Frage von vmmerks94, 120

Wie setzt sich Provisions Berechnung bei der DVAG zusammen?

Hallo Zusammen,

Berechne ich Folgende Provison? Bsp.: Haftplicht 7€ mtl. macht einen Jahres Beitrag von 84€ Grundprovision 15%. Laut Vereinbarungsvertrag (VM-01) bei Unfall-, Hausrat- und Privathaftpflichtversicherungen 1,5 % der ersten Netto-JahresPrämieWie errechnet sich hier raus jetzt die Provision die man als VM-01 bekommt?

84/12x1,5%=1,26 wäre das die richtige Rechnung?Was is mit der Grundprovi..?

So wie das erzählt wird bekommt man für EH geld VM-01 1€ Pro EH... Eine 1 EH = 10 €?

Bitte einmal erleutern wie sich die Provi Summe Errechnet die der VB bekommt... Gerne mit Rechenbeispiel.

Vielen Dank Im Voraus :)

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 99

Provision gibt es nur für die NETTO-Prämie Du musst also schon mal den Aúfschlag für Monatszahlung und vor allem die Versicherungssteuer raus rechnen.

Wenn du schon für so einen Strucki arbeitest, sollte dieser wenigstens in der Lage sein, dir das Provisionssystem zu erklären.

Such dir lieber einen Job bei in einer RICHTIGEN Versicherungsgesellschaft. Da bekommst du die Ausbildung sogar bezahlt.

Kommentar von vmmerks94 ,

Ok danke schonmal für Ihre meinung. Kann man mir dennoch eben die Frage bentworten?

Kommentar von wurzlsepp668 ,

ähm, die Frage wurde beantwortet ......

frag die DVAG wie sich die Provision berechnet .....

oder erwartest du allen Ernstes, dass Außenstehende dir die Provision berechnen können / sollen? (solltest du dies erwarten, sehe ich für deine "Karierre" bei der DVAG mehr als schwarz .....)

Kommentar von vmmerks94 ,

Bemerkenswert das man direkt davon ausgeht das man eine Karriere da machen möchte :D

VIP-Kunden bzw auch als VM-01 bekannt müssen doch nicht eine Karriere Starten oder sehe ich das falsch? So bekommt man immer mehr das Gefühl jedem auf dem Schlips zu treten.. Ob man einmal nicht danke sagt nach dem man was kauft oder sonstiges.. ein Hoch auf die Hilfsbereitschaft.. Das jeder auf die DVAG und geanzen diversen Unternehmen schießt ist mir klar.. Mache ich mit aber im allgemeinen gegen die Versicherungen Banken sowie den Staat..

Hilfe scheint in der heutigen Gesellschaft wohl ein Fremndwort zu sein!

p.s. ich frage Strukki nicht da er bei seinem Sohn im Krankenhaus ist. Nicht jeder kann sich Glücklich schätzen zu hause zu sitzen und Gesund zu sein.

pps. Nennen Sie mir beide bitte ein Unternehmen in der keine Struktur herscht! Oder verdient heutezutage jeder so viel wie ein Vorstandsvorsitzender? Oder Geschäftsinhaber?
Dem entsprechend hört auf einer Sache zu Urteilen von der Ihr keine Ahnung habt.. Eine Karriere die man da machen will die man nicht machen will.

Info:Hauptberuf: Ausbildung zum Industriekaufmann. DVAG VM-01 kein thema es ist nur ein Aufhänger mit der Nummer aus dem Büro welcher in der BBS hängt. Bevor hier gleich wieder die nächsten Unterstelleungen herum fliegen.

Kein Wunder das es mit dem Land sowie mit der Menscheit Berg ab geht (Weltweit bezogen)

Kommentar von Apolon ,

Hilfe scheint in der heutigen Gesellschaft wohl ein Fremndwort zu sein!

Nicht immer ist die Hilfe möglich, die man hier im Forum erwartet.

Bei jedem Versicherungsunternehmen sind die Provisionstabellen unterschiedlich.

Auch die Provisionshöhen können bei jedem Vermittler anders sein, denn hier kommt es auf den erreichten Jahresumsatz an.

Es kann Bestandsprovision, Verlängerungsprovisionen, wie auch Abschlussprovisionen geben.

Dies kann dir immer nur das Versicherungsunternehmen sagen, bei dem du einen Vertrag bekommst.

Außerdem kommt es auch darauf an, ob du als Angestellter oder Selbständiger dort anfängst.

Mit einer Ausbildung als Industriekaufmann kommst du im Versicherungsaußendienst nicht weit.

Dann wird eine neue Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen benötigt - eine Prüfung bei der IHK und auch eine Registrierung im Vermittlerverzeichnis der IKH.

Welche weiteren Ausbildungen dann noch erforderlich sind, kommt darauf an für welchen Bereich du tätig bist.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

Du unterstellst UNS also, dass wir von der Sache (DVAG usw.) keine Ahnung haben?

blödes Eigentor: wieso fragst du dann hier nach Hilfe?

und, bytheway: ich habe Ahnung vom Strukku DVAG .... mehr als dir lieb ist .....

aber da du anscheinend der einzige Checker hier auf dieser Plattform bist .... bin ich raus ....


P.S.

nochmal bytheway: der einzige, der hier mit Unterstellungen rumwirft ....

heißt vmmerks94 ..........

Antwort
von Apolon, 70

Ist die DVAG nicht in der Lage, dir eine Provisionstabelle auszuhändigen, aus der man die Abschlussprovision, bzw. die Bestandsprovision entnehmen kann ?

Ein Tipp - suche dir ein Versicherungsunternehmen, das dazu in der Lage ist.

Antwort
von schleudermaxe, 61

Gute Geschäfte! Benötigen die wirklich 84,00 EUR für eine banale PH oder ist es etwas anderes?

Und auf die Vers.-Steuer kann es keine Prov. geben, fürchte nicht nur ich.

Kommentar von DerHans ,

Wenn da 6 Mann in der Hierarchie verdienen wollen, müssen es wohl 84 € im Jahr sein.

Wer nicht mal die simple Provision für eine PH selbst ausrechnen kann, sollte lieber im Sandkasten (weiter) spielen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community