Frage von carinamara66, 157

Wie sexuelle Krankheiten dem Partner berichten?

Hallo Leute, ich habe eine etwas komische Frage/Situation. Seit ca. einem Monat habe ich ein lockeres Verhältnis mit einem Mann. Wir schlafen ohne Kondom miteinander, da wir uns schon länger kennen aber nicht bzw noch nicht zusammen sind. Allerdings hatte ich jetzt vor 2 Wochen eine bakterielle Infektion, die ich zuvor noch nie hatte. Daraufhin hat mir meine Frauenärztin Antibiotika verschrieben und dann war auch schon wieder alles weg. Als ich dann wieder gesund war, hatten wir wie gewohnt Sex. Jetzt vor ein paar Tagen hatte ich wieder dieses Unwohlsein und war daraufhin am Feiertag im Krankenhaus. Die Ärzte waren sich jedoch nicht sicher, ob es ein Pilz oder eine bakterielle Infektion wieder sei. Ich hatte dann das Pilzmittel genommen aber keine Besserung. Dann bin ich doch lieber auf das Antibiotikum zurück gestiegen und die Beschwerden besserten sich zum Glück. Nun da ich wieder die selbe Infektion wie vor 2 Wochen habe und zwischendurch Sex kann es ja sein, dass er mich immer wieder ansteckt und ich das von ihm habe und er von einer anderen Frau damals.(Männer haben keine Symptome und wissen meist nichts davon) Oder es wäre halt nur ein dummer Zufall.

Also entweder wir haben in Zukunft nur noch Sex mit einem Kondom oder ich muss mit ihm ein unangenehmes Gespräch führen.. Aber wie sagt man sowas? Ist das peinlich oder beschämend? Er könnte ja immerhin sich ebenfalls mit meiner Creme behandeln und sie von mir bekommen.

Ich möchte einerseits ehrlich zu ihm sein, denn er muss ja auch wissen was er hat aber andererseits habe ich Angst, dass das alles abwertend zwischen uns wirkt, da wir grade noch in der Anfangsphase sind.

Danke für jede Hilfe und Tipps.

Antwort
von Turbomann, 33

@ carinamara66

Es ist von euch beiden unter der Konstellation, dass ihr nicht fest zusammen seid, unverantwortlich ohne Kondome miteinander zu schlafen.

Du musst mit ihm darüber unbedingt reden, auch auf die Gefahr hin, dass er dementsprechend darauf reagiert. Es hätte ebenso was noch gravierenderes ansteckendes sein können, das man nicht mehr rückgängig machen könnte.

Wenn ihr kein Kondom benutzt, dann spielst du Ping-Pong und er könnte das dann immer schön weitergeben.

Normalerweise muss der Partner dann mitbehandelt werden.

Du kannst jemand jahrelang kennen (lockeres Verhältnis) und kannst dir trotzdem nicht sicher sein, ob du dich mit irgendwas anstecken könntest oder nicht, ohne Kondome. Viele tragen einen Virus in sich und bei denen muss es nicht unbedingt ausbrechen, aber andere werden angesteckt.

Kommentar von carinamara66 ,

Danke für deine Antwort!

Kommentar von Turbomann ,

Aber gerne doch.

Antwort
von Ostsee1982, 55

Du kannst jemanden 20 Jahre kennen und weißt nicht was der genau hat. Das ist keine Begründung " Wir schlafen ohne Kondom miteinander, da wir uns schon länger kennen". Schon alleine des Selbstschutzes wegen sollte das eigentlich nicht mit Fremden diskutiert werden müssen ob man bei einer Sexbeziehung ein Kondom verwendet, das sollte selbstverständlich sein außer eben, für dich ist das nicht tragisch wenn du dich mit irgendwas ansteckst und es wichtiger ist was er sich denkt als auf die eigene Gesundheit Rücksicht zu nehmen.

Es wäre ratsam mit ihm zu reden, dass ihr euch beide testen lasst, auf Geschlechtskrankheiten und HIV. Eine Bekannte von mir wurde von ihrem Partner mit Chlamydien angesteckt und leidet trotz erfolgreicher Behandlung seit Jahren an Inkontinenz. Ich halte so etwas nicht für erstrebenswert.

Antwort
von epmxlhxs, 65

Ich glaube dass ein Gespräch die beste Wahl wäre. Egal woher es jetzt kommt musst du es ihm sagen, denn sex geht nicht über krankheit. klar wird es etwas unangenehm , aber da musst du über deinen Schatten springen, er wird deshalb schon nicht mit die schlussmachen

viel glück :)

Antwort
von MaraMiez, 46

Erstmal: Wo ist das Problem ein Kondom zu benutzen? Gerade wenn man gar nicht zusammen ist...du weißt, dass du nicht gesund bist und riskierst, ihn anzustecken und du weißt nicht, ob er gesund ist und weiß der Himmel, womit er dich so anstecken könnte, wenn ers nicht schon hat.

Sagen solltest du es ihm jetzt jedenfalls. Vielleicht fällts euch ja dann wie Schuppen von den Augen.

Antwort
von holgerholger, 15

Wenn Du mit jemandem ohne Kondom schläfst, gehst Du das Risiko der sexuell übertragbaren krankheiten ein. Manchmal haben Männer keine Symptome, oder sie haben welche und verschweigen sie. Da musst Du mit ihm reden - oder Kondome benutzen. Und da wird er dann  fragen, weshalb nun plötzlich... Wenn er noch andere lockere kontakte hat, kann er sich auch immer abnwechselnd "aufladen" und es dann weitergeben.


Antwort
von Sarahlilalu, 15

Du musst während des Antibiotikums "Pause" mit dem Sex machen!
Und wenn du weiterhin unverhütet mit ihm schläfst muss er auch was gegen die Infektion nehmen; man weiss ja nicht von wem es kommt, aber beide müssen behandelt werden!

Antwort
von NEENPA, 51

Das Gespräch muss geführt werden. Es ist wichtig sowohl für dich als auch für ihn! 

Gehe zu ihm hin und erzähle es ihm. Wenn er dich wirklich mag wird er Verständnis haben.

Antwort
von Bahlsen, 16

Sag ihm einfach, dass du Chlamydien hast. Mit dem Begriff wird er nichts anfangen können und nicht nachfragen. 😊 Und um sich keine Blöße zu geben, macht er jede Behandlung mit.

Antwort
von Chris1480, 37

Sei ehrlich, weisst du ob er mit anderen schläft, ohne Kondom?

Wenn du ihm nicht vertraust, nur noch mit Kondom, es gibt noch andere Übertragbare Krankheiten.

Antwort
von NorthernLights1, 24

Da habt ihr schon das Intimste miteinander, was man mit einem anderen menschen machen kann und dann traust du dich nicht ihm ehrlich zu sagen, dass er womöglich eine Krankheit haben könnte ?

Wat ist mit euch nur los ? Das ist widersprüchlich !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community