Frage von selector, 44

Wie setzt man den Zeitwert von Möbeln an?

Muss zwecks Berechnung des Schonvermögens bei Hartz 4 den Zeitwert von Möbeln berechnen. Gibt es hierzu eine einfache Formel, die man heranziehen kann ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lenzing42, 27

Da es sich bei den Möbel um Gebrauchgegenstände handelt, brauchen die nicht angegeben werden.

Aber die Wertminderung bei Möbel liegt im ersten im ersten Jahr bei 25 %,
ab dem 2.Jahr je nach Zustand bei 5 bis 10 % pro Jahr.

Kommentar von lenzing42 ,

Es freut mich, wenn ich dir helfen konnte - und danke für den Stern.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz 4, 44

Was willst du berechnen ?

Deine normale Ausstattung interessiert beim Schonvermögen nicht.

Kommentar von selector ,

Hab mir vor einigen Jahren mal teure Designermöbel im Wert von ca. 20000.- Euro gekauft. Dazu gehören ein Bett, Kleiderkommode, Sofa, Esstisch mit Sitzgarnitur.

Obwohl es Gegenstände des täglichen Bedarfs sind, frage ich mich schon, ob ich das behalten darf, da sie ja damals sehr teuer waren? Der Betrag meines individuellen Schonvermögens liegt bei ca. 9000.- Euro.

Kommentar von isomatte ,

Das musst du nicht angeben !

Solange du keine wertvollen Gemälde hast oder teuren Schmuck der nicht an Wert verliert evtl.noch an Wert gewonnen hat,musst du das nicht angeben.

Du kannst zu deinem Schonvermögen von 150 € pro Lebensjahr auch noch einmalig 750 € für notwendige Anschaffungen besitzen.

Ein KFZ - mit einem Zeitwert von bis zu 7500 € könntest du auch noch haben,dass wäre dann privilegiertes Vermögen,würde also nicht zu deinem Schonvermögen gerechnet.

Kommentar von selector ,

ok, danke Dir! 

Ich dachte immer zum Schonvermögen zählen prinzipiell alle verwertbaren Gegenstände, also auch Möbel. Allerdings da jetzt jemanden zu finden, der mir die Möbel abnimmt und mehr Geld als mein Schonvermögen dafür gibt ist auch sehr fraglich ...

Kommentar von isomatte ,

Verwertbar wären sie meiner Ansicht nach nur,wenn sie nicht zur täglichen Nutzung benötigt würden,wie schon die besagten Gemälde / Schmuck oder sonstiges wie wertvolle Münzen / Briefmarken usw.was bringt es denn wenn du das verkaufen würdest und dir dann Ersatz dafür holen würdest !

Es ist doch auch gar nicht gesagt ob du dafür noch viel bekommen würdest,es ist ja immer eine Frage der Nachfrage auf dem Markt,also halt mal schön die Füsse still,da passiert nichts.

Antwort
von rudelmoinmoin, 28

Möbel/Wohngegenstände/Gebrauchsgegenstände brauchen nicht angegeben werden, das es nicht unter "Wertgegenstände" fällt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community