Frage von pferdressur, 81

Wie setzt man sich am besten bei einem Pferd ohne Gerte durch?

Hallo... Mal angenommen man geht spazieren und aufeinmal trabt das Pferd an und läuft zu einer grünstelle und will grasen + wenn man versuch weiterzugehen bockt es...habt ihr tipps?

Expertenantwort
von Sallyvita, Community-Experte für Pferde, 55

Bei einem solchen Benehmen ist der Führende allem Anschein nach in der Pferd-Hierarchie ganz unten angesiedelt und das Pferd respektiert ihn nicht als Ranghöheren, sondern macht einfach, was es will.

Die Zuhilfenahme einer Gerte halte ich für grundfalsch. Man straft nicht vom Boden aus damit. Eine Gerte ist kein Strafinstrument, sondern lediglich in der Dressur eine Unterstützung des begrenzenden Schenkels, oder beim Springen eine Unterstützung an der Pferdeschulter.

Ist ein Pferd derart ignorant und unerzogen, sollte man tunlichst daran arbeiten, die Hierarchie so umzudrehen, dass das Pferd das tut, was man von ihm möchte und nicht umgekehrt. 

Dass ein Pferd magisch angezogen wird von leckeren grünen Gras ist natürlich. Auch dass es nicht immer wie ein dressierter Pudel funktioniert, aber das mit dem Bocken, das ist respektlos und gefährlich. Das darf auf keinen Fall sein.

Ich empfehle Dir Bodenarbeit, Führübungen und eine echte Konsequenz im Umgang.

Antwort
von katjesr5, 44

Hallo

warum keine Gerte benutzen? Natürlich nicht zum Schlagen, aber zum Grenzen aufzeigen ist es durchaus eine nützliche Hilfe.

Wenn dein Pferd beim Spazieren gehen solche Mätzchen macht, würde ich mindestens ein Knotenhalfter aufziehen. Auf keinen Fall mit normalem Halfter. Eine Gerte würde ich auch mitnehmen. Sobald er schneller wird, einfach die Gerte vor die Brust halten. Sollte das keine Wirkung zeigen, darf auch mal angetippt werden. Sobald er verlangsamt, Gerte wieder weg. Zeigt das keine Reaktion, auch ruhig mal am Halfter zupfen. Schick ihn auch ruhig rückwärts wenn er dich überholen will.

Am besten macht ihr generell regelmäßig Führtraining in der Halle oder auf dem Platz. Gut wäre auch mal etwas Unterricht in Bodenarbeit, so dass eventuelle Haltungsfehler deinerseits korrigiert werden können.

Antwort
von netflixanddyl, 43

Erziehung hilft da. Nichts anderes. Das Pferd hat sich weder zu weigern wenn du einen anderen Weg gehen willst, noch sollte es Bocken. Das ist unglaublich gefährlich. Arbeite daran, dass das Pferd dich als höher gestelltes Tier sieht - oder mind. mal als gleichgestellt, denn momentan bist du für es ganz unten in der Liste.

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 15

Ich fürchte, du brauchst einen grundlegenden Kurs am besten einzeltraining in horsemanship.

Da hilft nur jemand vor Ort, der dir die allerersten Schritte in Umgang UND der Körper Sprache zeigt UND beibringt.

Sonst kann das gefährlich werden und du versaust das Pferd!

Antwort
von Viowow, 34

eine gerte hat mal gar nichts mit durchsetzen zu tun. eine gerte ist für feine zeichen gedacht. wer nicht führen kann, sollte es lassen, oder lernen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten