Frage von Telomer, 81

Wie seht ihr die aktuelle Situation in der Türkei?

Hallo zusammen!

Mich würde mal interessieren, wie ihr zu der aktuellen Situation in der Türkei steht? Ich finde es schrecklich, vor allem auch, dass sich nicht mehr EU-Länder eindeutig gegen die diktatorischen Maßnahmen von Erdogan und Co stellen. Die sogenannten "Säuberung" sind wirklich grausam! Wie lässt sich das denn nur stoppen?

Schlimm finde ich aber auch, dass andere Länder, die keinen Deal mit Brüssel bezüglich der Situation von Geflüchteten haben, momentan nicht so stark kritisiert werden (beispielsweise ist die Regierung in Ungarn mehr als rassistisch und antisemitisch, in Polen werden gegenüber regierungskritische Medien ebenfalls Sanktionen verhängt).

Wie seht ihr das alles?

Antwort
von wfwbinder, 32

Du hast Recht, dass es schlecht ist. Aber die Türken haben ihn doch gewählt und jubeln auf den Kundgebungen.

Was wir tun können, ist denen, die aus der Türkei ausreisen wollen, politisches Asyl zu gewähren.

Die Türkei ist ein souveränes Land, die Führung demokratisch gewählt.

Antwort
von atzef, 23

Gar nicht.

Ich bin etwas enttäuscht über die aktuelle Berichterstattung über die Türkei.

Offensichtlich richtet sich der Verfolgungsdruck der Regierung ja gerade nicht gegen die Opposition, sondern wirklich eher gegen diese Gülen-Bewegung.

In der Berichterstattung wird überhaupt nicht mehr weiter die Putschurheberschaft behandelt. So muss man eigentlich davon ausgehen, dass tatsächlich diese Gülen-Bewegung dahintersteckt oder zumindest tief darin verwickelt ist. Irgendeinen substantiellen Widerspruch gegen die türkische Regierungsdarstellung habe ich jedenfalls bislang noch nicht vernommen.

Makaber auch, dass in der Berichterstattung kaum mit Vertretern der türkischen Opposition, parlamentarisch wie außerparlamentarisch, gearbeitet wird. Das würde ich mir viel intensiver wünschen, um zum einen einen authentischeren Blick auf die Vor-Ort-Lage zu bekommen, aber auch um hier stärker für die zu werben... Schließlich ist türkische Politik weit mehr als nur Adolf Erdogan...

Insofern fühle ich mich da latent unterinformiert...

Antwort
von DerLuitschi, 48

Im Grunde so wie du :-)

Antwort
von 1988Ritter, 17

Die Welt befindet sich in einem Wandel.

In der Türkei wird mir alles viel zu sehr an Erdogan festgemacht.

Erdogans Partei ist die islamisch geprägte AKP. Das türkische Religionsministerium hat alleine über 100.000 Imame auf der Gehaltsliste, was dann viel eher bemerkenswert sein sollte.

Ich sehe in Erdogan nur eine Marionette der Mullahs. Die Türkei wird nach meiner Ansicht in einen islamischen Staat umgebaut.

Da der Islam auf der ganzen Welt mit Unerfreulichkeiten in Verbindung gebracht wird, und der Rest der Welt darauf keine richtige Antwort findet, ist es natürlich das die unzufriedenen Menschen sich wachsend nach rechts orientieren. Das ist dann das nächste und kommende Problem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten