Frage von KlauschLE, 42

Wie sicher sind NAS´s?

Wir überlegen gerade ob wir uns einen NAS für zuhause anschaffen sollen... Denn wir wollen nicht immer ein USB-Stick oder Festplatte mit rum schleppen aber von überall zugriff auf unser Daten haben.

Antwort
von Rowal, 26

Ein NAS ist jedenfalls sicherer als die Daten in einer Cloud zu halten, da bei dieser der Anbieter eventuell schnüffeln kann. Ein NAS wird mit einem Betriebssystem (in der Regel ein abgespecktes LINUX) ausgeliefert, das die Daten zu einem externen Client verschlüsselt überträgt, ein Zugriff von unbefugter Seite ist damit unterbunden. Für einen externen Zugriff ist die Verwendung eines Dienstes wie DYNDNS erforderlich (falls man keine feste IP hat). Manche Hersteller (wie Synology) bieten eines solchen Dienst gleich mit an, kostenlos. Ein NAS ist je nach Model auch ziemlich ausfallsicher, da viele RAID,  also redundante Festplatten unterstützen.  Eine Datensicherung muss man aber trotzdem in regelmäßigen Abständen machen.

Kommentar von KlauschLE ,

Okey voll gut danke:)

Aber noch eins... Wie siehts mit "Häckerangriffen" aus also wenn jemand direkt an meine Daten will und es nicht ein Anbieter ist?

Kommentar von Rowal ,

Um das zu unterbinden muss die Firewall des Routers richtig konfiguriert sein, man kann i.d.R. den Empfehlungen des NAS-Lieferanten folgen. Der Fernzugriff via telnet sollte z.B. ganz unterbunden werden (es sei denn man braucht diese Art des Fernzugriffs unbedingt, aber dann muss man Sicherheitsrisiken leben).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community