzfrequenz richtet sich etwas nach dem eigenen Geschmack und ob man höhere Lautstärke/Belastbarkeit oder besseren Klang bevorzugt. Bei Ersterem trennt man so bei ~250Hz (TP) ansonsten eher etwas niedriger ~150Hz.

Man muss dann natürlich auch gucken zu was die Koaxe fähig sind - diese gehen umso lauter je höher sie angekoppelt werden.

Diese Lösung bringt dann wirklich eine gute Bühne auf Ohrhöhe - die man sich nicht durch hintere Lautsprecher wieder versauen sollte. Lediglich ein Subwoofer sollte dann das ganze abrunden. Da dieser dann nur bis 80Hz spielen muss wird es in der Regel dann auch nicht so wummerig und unsauber wie bei höherer Trennung.

Hier ist aber neben den Lautsprecherkomponenten und den Endstufen auch sehr sehr wichtig die Tür entsprechend zu dämmen und die Kickbässe nicht nur in labbrige Plastikaufnahmen zu schrauben.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 19

Du baust bestimmt keine Boxen ein (das wären Lautsprecher mit Gehäuse), sondern nur Lautsprecher.

Ein Lautsprecher in der vorderen Tür bildet zusammen mit dem Lautsprecher im Armaturenbrett ein System. In der Tür sitzt der Basslautsprecher, im  Armaturenbrett der Hochtöner. Angeschlossen werden sie über eine Frequenzweiche. Alles zusammen zählt als ein Lautsprecher.

Du brauchst also eine 4-Kanal-Endstufe für die Lautsprecher in den Türen und in der Hutablage. Und eine weitere Endstufe mit einem Kanal (oder 2 Kanälen, die gebrückt werden) für den Subwoofer.

Nebenbei: Lautsprecher in der Hutablage zerreisen das Klangbild. Ohne diese Lautsprecher würde es besser klingen.

Kommentar von Klappser0303 ,

Danke erstmal für die antwort :)

Habe leider in der rückbank an den seiten keine Lautsprecher :( deshalb die idee einfach in die hutablage :D

Wie "verständigen" sich denn dann die beiden endstufen? sry für die dumme frage bin da noch kein experte D:

dachte der subwoofer müsste mit an die endstufe wo auch die Lautsprecher drauf laufen würden?

Kommentar von ronnyarmin ,

Ich würde die hinteren Lautsprecher weglassen. Auch Lautsprecher in den hinteren Türen wären nur als 'rearfill', also mit zurückgedrehter Lautstärke, zu verwenden. Bringen also nicht wirklich was. Der Grund ist, weil Musik und allgemein Geräusche als unangenehm empfunden werden, wenn sie von hinten kommen. Die Lautsprecher in den vorderen Türen reichen völlig aus.

Der Subwoofer benötigt einen anderen Frequenzbereich als die Hauptlautsprecher. Die Frequenztrennung nimmt man vor, bevor das Signal verstärkt wird. Daher kannst du den Subwoofer nicht zusammen mit den Hauptlautsprechern an einen Endstufenausgang anschliessen.

Die Endstufen 'verständigen' sich, indem sie vom Radio das gleiche Signal erhalten.

Kommentar von Klappser0303 ,

Ok alles klar, dann weiß ich erstmal bescheid :) Top Hilfe vielen Dank :))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community