Frage von Askomat, 68

Wie sehr unterscheidet sich der mexikanische Dialekt von dem Spanisch, welches man in Madrid spricht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mambero, Community-Experte für spanisch, 41

Pretérito Perfeto und 2. Person Plural finden in Lateinamerika keine Anwendung. Ansonsten kann man sagen, dass Madrilenen in etwa doppelt so schnell wie Mexikaner reden und es eben auf beiden Seiten vereinzelt Begriffe gibt, die man nicht so kennt.

Mexikanisches Spanisch holt sich zudem viele neure Wörter aus dem Englischen (Spanglish), wobei in Spanien Spanglish allenfalls im Homosexuellen-Millieu hipp wäre.

Was sich am meisten unterscheidet ist die Umgangssprache. Ein alltäglicher Satz unter Freunden ist in Mexiko völlig anders als in Spanien und auf Kuba und Argentinien ebenso verschieden, dass fast kein Wort übereinstimmt.

Aber: trotz allem können alle Spanischsprecher sich hervorragend miteinander unterhalten. Man verzichtet einfach auf Umgangssprache, spricht (relatives) Hochspanisch und kennt sowieso die typischsten Begriffe aus den jeweiligen Ländern. Man darf nicht vergessen, dass zwischen allen spanischsprachigenen Ländern ein reger Kulturaustausch besteht. Sei es musikalisch (Sommerhits, Salsa, Rumba in Spanien und der Karibik, Ibiza, Enrique Iglesias...), künstlerisch (Kino: spanische, mexikanische, kolumbianische und argentinische Filme werden international gezeigt; ohne "Übersetzung") ja auch auf ökonomischer Ebene (die meisten spanischen Konzerne sind auch in Lateinamerika vertreten, Spanien ist nach den USA Topinversor in Lateinamerika) und Sport (z.B. Fußballspieler, aber selbst Stierkämpfer, die im Winter in Mexiko auftreten, im Sommer in Spanien).

Zudem sind Spanischsprecher meist sehr kommunikativ. D.h. es kommt keinem auf die Form an, man hat die gleiche Kultur, versteht sich schon so und teilt auch viele Themen. Den Rest kann man sich zusammenreimen oder man fragt eben nach.

Übrigens weiß ein Bayer auch nicht, was ein Alsterwasser ist. Dort heißt es Radler, man sagt Grüß Gott und nicht "Tag" oder "Moin". Das würde trotzdem jeder verstehen. Ebenso wenn Spanier etwas guay finden, Mexikaner padre, Argentinier divino, Kolumbianer chevere usw. usf.

Antwort
von pritl, 25

Ich bin Mexicanerin, und es unterscheidet sich deutlich vom Dialekt. Es gibt viele Wörter die wir nicht benutzen. Das ist aber in fast jedem Land so. mich verstehen die Spanier ohne Problem wobei ich manchen von ihnen schlecht verstehe bzw. es eine ganz andere Bedeutung hat.

Aber da kannst du zb. Deutschland und Österreich her nehmen. Da ist der Unterschied genau so.

Antwort
von laserata, 35

Die mexikanische VARIANTE der spanischen Sprache unterscheidet sich zwar ganz eindeutig erkennbar vom iberischen Spanisch. Aber: Wenn man iberisches Spanisch spricht (mein Fall), dann kann man sich vollkommen normal mit einem Mexikaner unterhalten. Das hab ich schon oft genug gemacht, und es gibt dabei null Komma null Probleme.

Ein Detail-Beispiel: Die grammatische 2. Person Plural ("ihr", "vosotros") wird auch in Mexiko (wie in Lateinamerika üblich) nicht verwendet, und zwar so sehr nicht, dass sie in den Schulen nicht mal "zur Info" gelehrt wird. So haben es mir zumindest Mexikaner berichtet.

Kommentar von questionaire ,

Wie sieht denn ein Satz ohne aus?

Kommentar von laserata ,

Statt der 2. Person Plural wird die 3. Person Plural verwendet, und zwar mit "ustedes". Es entspricht also exakt dem, was in Spanien ein "Siezen im Plural" ist. In Mexiko wie auch in anderen lateinamerikanischen Ländern ist "Sie" und "du" im Plural also neutralisiert, d.h. im Plural gibt es keine Unterscheidung zwischen "Sie und "ihr".

"Ustedes ya pueden pasar":

Bedeutung in Spanien: "Sie können schon durchgehen." (also gesiezt)

Bedeutung in Mexiko: 

"Sie können schon durchgehen" oder "Ihr könnt schon durchgehen."

"Ihr könnt schon durchgehen":

In Spanien: "(Vosotros) ya podeis pasar."

In Mexiko: "(Ustedes) ya pueden pasar."

"Sie können schon durchgehen":

In Spanien: "Ustedes ya pueden pasar." (= gesiezt)

In Mexiko : "Ustedes ya pueden pasar". (= neutrale Form)

"Esto es para ustedes":

In Spanien = "Das ist für Sie."

In Mexiko = "Das ist für Sie" oder "Das ist für euch". Man könnte auch sagen, in Mexiko bedeutet das "This is for you (all)".

Antwort
von Reanne, 23

Amtssprache in Spanien ist Kastilisch. Ich glaube schon, dass in Mexisko ein etwas anderer Slang gesprochen wird, kann aber nur ein Spanier beurteilen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sprachen\_in\_Spanien

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community