Frage von InfoDoge, 115

wie Seriösen Züchter erkennen?

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LukaUndShiba, 55

Wichtig ist erst mal das der Züchter eingetragen ist. Also stell dich bei einem Seriösen Züchter auf 1000€+ ein.

Züchter findest du z.B. über www.vdh.de

Wichtig ist sich die zuchtstätte ganz genau anzuschauen. Lass dir die Hündin und im besten Fall (er lebt aber nicht immer da) auch den Rüden zeigen.
Dann schau dir an wie die Hunde Leben, wie die Welpen aufwachsen.

Ein seriöser züchter wird dir ordentlich auf den Zahn fühlen und nicht dir den Welpen andrehen wollen auf Teufel komm raus. Denn ein seriöser züchter Will wissen wo seine Babys landen.

Hast du das Gefühl er will nur verkaufen und ist auch nicht wirklich gewillt dazu viel über die Zucht oder die Hunde zu erzählen lass die Finger davon.

Papiere sind nicht zwingend ein Zeichen für Seriosität, daher Augen auf beim Welpen kauf!

Kommentar von dsupper ,

Na ja, aber wenn es sich um einen eingetragenen Züchter handelt - dann gibt es immer auch "Papiere". Und leider gibt es auch sehr viele Zuchtverbände, die ihren Namen nicht verdienen ....

Kommentar von Berni74 ,

Solltest Du aus Österreich kommen, ist der ÖKV der Zuchtverband, an den Du Dich halten solltest.

Kommentar von Berni74 ,

In Österreich findest Du Züchter unter www.oekv.at

Antwort
von MaschaTheDog, 25

Wenn er beim VDH ist :)

Seriös können Alle Züchter der Welt wirken,einfach am Tag vor dem Besuch die Welpen ins Haus nehmen,schön gemütlich machen und Zack haben die schon den nächsten Welpen verkauft,da sind die kleinen Gold wert,davor und danach sind die Welpen nur Dreck.

Wenn du dir zu 100% sicher sein willst,dass dein Hund komplett Gesund ist musst du dir unter www.VDH.de einen Züchter deiner Rasse suchen :)

Antwort
von TorDerSchatten, 50

Man kann schon vorher das Muttertier und den Züchter besuchen, bevor überhaupt ein Wurf geplant ist.

Vom Vater- und Muttertier gibt es Papiere eines anerkannten Zuchtverbands, die auch bereitwillig gezeigt werden.

Wenn der Wurf erfolgt ist, darf man Welpen und Muttertier besuchen und sich einen der Welpen aussuchen.

Er wird ca. 1.200 Euro, manchmal auch mehr, je nach Rasse kosten und hat alle erforderlichen Papiere.

Die Züchterin/der Züchter ist offen und für alle Fragen zu haben und züchtet nur eine Hunderasse.

Kommentar von friesennarr ,

Ich kenne eine sehr seriöse Züchterin, die züchtet aber mit 2 - 3 Rassen.

Antwort
von pipepipepip, 29

Wenn er Mitglied im VDH ist!! Von anderen ,,Züchtern" lieber die Finger lassen. Ansonsten: Elterntiere sind zu besichtigen und gesund. Die Hunde haben Kontakt zur Familie und leben nicht in Zwingern oder schimmer.. . Die Welpen haben Papiere, wirken munter und gesund. Der Züchter setzt im Idealfall mehrmaliges Besuchen der Welpen voraus bevor man ihn abholt. Die Welpen sind alt genug bei der Abgabe. Der Züchter kann Fragen zu seinen Hunden/Welpen beantworten und steht den Käufern als Ratgeber zur Seite.

Kommentar von Berni74 ,

Solltest Du aus Österreich kommen, ist der ÖKV der Zuchtverband, an den Du Dich halten solltest.

Antwort
von Laberdor, 48

Es gibt oft Zuchtverbände, auch im Internet, die Listen mit seriösen Züchtern, die rassetypische Standards einhalten, führen.

Kommentar von dsupper ,

Ja, es gibt viele Zuchtverbände - leider auch viele "Züchter", denen das Wohl der Hunde ziemlich egal ist, die nur züchten, um Geld zu verdienen und sich dann solchen Verbänden anschließen, um die begehrten "Papiere" zu bekommen.

Es kommt immer darauf an, WAS und WER hinter diesen Papieren steckt, welche Vorschriften, welche Kontrollen, welche Erfahrung ....

Ansonsten kann man sich Papiere auch selbst ausdrucken - macht Eindruck und ist nicht verboten.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 45

Ein seriöser Züchter züchtet immer im VDH ... auch bei denen hast du keine 100 %ige Sicherheit, aber die größtmögliche Sicherheit, einen gesunden, gut gezüchteten und bestens aufgezogenen Hund zu bekommen.

Kommentar von Berni74 ,

Oder in Österreich im ÖKV

Kommentar von dsupper ,

ja, stimmt, ich vergesse immer, dass hier ja nicht nur Menschen aus Deutschland schreiben und fragen ....

Antwort
von armabergesund, 35

genau hinschauen, wie geht der züchter mit seinen tieren um, wie scheu sind sie, leben kinder im haus, leben die tiere im familienverbund, wieviele würfe gibt es pro jahr... schauen sie sich die papiere an und vor allem den tierarzt.

Antwort
von aimee2010, 27

Ich habe zwei deutsche boxer (züchtungsbedingt nicht die gesündeste rasse). Mir war weder ein eingetragener Züchter noch irgendwelche vdh Eintragungen  wichtig!  Wenn man sich intensiver mit dem Verein vdh informiert der größte  wixladen. 

Beide Hunde sind von vorn bis hinten gesund. Keine herzprobleme, frei atmend da kein vdh Schönheitsideal nachgeeifert wurde,  kein HD ED....... absolut verträglich mit allem und jedem.

ich will nicht von von eingetragenen Züchtern abraten, aber es gibt auch genug Hobby Züchter, die dafür sorgen das sie gesunde und soziale hunde in die Welt entlassen. 

 Gute Züchter erkennen, schau dir die Leute und die hündin genau an. Und dann hilft dir nur noch menschenkenntnis und ein klarer verstand! 

Viel Glück

Kommentar von dsupper ,

Weder ein klarer Verstand noch eine gute Menschenkenntnis können aber genetische Fehler oder z.B. kommende erbliche Gesundheitsprobleme erkennen .... und dass ein Hund mit allen und jedem verträglich ist, liegt nicht in der Zucht begründet, sondern das liegt alleine am Können des Erziehers - insofern kannst du dir das selbst auf die Fahne schreiben, dass du das so gut hinbekommen hast.

Kommentar von aimee2010 ,

Da geb ich dir auch recht. aber meine Erfahrungen sind mitlerweile die, dass immer mer vdh Züchter Probleme mit Krankheiten haben bzw. welpenkäufer! Inzucht ist ein großes Thema, weil aussehen mehr als Gesundheit zählt, man züchtet was gefällt - immer noch kürzere nasen, noch größer oder kleiner große Augen. .... und wer garantierte mir das der Welpe von Weltsieger nicht krank ist. ich habe viele rassehundebesitzer im freundeskreis. 70% davon krank - HD, Epilepsie kurzatmig, 10% von einem zwingervdhzüchter ohne familienanschluss in den ersten wochen, ich will nicht alle über einen Kamm scheren, aber das sollte man hobbyzüchter auch nicht. wer mit liebe und verstand welpen in die Welt setzt braucht kein vdh Nachweis

Antwort
von pruddle, 39
Antwort
von Limmi1, 30

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten