Frage von Hirigo, 18

Wie sicher sind die standartmäßigen Mail-Apps bei Android?

Hi liebe Leute, habe seit kurzem ein Tablet und wollte eben die Mail-App einrichten, sprich meine Konten die ich für Mails nutze hinzufügen. Damals bei meinem Smartphone habe ich das ohne zu zögern gemacht, allerdings hat es mich jetzt gewundert, dass man in der App nicht mal den Anbieter des Mail-Kontos auswählen muss. Man gibt einfach seine Mail-Adresse und das Passwort an. Woher weiß denn die App, über welchen Anbieter das läuft? Habe meine Mail-Adressen bei Yahoo, allerdings steht nach dem @ nicht yahoo sondern rocketmail, was ja trotzdem klar Yahoo zuzuordnen ist. Ich hatte allerdings noch in Erinnerung, dass ich bei meinem Smartphone damals auswählen musste, über welchen Anbieter mein Mail-Konto läuft. Daher meine Frage: wie wird das mit der Datensicherheit gehandhabt? Wenn ich vorher den Anbieter angebe ist mir das noch relativ klar, das ist ja quasi als würde ich mich auf der Website (in meinem Fall bei yahoo.de) mit meinen Daten anmelden. Aber ohne vorher den Anbieter anzugeben kam mir das ein bisschen komisch vor...so als würde jemand sagen "Hey, ich richte dir dein Mail-Konto ein, gib mir einfach die Adresse und dein Passwort, um den Rest kümmere ich mich!", was ja durchaus komfortabel ist...soweit funktioniert auch alles. Vielleicht kennt sich damit jemand aus? Konnte bei google nämlich kaum etwas zu dem Thema finden, außer diversen Mail-App Rankings...

Liebe Grüße Hirigo

P.S. Das Tablet um das es sich handelt ist ein Lenovo TAB 2 A7-20F mit Android 4.4.2

Antwort
von bergerle, 7

Es gibt ein Protokoll, über das bei einem Mailserver die konfigurationsdaten abgefragt werden können. Die App sieht jetzt z. B. dass deine Mail offensichtlich mit rocketmail zusammenhängt, also wird bei dieser URL abgefragt, wie dort dir nötigen Einstellungen sind. Datenschutztechnisch ist das ja egal, weil das keine geheimen Daten sind. Es handelt sich ja nur um die Verbindungseinstellungen wie Adresse, port, Verschlüsselungsart etc. Die einzigen geheimen Daten sind dein Nutzern es und dein passwort und die must du ja noch selbst eingeben... 

Antwort
von DerSchokokeks64, 11

Naja, die App erkennt das automatisch. Wenn du eine Adresse mit z.B. xy@yahoo.com hast, ist der Kontoserver auch unter der gleichen Adresse erreichbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community