Frage von Ralaja, 344

Wie seht ihr das, ist eine Tantra (Lingam) Massage als fremdgehen zu beurteilen?

Mein Partner kam letztens auf mich zu und meinte so "mich würde eine solche Massage ja schon mal interessieren".

Es ist ja nicht so als ob ich ihm nicht eine Massage gönne, um Gottes Willen. Ichbin sogar glücklich wenn er entspannt ist.

Muss es denn dann aber gleich eine solche Massage sein, wo man das Happy End ja quasi gleich dazubucht? Ich habe meine Bedenken geäussert und er konnte es nicht verstehen. Seit ich gesgat habe das auch die Masseure dort nackt sind, kam er etwas ins wanken. Habe ihm sogar angeboten es selber zu lernen. Denn was irgendwelche Studentinnen als Nebenjob machen, kann ich wohl auch lernen.

Ich schweife ab wie ich merke. Ist eine solche Massage wo man ja nunmal zu 99% am Ende zum Orgasmus "gerieben und gestreichelt" wird fremdgehen?

LG und danke für eure ehrlichen Antworten

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CelestialPilot, 179

Hallo Ralaja,

ich empfehle, eine solche Massage - die über den reinen technischen Vorgang hinausgeht - in der Partnerschaft zu pflegen.

Du hast Recht, man kann sich in diese Dinge hineinlesen oder hineinarbeiten, und muss das auch in dem Fall. Es gibt bestimmte Zeremonien und es finden Mantras Anwendung. Damit erweitert sich die Erotik um diese meditativen Momente - denn für das Tantra gehören die erotischen Momente zum Körper und zur Seele wie vieles andere.

Es macht genauso Sinn, gemeinsam in ein solches - seriöses - Studio oder Zentrum zu gehen. Dann wäre es in meinen Augen kein Fremdgehen, denn Ihr macht das immer noch gemeinsam in Euer Partnerschaft - auch wenn jemand drittes mit dabei ist.

Dabei bietet sich gleichermaßen die Yoni-Massage an ...

Viele liebe Grüße, viel Liebe und viel Spaß
Euer CelestialPilot

Kommentar von CelestialPilot ,

Hallo Ralaja,

habe vielen herzlichen Dank für den Stern. Es freut mich sehr, Dir habe helfen zu können.

Viele liebe Grüße,
Euer CelestialPilot

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Beziehung, Liebe, Partnerschaft, ..., 141

Fremdgehen ist Sexualität mit Dritten ohne Einvernehmen des Partners.


  • Ja, natürlich empfinden das die meisten Menschen als Fremdgehen. Letztlich ist "Lingam-Massage" nur ein schöner Ausdruck für Prostitution -- nichts anderes ist das nämlich, nur eben in schöner Verpackung und auf Handbetrieb beschränkt.
  • Die überwältigende Mehrheit aller Frauen akzeptiert es nicht, wenn ihr Partner Prostituierte oder eben auch sexuelle Massagen nutzt. Sexualität ist für die allermeisten Paare etwas, das nur zu zweit ausgeübt wird. Nur ein kleine Minderheit einigt sich auf eine offene Beziehung und erlaubt sich gegenseitig Sexualität mit Dritten zu erleben.
  • Frag ihn doch umgekehrt mal, was er davon hält, wenn du dich von anderen Männer die Vagina und Brüste massieren lassen würdest. Ist ihm das wirklich recht? Fühlt er da nichts bei?
  • Ratschlag: Da heutzutage Menschen verschiedene Grenzen ziehen, ist es immer ratsam, zu guten und entspannten Zeiten mit dem eigenen Partner darüber zu sprechen und sich einvernehmlich gemeinsame Grenzen zu setzen. Plaudert darüber, was ihr in Ordnung findet, was passieren darf und was nicht mehr akzeptabel wäre. Der Anlass passt doch perfekt, dass man das auch gleich auf Flirten, Küssen und dergleichen ausweiten kann. Je offener man miteinander spricht, je sicherer man sich fühlt und je mehr man sich vertraut, desto weniger Eifersucht kommt beim Flirten oder Tanzen mit anderen auf. 
  • Eine Lingam-Massage oder ähnliche Sexualdienstleistungen würde ich ihm nicht erlauben. Solche Spiele kann man doch wunderbar zusammen ausleben und, ganz ehrlich, mit etwas Geschick bist du auch nicht schlechter als eine Professionelle. 
  • Es gibt übrigens in allen größeren Städten regelmäßig Tantra-Seminare, bei denen Paare ohne Partnertausch alle möglichen Praktiken lernen können. Wenn ihr so etwas in Gruppen mögen würdet, könntet ihr das ja zusammen mal ausprobieren.
Kommentar von Ralaja ,

Vielen Dank!

Du sprichst mir aus der Seele. Ja das mit dem Gruppenseminar habe ich auch bereits gelesen.

Ich finde es nur auch ziemlich seltsam, das mir jemand dabei zusehen soll, wie ich das beste Stück meines partners massiere, nur um mir dann am besten noch "vorführt" wie ich es besser machen kann...

Finde das allgemein sehr verstörend. Da lese ich mich lieber ein.

Kommentar von mariannelund ,

also Lingam Massage ist keine Umschreibung von Prostitution, leider wird das von unwissenden in diese Schiene gedrängt.

Tantra Massagen sind sehr wertvoll und heilsam, bevor man darüber urteilt sollte man selber mehrere Tantra Massagen erlebt haben , gewiss wird man danach sehr viel offener werden und sich und anderen mehr Möglichkeiten geben können

Kommentar von Kajjo ,

Heilsam hin oder her -- sexuelle Dienstleistungen sind Prostitution, egal wie man es dreht oder wendet. Wer gerne käufliche Sexualität nutzt, darf das ja gerne tun, aber Begriffe sollte man nicht verbiegen. Damit ist definitiv kein Werturteil verbunden -- unterstelle mir das bitte nicht. Aber Prostitution bleibt Prostitution, egal wie man sexuelle Dienstleistungen nun bezeichnet.

Im übrigen solltest du der Tatsache in die Augen schauen, dass die überwältigende Mehrheit von Großstadt-Tantra-Dienstleistungen ohnehin ganz banal Prostitution in schönerem Gewand sind und mit ursprünglichem Tantra quasi nicht zu tun haben. Ein Buddha in der Ecke, viele Kerzen und Öl machen noch kein Tantra -- und genau so läuft es ab in den meisten Großstadt-Studios.

Antwort
von RudiRatlos67, 147

Es gab oder gibt auch paar Massagen, dabei liegt man nebeneinander und lässt sich von zwei Masseurin / Masseur verwöhnen, dabei solltet ihr beide auf eure Kosten kommen.... Vielleicht ist das eine alternative? Wenn er sich von der hübschen Asiatin verwöhnen lässt, nimmst Du eben den gut gebauten Masseur :) Ich weiß nicht wie Du dazu stehst aber vielleicht hat es ja was ihm und der Masseurin dabei zuzusehen und gleichzeitig selbst verwöhnt zu werden??? Alternativ gibt es die paarmassage auch ohne happy end, dabei werden beide Partner nach der eigentlichen Massage das happy end unter Anleitung brim partner selbst herbei zu führen. Wie gesagt.... Alles nur Möglichkeiten über die man nachdenken kann, wichtig ist das beide ganz entspannt in ein solches Abenteuer hinein gehen.

Kommentar von Ralaja ,

Von diesen Paarmassagen hatte ich auch bereits gelesen.

Es wird geraten das man diese in zwei verschiendenen Räumen macht, damit man sich fallen lassen kann. Da viele sich wenn ein Parnter anwesend ist, nicht gehen lassen können.

Ich finde aber auch den Gedanken komisch, mir dabei zusehen sehen zu lassen "Also unter Anleitung meinen Freund zum kommen zu bringen".

Zweisamkeit ist da wohl fehl am Platz^^

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Ich habe sowas nie mitgemacht, aber wir hatten uns mal zu sowas entschlossen, leider hat es nie stattgefunden. lag daran dass wir es aufgeschoben haben als sie schwanger war. Danach fehlte einfach die Zeit und mittlerweile Leben wir schon fünf Jahre auf einer Insel auf der sowas nicht möglich ist.... Wir fliegen zwar fünf bis sechs mal im Jahr nach Deutschland aber dann fehlt uns auch die Zeit.... naja, jedenfalls hatten wir uns damals für ein Studio in Hannover entschieden und wir wollten einander zusehen wie wir von zwei Masseurinnen bis zum Ende massiert werden

Kommentar von Ralaja ,

Ich mag alleine den Gedanken nicht... 

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Dann solltest Du ihn verwerfen und dich nicht damit belasten.. Es sollte wenn überhaupt für dich genauso entspannend sein wie für ihn. Mit allem anderen würdest Du eure Beziehung nur noch mehr belasten. Du kannst ihm sagen das Du dich mit dem Thema intensiv auseinander gesetzt hast und sogar ausgemalt hast wie eine paarmassage aussehen könnte, aber das es für dich ein No go ist und bleibt.... Und das es ebenso ein No go für dich ist das er allein das Vergnügen hat. Gleichzeitig solltest Du ihm für die Offenheit und das Vertrauen danken, andere Männer hätten das Thema wahrscheinlich nicht angesprochen und hätten sich das Vergnügen heimlich geholt. Auch wäre ein Gespräch darüber ein wundervoller Anlass ihm ausgiebig am Objekt zu zeigen das er etwas viel besseres Zuhause hat :)

Antwort
von laralee01, 178

Unter "Fremdgehen" versteht jeder was anderes. Insofern solltest Du ihn deutlich machen, dass es für Dich gar nicht gehen kann, wenn er zu dieser Massage gehen will.

Selber zu erlernen bzw. zumindest die Grundlagen zu kennen finde ich dagegen eine richtig gute Idee. Da habt Ihr beide Spaß ohne schlechtes Gewissen.

Kommentar von Ralaja ,

Das war eben mein Plan. Ich will ihn ja um Gottes willen nicht einsperren und er soll tun was er für richtig hält. Aber sowas würde mir zu weit gehen.

Ich gehe ja auch nicht hin und sage "So, ich bin mal beim Nachbarn...der besorg....ehm...bringt mich Orgasmus um mein Chi freizulassen". Aber keine Sorge...ich fasse ihn auch nicht an...er legt sich nur nackt auf mich drauf, das ist alles" :D

Kommentar von laralee01 ,

Eure Beziehung ist vorbildich! Statt sich auf eigene Position zu verharren, versucht Ihr einen Kompromiss zu finden, wo Ihr beide was abgewinnen könnt. Ein Hoch auf Eure gemeinsame Massage. ;-)

Kommentar von Ralaja ,

Das Öl ist bereits gekauft. Ich hoffe er wird danach mehr Massagen wollen.

Solange er seine Entspannung findet habe ich mein Ziel erreicht. :)

Kommentar von laralee01 ,

Ihr könnt ja auch abwechseln. Vielleicht findet er ja auch Gefallen daran, Dich zu massieren.

Antwort
von daCypher, 134

Was man als fremdgehen ansieht, müsst ihr für euch selbst entscheiden. Für mich wäre Fremdgehen z.B. wenn man Gefühle für eine Andere entwickelt und heimlich mit ihr rumknutscht oder Sex hat.

So eine Massage ist zwar eine erotische Erfahrung, aber ich denke nicht dass er sich deswegen gleich in die Frau (oder den Mann) verliebt. 

Ich finde es sehr gut, wenn eine Beziehung so vertrauensvoll und stabil ist, dass man seinem Partner auch solche intimen Dinge erlauben kann. Ob das für dich in Ordnung ist, musst du aber wie gesagt selbst wissen.

Kommentar von Ralaja ,

Ich vertraue ihm mein Leben an und unsere Beziehung läuft mehr als stabil.

 Ich verstehe nur nicht wieso man zulassen sollte, das der Partner mit einem Fremden! Menschen sexuelle Erfahrungen innerhalb einer Beziehung machen muss. Das hat mit Erlauben und oder Eifersucht nichts zu tun.

Fremder Mensch; sexuelle Handlung; Massage bis zum Orgasmus...

Allein das von mir echriebene Fremd, steckt auch zufällig im Wort fremdgehen :D

Kommentar von daCypher ,

Ja, da gibts einen Unterschied zwischen Männern und Frauen (der aber nach meinem Gefühl nur antrainiert und nicht biologisch bedingt ist), dass Frauen sich unwohl fühlen, wenn sie sich Fremden gegenüber nackt zeigen oder sogar am nackten Körper angefasst werden. Für Männer ist es nicht so dramatisch. Die freuen sich eher darüber.

Ich kann mir gut vorstellen, dass das für deinen Mann einfach nur eine interessante Erfahrung ist (so als wenn er den Wunsch hätte, mal Fallschirmspringen oder Tauchen zu gehen). Allerdings muss er natürlich auch akzeptieren, dass dir die Sache sauer aufstößt und du nicht willst, dass er es macht. Ich denke mal, der Wunsch nach der Massage wird bei ihm nicht so groß sein, dass eure Beziehung zerbricht, wenn er nicht hin darf.

Kommentar von daCypher ,

Die Idee mit dem selbst lernen finde ich übrigens garnicht mal so schlecht. Allerdings weiß ich nicht, ob man das mal eben an einem Abend lernen kann und ob man in dem Kurs nicht vielleicht auch nackt ist. 

Bei Tantra geht's ja nicht darum, einfach seine körperlichen Gelüste rauszulassen oder jemandem den Rücken zu kneten, sondern eher darum, eine tiefere Bindung zwischen Körper und Geist zu finden und sich selbst zu fühlen.

Kommentar von Ralaja ,

Ich habe bereits sehr viel darüber gelesen. Auch mit einer Masseuse per E-Mail geschrieben wie ich das lernen kann.

Sie sagte zu mir, es sein einfach denn ich würde spüren was mein Partner wolle. Wichtig ist wohl das es mehr ein streicheln und somit ein "Gefühl für den Körper" geben ist.

Ich hatte meine Bendenken geäussert und bekam eine recht umfangreiche und ehrlich Antwort zurück.

Problem ist allerdings das mich das noch stutziger gemacht hat. Daher will ich es ja selber lernen :D

Es geht aber nunmal auch darum, sexuelle Energie aufzubauen. Diese ist der wichtigste Bestandteil dieser Art der Massage. Sie resultiert nichtmal aus der alten Tantra Lehre, sonder wurde in den 70er Jahren in den USA und Deutschland "erfunden".

Es hat also mit der Lehre den Geist und Körper in einklang zu bringen (So wie es im Tantra gelehrt wird) nicht allzu viel zu tun.

Antwort
von Fielkeinnameein, 152

Naja ich glaube nicht dass das Studentinnen als Nebenjob machen :D

Die Lösung ist doch ganz einfach. Wenn du ein Problem damit hast, sollte er das aktzeptieren und es lassen. Wenn es ok für dich ist (was es ja offensichtlich nicht ist) soll ers tun.

Falls er es tut obwohl du ein Problem damit hat, muss er halt damit rechnen das es Stress gibt und ich denke das wird keiner mit halbwegs Hirn riskieren.

Mfg

Kommentar von Ralaja ,

Ja ich denke er wird es akzeptieren.

Ich möchte für mich nur geklärt haben ob es nun wirklich so abwegig ist was ich denke.

Beide Parteien sind nackt. Masseur oder Masseurin berühren den ganzen Körper mit Schwerpunkt auf der Penismassage. Diese geht sehr wahrscheinlich mit einem Orgasmus aus. 

Das alles nurt dadruch das eine Fremde Person da rumglitscht und "massiert".

Es klingt mir doch eher wirklich nach einem Deckmantel für...naja...mal was anderes ausser Puff, dennoch aber Zwielichtig 

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Nein ist nicht so abwegig, da es nicht ja nunmal keine normale Massage ist :) 

Naja so zwielichtig/verwerflich finde ich das garnicht aber dazu hat ja jeder ne andere Meinung.

Antwort
von atzef, 128

Es gibt keine verbindliche und gesetzliche Definition von "fremdgehen". Insofern ist das ausschließlich von deiner Einstellung, Wahrnehmung und Toleranz abhängig.

Kommentar von Ralaja ,

Nein die gibt es nicht. 

Wenn dich aber ein andere Mensch durch schlichtes streicheln und reiben der Penisses zum Orgsamus führt und vorher noch fleißig an dir rumgerieben hat, ist  das doch schon moralisch sehr grenzwertig oder?

Kommentar von atzef ,

Nur wenn man bestimmte moralische Prinzipien absolut setzt, die in diesem Vorgang etwas problematisches sehen. Das aber muss ja individuell nicht der Fall sein. Z.B. gibt es ja auch Swinger...

Für mich wäre beides nichts. Ich würde als dein Beziehungspartner vielmehr hocherfreut dein Angebot annehmen und dich zur Belohnung ebenfalls mittels Massage tantrisch verwöhnen bis...bis...hüstel...

Jedenfalls ist das letztlich eine Frage der individuellen Einstellung und Toleranz.

Kommentar von Ralaja ,

Vlt. ist es einfach der Reiz des Fremden. Wenn dem so ist, frage ich mich allerdings wieso man sich bindet, wenn man nicht genau weiß das einem dieser eine Partner genug ist.

Antwort
von DesbaTop, 106

Hm...schwierig. Ich kann dir nur meine persönliche Meinung dazu sagen:

Es ist zwar eine gelernte Form der Massage und auch Anerkannt, aber wenn man jemanden dafür bezahlt, dass man man zum Orgasmus gebracht wird, ist das für mich das selbe wie Prostitution. Und damit fremdgehen.

Man kann sich auch bei einer normalen Massage entspannen..

Kommentar von Ralaja ,

Danke, du hast genau die Worte wiederholt die ich auch benutzt habe als er eine Erklärung wollte warum es für ihn fremdgehen ist :D

Kommentar von DesbaTop ,

Mach ihm mal den selben Vorschlag.

Sag du würdest gerne von einem Fremden Mann eine Yoni-Massage bekommen.

Kommentar von Ralaja ,

Er würde sagen "mach doch", damit er dann auch gehen kann :x

Kommentar von DesbaTop ,

Dann sag ihm einfach, dass du es nicht möchtest. Wenn ihm das egal ist würde ich mir Gedanken machen :/

Kommentar von Ralaja ,

Ich finde immer, in eine Bezeihung gehört ein gesundes Maß an Eifersucht.

Bei mir löst diese eben aus wenn ich weiß das er sich von jemand anderem zum Orgasmus bringen lässt.

Ich finde nämlich das dieses Privileg dem Partner/der Partnerin vorbehalten sein sollte. Alles andere hat schon den Beigeschmack des fremdgehens.

Viele Leute sagen immer das "Solange die Gefühle nicht bei der Person sind, ist es kein fremdgehen".

Bei einem OS habe ich aber wohl auch keine Gefühle, ist es dann kein fremdgehen wenn ich mich verwöhnen lasse? :D

Ich finde das Jahr 2016 startet schon mit seltsamen Erkenntnissen :D

Kommentar von DesbaTop ,

Ich persönlich finde Eifersucht hat in einer Beziehung nichts verloren, denn die zeugt von fehlendem Vertrauen dem Partner gegenüber. Ist aber auch ne Definitionssache.

Abgesehen davon hat das (finde ich) nichts mit Eifersucht zu tun sondern ganz einfach mit einem Treuebruch.

Die Überlegung an sich ist kein Treuebruch sondern das durchziehen der Überlegung.

Wobei auch Treue reine Definitionssache ist^^

Nichts desto trotz gehört in eine Beziehung (meiner Meinung nach) ein gewisses Maß an Wertschätzung. Und wenn man die Sorgen des Partners nicht berücksichtigt ist dieses Maß schlicht nicht gegeben

Kommentar von Ralaja ,

Nein missverstehe das mit der Eifersucht nicht. Ich finde es hat etwas von Wertschätzung wenn ich nicht grade erquickt darüber bin, wenn er angebaggert wird.

Er würde es nicht zurückgeben und ich weiß das er mien vollstes Vertrauen geneßen kann, dennoch würde etwas nicht stimmen wenn ich mir nicht denken würde...Ey...lass die Finger da weg.

Kommentar von DesbaTop ,

Sag ich ja: Definitionssache :D. Das was du da beschreibst würde ich nicht als Eifersucht definieren sondern als Trauer über seine fehlende Wertschätzung

Antwort
von Sorrisoo, 125

Ich sehe das wie Du. Das ist fremdgehen unter einem Deckmantel. Nichts anderes. Da kann er ja gleich ins Puff🙄

Kommentar von Ralaja ,

In Deutschland wird darauf ja auch eine "Vergnügenssteuer" erhoben. Zufällig ist das die einzige "Massage" wo das der Fall ist. Also bis auf die Standard Happy End Dinger. Vergnügessteuer wird sonst nur im Laufhaus und weitern Roten Institutionen erhoben :D

Kommentar von Sorrisoo ,

Was hast Du auch für einen Mann😳

Kommentar von Ralaja ,

Naja ich finde es aber schön das er es mir wenigstens ehrlich sagt. Ich habe auch, das kann ich ganz ehrlich sagen, einen wunderbaren Mann.

Meine Reaktion fand er dann aber wohl nicht so dolle. Ich finde halt, das egal wie...wenn ein anderer Mensch seinen Nackten Körper an dir reibt, dich bewusst sexuell so stimuliert das du "Geil" wirst, um es dann nachher mit "gezielten auf und ab Bewegungen" frei zu lassen... Naja ich finde das klingt wie aus nem Prno...

habe mal geschaut ob man zu einer solchen Massage Videos findet damit ich mir was drunter vorstellen konnte...

Zufällig findet man diese fast ausschließlich auf Prnoseiten xD

Kommentar von Sorrisoo ,

Naja wenns Dich nicht stört, gibts ja kein Problem. Ich als Mann würde meiner Frau das nie antun.

Antwort
von Wully, 66

Nein, nicht wenn der andere es weiß. Lasst euch doch gemeinsam massieren.

Antwort
von Matermace, 105

Naja, also wenn ein Besuch im Puff für dich auch Fremdgehen wäre, dann schon. Würde ich zumindest so sehen.

Antwort
von Mignon2, 67

Warum gehst du nicht mit und läßt dir auch eine Massage geben? Dann habt ihr beide ein gemeinsames, schönes Erlebnis. :-)

Antwort
von mariannelund, 58

ich würde es nicht als fremdgehen ansehen wenn es eine seriöse tantramassage ist

bei seriösen tantramassagen sind beide nackt aber der massierte liegt nur da und wird massiert, es findet kein tausch statt

sollte doch gegenseitig massiert werden ist es unseriös und hat nichts mit tantra zu tun

wenn er also eine seriöse tantramassage genießt wäre das okay, das ist gesund und tut gut

ebenso solltest du auch tantramassagen genießen dann wirst du den sex nicht mehr so als hauptgrund der beziehung sehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community