Wie seriös sind kostenlose Dienste zur Auto-Entsorgung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Solche Unternehmen rechnen in der Regel recht genau. Oftmals werden die Autos wieder instandgesetzt und nicht verschrottet. 

Wenn dein Alter tatsächlich verschrottet wird, fallen noch einige verkaufbare Teile an. Dazu gehören die Beleuchtungsenrichtungen, Kabelbäume, Fensterheber, Anlasser, Lichtmaschine, Wasserpumpe, Gebläse, Getriebe etc. Auch die gepresste Restkarrosse ist noch ein paar Euro wert. 

Die Wahrscheinlichkeit, dass das Auto am Straßenrand endet, ist sehr gering. Vor dieser Überraschung kannst du dich mit einem Übereignungsvertrag, mit dem das entsorgende Unternehmen Eigentümer wird, absichern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ja das auto für 50€ oderso versuchen zu verkaufen, einer kaufts bestimmt zum drauf rum
Kloppen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Autoverwerter geben bei mir in der Nähe 50€ und eine Entsorgungsnachweis, egal was mit dem Auto los ist.

Die brauchen den Brief.Die machen aus jedem Auto noch Geld.

Ruf dort einfach an und frag nach. Dann lohnt sich auch das abschleppen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die freuen sich bei den aktuellen Stahlpreisen halt über jeden Vollid|oten, der ihnen ein Auto schenkt. Ob man das jetzt "unseriös" nennen muss... es ist letztlich ganz normale Marktwirtschaft. Ohne Ausbeutung von Voll|dioten funktioniert die halt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Autos dürfen nur Zertifizierte Betriebe entsorgen. Das Auto gehört nicht mehr Dir weil du den Brief auch abgibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung