Frage von jenshiller, 39

Wie sichere ich Ware im Konsignationslager vor Diebstahl durch die Mitarbeiter des Kunden?

Hi, wir sollen beim Kunden ein Konsignationslager einrichten, wozu mir bereit sind. Die Finanzierung etc. ist kein Problem. Unsere Sorge ist der Zugriff der Mitarbeiter auf die Ware (Anti-Rutsch-Matten, werden gern beim Aubau der Lauben, als Unterlage für die Waschmaschine und und und verwendet). Schön wäre ein Bauzaun o.ä., der Kunde ist aber der Meinung, seine Mitarbeiter wären heilige Kühe. Habt ihr eine Idee? Wie händelt ihr das? Danke sehr

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von MoechteAWissen, 30

Hallo ,

um Ihr Risiko in den Griff zu bekommen, sollten Sie zwei Dinge ins Auge fassen.

TIPP: Da der Warenbestand normalerweise „variabel “ ist, empfiehlt es sich, die „Vorsorge“zu erhöhen     

(zumindest gegen die finanziellen Folgen ;-) …  )

Kommentar von MoechteAWissen ,

2. Versuch...

Hallo ,

um Ihr Risiko in den Griff zu bekommen, sollten Sie zwei Dinge ins Auge fassen.

    1) Informieren Sie bitte Ihre INHALTSVERSICHEUNG darüber, dass Sie  eine „ Konsignationslagertätigkeit„ ausführen. Der Versicherer soll die „zusätzliche Ver.Summe“  , separat ERWÄHNEN. (z.B.  als Besondere Vereinbarung).

TIPP: Da der Warenbestand normalerweise „variabel “ ist, empfiehlt es sich, die „Vorsorge“zu erhöhen     

     2) Gegen den Diebstahl Ihrer Mitarbeiter, schützen Sie sich mit einer „ Vertrauensschadenshaftpflichtversicherung
    (zumindest gegen die finanziellen Folgen ;-) …  )
Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 38

Gegen einfachen Diebstahl gibt es keine Versicherung. Du kannst das nur über eine ausreichende Kaution abdecken.

Das Diebstahlsrisiko gehört zum allgemeinen Unternehmerrisiko. Das kannst du nur über die Kalkulation in den Griff bekommen. 

Antwort
von lastgasp, 30

http://www.bos.de/fileadmin/dokumente/einkauf/D0005_D_Konsilagervertrag_alle_Wer...

Alles hängt doch vom Konsignationslagervertrag ab und wer die Bestandsführung verantwortet. Außerdem sind Versicherungen üblich (s.Link im Kommentar)

Antwort
von FreierBerater, 38

Aus meiner Sicht kann vertraglich vereinbart werden, dass der "Kunde" das Risiko trägt. Nur er hat die Möglichkeit über seine Betriebsinhaltsversicherung die üblichen Risiken abzusichern und zudem -nicht versicherbaren- "einfachen Diebstahl" zu verhindern. Der Lieferant hat diese Möglichkeiten nur eingeschränkt bzw. gar nicht.

Antwort
von captron15, 39

normaler weise wird die dem lager entnommene ware abgerechnet...egel ob diebstahl, oder verkauf...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community