Frage von Johannisbeergel, 19

Wie sehr unterscheidet sich ein kleiner Wegwerf-Grill von einem "einfachen" Stellgrill?

Hallo,

jeder kennt bestimmt diese kleinen Aluschalen, die man zum Grillen benutzen kann. Ein paar Würstchen gehen darauf bestimmt klar, ich habe den allerdings noch nie benutzt. Wie lange braucht es ca bis so ein Grill heiß ist? Muss man da eine Steinplatte drunterlegen? Wie lange hält der wohl (also wie viele Würstchen garen darauf)?

Wir wollen nämlich ein Wochenende campen und fänden es leichter sowas zu transportieren als so einen "einfachen" Aufstellgrill.

Bin für Erfahrungen dankbar

Antwort
von Rosswurscht, 11

Du meinst so nen Einmalgrill?

Die gehen ganz gut, für Würschtl reicht der locker.

Nach na Viertel oder Halben Stunde ist der heiß, drunter legen musste nur was wenn der Untergrund nicht schwarz werden soll.

Ich würd mal sagen für 4 - 6 Leute Würschtl machen geht. Dann ist Sense.

Also im Zweifel einfach 3 oder 4 mitnehmen , kosten ja nix :)

Antwort
von RubberDuck1972, 11

Würstl, auch Steaks und Gemüse kannst du auf dem Einmalgrill zubereiten.

Es dauert durchschnittlich 20 Minuten, bis du was Drauf legen kannst. Dann kannst du ihn 20 bis 40 Minuten lang Benutzen. Nachteil: Kein nachfüllen von Kohle, viel Abfall von wertvollen Rohstoffen (Stahl und Aluminium).

Bei den Einmalgrills ist so ein Drahtbügel dabei, damit zwischen Grill und Untergrund ein Abstand ist. Trotzdem solltest du etwas Feuerfestes darunter legen. 

Ein Mal ist bei mir diese Aluschale durchgeschmolzen und die glühende Kohle lag dann direkt auf meinem Holztisch. Das hat mir den Grillspaß an dem Abend verdorben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten