Frage von Goldenpickaxe1, 129

wie sehr spielt der mensch eine rolle?

GOBALE ERWÄRMUNG

mein vater sagt oft, dass der mensch gar nicht so eine große rolle bei dem thema spielt. wie ist das? und haben die außergewöhnlich hohen temperaturen momentan was mit globaler erwärmung zu tun?(ja, wahrscheinlich schon, aber wie sehr?)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Omnivore08, 43

Dein Vater hat recht. Das ist nur Panikmache der Klimalobby. Wetter und Klima ist ein hochkomplexes Differntialsystem. Vorraussagen sind mathematisch unmöglich.

Inwieweit der Mensch da Einfluss drauf hat, kann KEIN Mensch sagen, da man chaotische Systeme nun mal nicht simulieren kann.

Kommentar von realfacepalm ,

Leider ist Omni in seinen Verschwörungstheorien wohl nicht mehr von der Realität zu erreichen - und auch sein Strohmannargument, in dem er behauptet, Klimamodelle seinen unmöglich, gibt er trotz vielfacher Widerlegung nicht auf.

The evidence for climate change WITHOUT computer models or the IPCC:

https://www.youtube.com/watch?v=OJ6Z04VJDco

und da er immer noch nicht den Unterschied zwischen Wetter und Klima begreifen will:

http://www.mpimet.mpg.de/kommunikation/fragen-zu-klima/was-ist-der-unterschied-z...

http://www.mpimet.mpg.de/kommunikation/fragen-zu-klima/wie-kann-man-klimaveraend...

Kommentar von Omnivore08 ,

Klimamodelle sind mathematischer Unsinn! Das wirst du als Klimagläubiger niemals verstehen. Deine Esoterik hat dich zu sehr vom wissenschaftlichen Denken entfernt!

Klima baut auf statische Werte von Wetter auf. Beides ist unmöglich langfristig vorrauszusagen.

Kommentar von Gondor94 ,

Und trotzdem lässt sich beispielsweise der Trend zur wärmeren Erde feststellen, wie man z.B. an der folgenden Grafik ablesen kann.

https://www.klimafakten.de/sites/default/files/images/35climateindicatorsar5figf...

Auch sind es mitnichten Esoteriker, die an die Klimaveränderung glauben, sondern hochrangige Wissenschaftler aus aller Welt, die an einer Lösung arbeiten.

Kommentar von Omnivore08 ,

Und trotzdem lässt sich beispielsweise der Trend zur wärmeren Erde feststellen, wie man z.B. an der folgenden Grafik ablesen kann.

Eine Erwärmung hat noch lange NICHTS mit dem Menschen zu tun. Das gabs schon viele viele male!

Auch sind es mitnichten Esoteriker, die an die Klimaveränderung glauben,

Gegen die Forschung sagt keiner was. Man kann Daten erheben und sie auswerten und sehen WIE sich das Klima ändert. DAS ist noch keine Esoterik....

sondern hochrangige [pseudowissenschaftliche] Wissenschaftler aus aller Welt, die an einer Lösung arbeiten.

....aber DAS ist Esoterik, weil sich der Mensch einbildet irgendwas an einem Trend der Erwärmung ändern zu können, der schon etliche male stattgefunden hat! Und DA liegt der kleine aber feine Unterschied zwischen Forschung, Wissenschaft, Esoterik und Pseudowissenschaft!

Kommentar von Gondor94 ,

Und mit diesem Kommentar bezichtigst du gerade viele hochrangige Wissenschaftler weltweit als Esoteriker. Das mag vielleicht nicht deine Meinung sein, aber der Großteil der Leute geht doch stark davon aus, dass der Mensch schuld an der Klimaveränderung ist.

Kommentar von Omnivore08 ,

Das mag vielleicht nicht deine Meinung sein, aber der Großteil der Leute geht doch stark davon aus, dass der Mensch schuld an der Klimaveränderung ist.

Das ist nicht nur meine Meinung, sondern die Auffassung von vielen Wissenschaftlern, die direkt mit dem Thema zu tun haben!

Ich bin Informatiker; Das heißt ich bin ausgebildet in Mathematik und auch in Modellierung und Infinitesimalrechnung.

Jeder Mathzematikstudent erfährt im ersten Semester, dass eine Gleichung mit drei Unbekannten unlösbar ist!

Jeder Informatiker, der schon mal Modellierung praktiziert hat weiß, dass Modellierungen unsicher sind, wenn sie verschiedene Integrationsverfahren anwenden. Richtig kurios wird es bei nichtlinearen Systemen und Systemen mit Störgliedern. Die Anfangswerte können auch ausschlaggebend sein. Siehe Lotka Volterra.

Jeder mathematiker weiß, dass man chaotische Systeme nicht vorraussagen kann. Dafür gibt es mehrere beispiele: Wetter, dreifach-gekoppelte-Systeme (z.B. Chaospendel), Börse....UND eben auch Klima. Klima kann man nicht vorraussagen, da es DUTZENDE Einflussgrößen hat, die ein Modellberechnung in chaotische Richtungen lenkt. Wer da was programmiert, der weiß WAS er als Ergebnis will und NICHT was fundierte mathematische Gesetze sind, die man da anwendet. Würde man das nämlich tun, dann würden die kuriosesten Ergebnisse rauskommen, wenn man nur leicht an einer der Einflussgrößen schraubt!

Und das ist keine Laienmeinung, DAS ist wissenschaftlich nun mal ein Faktum! Das kannst du auch gerne mit dem nötigen Wissen nachprüfen: Es gibt auch Open-Source-Modellierungssoftware.

Solche Zukunftsberechnungen sind einstiger Irsinn undd vollkommende Pseundowissenschaft. Mein ehemaliger Physik-Prof und Statistik-Prof distanzieren sich von solchen Modellberechnungen.Und auf diesen Unsinn baut nunmal dieser ganze anthropogene Zusammenhang auf.

Nur will ich gern mal wissen wie man chaotische Systeme berechnen will. Es gibt natürlichz solche Esoteriker hier wie realfacepalm, die glauben, dass das dazu nicht nötig ist. Darüber kann ich nur lachen. Das ist als wenn mir jemand einen Stein für 100€ bei AstroTV verkaufen würde!

Ich lehne diese Panikmacherei nicht ab weil ich Verschwörungstechniker bin, sondern weil ich ein Fach studiert habe, wo ich mit Fug und Recht mitsprechen kann, dass diese Modellberechnungen eine absolute Volksverblödung sind!

Ich hoffe du kannst das nachvollziehen!

Und noch was zu deinen geldwetterenden Wissenschaftlern. Du kannst heute Forschungsprojekte anmelden und um Förderung bitten. Sobald du "Klimawandel" reinschreibst hast du deine zusage sicher. Das ist einfach nur noch Politik! Diese Esoterik machen aber nicht alle Wissenschaftler mit. Es gibt mindestens genauso viele RICHTIGE Wissenschaftler, die diesen Unsinn auch als Unsinn bezeichnen. Das Problem ist nur, dass diese Wissenschaftler in der Presse und Politik niemals erwähnt werden. Das ist schon fast so ähnlich wie Keppler im 16. Jhd!

Tut mir leid....meine Stimme bekommst du nicht. Und das aus rein wissenschaftlichen und rationalen Gründen! Ich leugne nämlich ungerne was, was ich nicht nur theoretisch gelernt habe, sondern auch durch PRAXIS anwenden konnte!

Lade dir mal eine Modellierungssoftware runter und erstelle ein System mit 3 Unbekannten. Dazu tust du noch Störglieder einbauen. Du schaffst nuuuuur kurzfristig was vorrauszusagen (Wetter), niemals langfristig! Und jetzt überlege mal wieviele Einflussgrößen das Klima hat und wieviele Störgrößen. Es ist schlicht und einfach unmöglich!

So....ich hoffe ich konnte dir das gut erklären. Von mir aus kannst du an diesen Schwindel glauben. Ich tue es jedenfalls nicht, da ich meine Ausbildung und mein Studium nicht verleugne! Ich hoffe du kannst das nachvollziehen!

Zu guter letzt sei dir nur gesagt: Den Quark glaube ich erst, wenn mir irgendeiner dieser "Wissenschaftler" ein mathematisches Modell vorlegen kann wie man chaotische Systeme beechnet UND inwieweit CO2 vom Menschen und Natur durch Bindung und Ausstoßung im Verhältnis stehen.

ERST DANN kann ich LANGSAM mal anfangen an dieser Theorie irgendein ernsthaftes wissenschaftliches Interesse zu wecken!

Ernsthafte Frage: Kannst du das nachvollziehen?

Kommentar von realfacepalm ,

Gondor, wunder Dich nicht.

Wenn jemand seinen Glauben gefunden hat und ihn mit Zähnen und Klauen gegen Fakten und Vernunft verteidigt, sprechen wir von einem geschlossenen Weltbild.

https://nix00.wordpress.com/2014/12/25/offenes-und-geschlossenes-weltbild/

Omni ist von Fakten und Realität in dieser Frage leider nicht mehr erreichbar. Völlig verrannt und Diskussionsunfähig - und ausfällig sowieso.

Ansonsten gilt unverändert meine allererster Kommentar auf seine  "Antwort". Aber im Max-Plank-Institut sind das ja alle Pseudowissenschaftler laut ihm, schon klar.

Kommentar von Omnivore08 ,

Omni ist von Fakten und Realität in dieser Frage leider nicht mehr erreichbar.

Das ist etwas, was vollkommen auf dich zu trifft!!

Fakt ist: 97 Prozent der Klimaforscher sind sich einig, dass großteils die Menschen für den Klimawandel verantwortlich sind.

Mir ist es völlig egal WIEVIEL Klimalobbyisten sich einig sind. Ich kann auch behaupten, dass 97% der AstroTV-Experten sich einig sind, dass wertloses Glas irgendeine energetische Kraft hat! Es geht um FAKTEN! Und diese konnte mir bisher KEIN Wissenschaftler glaubhaft erklären. Diese Klimamodelle sind ja noch nicht mal öffentlich. WOOOO steht wie es berechnet wurde? Ich möchte KONKRETE Daten mit KONKRETEN Wechselwirkungen GENAU wissen. DAS ist Wissenschaft. Irgendwelche Prognosen schreiben ist Irrsinn! Sieht man jedes jahr an den Wirtschaftsexperten!

Oder glaubst du, der Klimagipfel wird zum Spaß abgehalten?

das ist nicht spaß, das ist Wirtschaftspolitik! Kannst du dich noch erinnern, als man die´blödsinnige Energiesparlampe eingeführt hatte? Und noch eine Frage: Ist die Lebensdauer der Glühbirne nur ein Mythos oder stecken da vielleicht wirtschaftliche Interessen dahinter?

Das machen die Politiker nicht ohne Grund.

Richtig! Sie machen es wegen dem GELD! Das ist nämlich das was da raus springt. Frag dich mal selbst: WER profitiert von dem ganzen Zirkus?

Glaubst du im Ernst Frau Dr. Angela Merkel ist an Ökologie und "Klima" interessiert? haaa.....das ich ´niccht lache....schau dir doch an. Fukushima....kurz hat sie noch behauptet, dass alle Kernkraftwerke sicher sind...NACH Fukushima auf eumal nicht mehr.

Die Frau ist Politikerin....der geht es nur um Wirtschaft, doch nicht um Ökologie....wenn es so wäre, dann hätte sie sie nämlich die Kernkraftwerke stehen gelassen und sich um eine anständige Entsorgung bemüht. Politiker sind absolut GAR KEIN Argument, weil sie rein wirtschaftlich denken!

Die lassen sich von Klimaforschern beraten und diese sind der Meinung, dass wir Menschen durch den erhöhten CO2 Ausstoß den Treibshauseffekt verstärken.

Die Meinungen gehen STARK auseinander. Und fakt ist, dass Meinungen von dem leider verstorbenen Prof. Gerlich NIEMALS von Frau Dr. Angela Merkel aufgegriffen worden sind! Das zeigt schon diese Ignoranz! Eine ECHTE Wissenschaft hat NIEEEEEEE etwas gegen Kritik. Klima-Pseudowissenschaftler wie z.B. ein gewisser Prof. Mojib Latif schon. Wenn diese angeblich seriöse Wissenschaft sich ernst nehmen WÜRDE, dann würde sie auch den Diskurs in der Öffentlichkeit suchen. Leider findet dieser aber NICHT statt, da er nun mal a) nicht gewollt ist und b) vom Kultusministerium nicht finanziell unterstützt wird. Drei mal darfst du raten warum das so ist! Selbst die einfachsten mathematischen Fragen konnten man mir BIS HEUTE nicht beantworten!

Nicht ohne Grund suchen die Politiker nach Möglichkeiten den Klimawandel zu stoppen.

Man kann einen Klimawandel nic´ht stoppen, weil man Klima nun mal nicht beeinflussen kann. Da können die sich noch zehn mal dafür auf den Kopf stellen und sinnlose Konferenzen abhandeln wofür tausende Tonnen CO2 durch Flugzeuge in die Luft geblasen wird.

Seit 4,5mrd Jahren ist das Klima chaotisch und nich berechenbar. NUUUUR jetzt GLAUBEN einige Sonnenenergie-Lobbyisten, dass sie irgendwas an einem chaotischen System wie dem Klima ändern können. Wie naiv muss man eigentlich dazu sein um das zu glauben?

Du kannst hier noch so viel schreiben, ich glaube da lieber den Fachleuten

Mach doch was du willst! Ich tue es NICHT! Und das hat seine wissenschaftlich begründeten Gründe!

die Ahnung von der Materie haben, in der sie forschen

loool, ja, das GLAUBEN sie.. Fakt ist, dass BIS HEUTE noch nicht das Modell der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wurde! Und das erwarte ich von Wissenschaft! Denn ich will das ENDLICH mal nachprogrammieren. Das geht aber nicht, wenn mir nicht endlich erzählt wird WIEEE in drei teufels Namen man chaotische Systeme modelliert!

Die Klimaforscher sind sich einig, dass großteils der Mensch für den Klimawandel verantwortlich ist

Diesen Zirkus können sie sich gerne anschließen! Kritiker werden ja in der Öffentlichkeit nicht erhört, deswegen GLAUBST du auch dran. Die Lobby ist halt zu mächtig! Wann hast du das letzte mal eine Diskussion, Podiumsdiskussion, etc, bei Maischberger, Will, Jauch, Illner, usw gesehen wo KRITIKER des  menschengemachten Klimawandels zu Gast waren? Sie WOLLEN NICHT, dass sie gehört werden. Es wird verschwiegen!

und dieser Ansicht schließe ich mich an.

Was du für dich glaubst ist mir egal! Ich lass mir nicht meine Ausbildung und mein Studium schlechtreden, dass man solche Systeme nicht berechnen kann. Da können die sich noch so einig sein. Bei AstroTV sind sich schließlich auch alle einig, dass irgendwelche Karten die Zukunft vorraussagen können.

Ich lass mich auf keinen Fall für Blöd verkaufen! Wenn du und nrealfacepalm das gerne tun ist das eure Sache. Laut Art. 4 GG gibt es Glaubensfreiheit. Ich lass euch euren Glauben!

Kommentar von Gondor94 ,

Da du jeden, der in der Politik und Wissenschaft sich für das Klima einsetzt als Spinner, Esoteriker oder Lobbyisten bezichtigst ist mit dir eine gute Diskussion nicht möglich. Dein Weltbild ist geschlossen, wie sonst kaum eines.

Egal, wie deine Meinung ist, ich bin froh, dass die führenden Politiker nicht auf Leute wie dich hören und etwas gegen den von Menschenhand geschaffenen Klimawandel tun.

Wie bereits gesagt: Bei Klimafragen vertraue ich da dann doch lieber den Klimaforschern, die Ahnung von der Materie haben. Ich glaube, die können die Lage besser beurteilen als ein Informatiker.

Kommentar von Omnivore08 ,

Da du jeden, der in der Politik und Wissenschaft sich für das Klima einsetzt als Spinner, Esoteriker oder Lobbyisten bezichtigst ist mit direine gute Diskussion nicht möglich.

AHA....und jetzt verrate mir mal warum das andersrum GANZ GENAUSO ist? WARUM lehnt man Kritiker wie mich und vieeeeeeeeele Wissenschaftler kategorisch ab? Warum sucht man nicht den Diskurs?

Egal, wie deine Meinung ist, ich bin froh, dass die führenden Politiker nicht auf Leute wie dich hören und etwas gegen den von Menschenhand geschaffenen Klimawandel tun.

Ich hoffe du bist dann auch bereit das ganze zu bezahlen. Und rege dich ja nicht auf, dass bald der Strompreis steigt.

Bei Klimafragen vertraue ich da dann doch lieber den Klimaforschern, die Ahnung von der Materie haben.

Ja....GLAUBEN Ahnung zu haben und Prognosen erstellen, die BIS HEUTE NIEEEE eingetroffen sind. Bestes Beispiel ist die Panikmache von Prof. Latif!

Ich glaube, die können die Lage besser beurteilen als ein Informatiker.

Merkt man, deswegen ist auch noch keine Panikprognose eingetroffen!

Kommentar von realfacepalm ,

Fakt ist, dass BIS HEUTE noch nicht das Modell der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wurde!

http://www.giss.nasa.gov/tools/modelE/

data.giss.nasa.gov/pub/modelE/modelE1.tar.gz

Omni, wie nennt man noch mal Menschen, die wissentlich und gegen alle Realität grobe Unwahrheiten verbreiten, so wie Du?

Kommentar von Omnivore08 ,

ohhh, also gibt es jetzt schon Unfug-Kode im Netz? Ich wette mit dir, dass auch dieser Kode genau DAS macht, was er soll und nicht Klima als chaotisches System behandelt!

Kommentar von Gondor94 ,

Egal wie viel du zu dem Thema und zu irgendwelchen mathematischen Modellen noch schreibst, Fakt ist: 97 Prozent der Klimaforscher sind sich einig, dass großteils die Menschen für den Klimawandel verantwortlich sind. Oder glaubst du, der Klimagipfel wird zum Spaß abgehalten? Das machen die Politiker nicht ohne Grund. Die lassen sich von Klimaforschern beraten und diese sind der Meinung, dass wir Menschen durch den erhöhten CO2 Ausstoß den Treibshauseffekt verstärken. Nicht ohne Grund suchen die Politiker nach Möglichkeiten den Klimawandel zu stoppen.

Du kannst hier noch so viel schreiben, ich glaube da lieber den Fachleuten, die Ahnung von der Materie haben, in der sie forschen. Die Klimaforscher sind sich einig, dass großteils der Mensch für den Klimawandel verantwortlich ist und dieser Ansicht schließe ich mich an.

Kommentar von realfacepalm ,

Gondor, für einen Verschwörungstheotretiker, der so weit von jeglicher Realität entfernt ist wie Omni, ist natürlich jeder Beweis für den Klimawandel gefälscht, und das praktisch völlige Fehlen von nachvollziehbaren alternativen Erklärungen nur ein weiterer Beweis für die Allmacht der von Ihm halluzinierten Verschwörung.

http://www.freitag.de/autoren/magicguitar/ursprung-der-verschwoerungstheorie

Kommentar von Omnivore08 ,

Klimalobbyisten wie du lehnen typischerweise immer Kritiker ab. Das ist so bei Esoterikern wie dir, weil man sein Weltbild ja nicht verrücken will. Passt halt nicht ins Geschäfft wenn raus käme, dass Klima UNBERECHENBAR ist. Also halte deine Propaganda bitte bei dir du Esoteriker!

Kommentar von Omnivore08 ,

Danke für den Stern! :-)

Freut mich wenn ich dir helfen konnte :)

Kommentar von Samy795 ,

Schon seine neuste Frage gesehen, Omni?! :-)

Aber um noch etwas konstruktives Beizutragen: Insbesondere Astronomen kommen immer mehr zu dem Schluss, dass der Mensch in Sachen Klima eine deutlich geringere Rolle spielen als lange angenommen. Die zyklische Sonnenaktivität spielt offensichtlich eine deutlich größere Rolle als unser hausgemachter Treibhauseffekt. Das kann man mittlerweile sehr gut messen und vorallem auch mit früheren Daten aus Zeiten, wo der Mensch definitiv noch keine Rolle spielte vergleichen.

Kommentar von Samy795 ,

...ok, Frage wurde wieder gelöscht. Der Fragende wollte wissen, wie man einen fälschlicherweise gehebenen Stern wieder rückgängig machen kann... 😜

Kommentar von Gondor94 ,

So richtig verdient hat er den Stern ja nicht...

Kommentar von Omnivore08 ,

Wieso nicht? Na klar hab ich ihn verdient, weil der Mensch nun mal keine Rolle spielt.

Kommentar von Gondor94 ,

Die Forscher sind sich relativ sicher, dass der Mensch mitschuld an der Erderwärmung ist. Dies wird auch in den beiden Artikeln behandelt:

http://www.n-tv.de/wissen/Mensch-ist-schuld-am-Klimawandel-article10655896.html

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/neue-beweise-mensch-ist-mitschuldig-am-...

Kommentar von Omnivore08 ,

Mir ist egal ob sich "Forscher" einig sind. Es geht in der Wissenschaft nicht um "sicher", sondern um FAKTEN!

Kommentar von Gondor94 ,

Genau. Wenn es diese Fakten nicht geben würde, wären sich die Forscher nicht sicher. Da diese sich aber sicher und einig sind, existieren diese Fakten.

Kommentar von Omnivore08 ,

Und wo sind die Gegenvergleiche? Woher wissen denn die "Forscher" wie es sonst gelaufen WÄRE? Doch nur durch unsinnige Modellberechnungen! Oder kann mir ein Klimaforscher etwa erklären warum die Temperatur von gestern 5°C auf heute -7°C abgefallen ist?

Kommentar von Gondor94 ,

Da musst du die Forscher fragen, ich arbeite nicht in dem Bereich.

Kommentar von Omnivore08 ,

achsoooo, na dann.

Das Problem ist, mit Kritikern reden die ja nicht. Ich kann mich noch erinnern, dass der Klimaforscher Mojib Latif bei Heiner Bremer die Talkshow abgesagt hat, als er hörte, dass er dort mit dem Kritiker Fritz Vahrenholt diskutieren sollte ("die kalte Sonne"). Das sagt schon einiges aus!

Kommentar von realfacepalm ,

Ja, das sagt aus, dass sich ein realer Klima-Wissenschaftler nicht mit einem fachfremden Typen auseinandesetzen muss, der völlig (auch ge-) wissenlos frei herumerfindet, verleumdet und verschwörungstheoretisiert.

https://www.klimafakten.de/meldung/wie-redlich-ist-vahrenholts-buch-die-kalte-so...

http://scienceblogs.de/primaklima/2012/03/22/die-kalte-sonne-von-vahrenholtlunin...

Kommentar von Omnivore08 ,

Ja, das sagt aus, dass sich ein realer Klima-Wissenschaftler nicht mit einem fachfremden Typen auseinandesetzen muss

Genau das waren ungefähr seine Worte ja! Und das ist eine bodenlose Frechheit Prof. Vahrenholt als Laien abzustempeln. An dem Punkt merkt man wie pseudowissenschaftlich die ganze Sache ist und dass Kritik nicht erwünscht ist. Das würde sonst kein echter Wissenschaftler tun.

Expertenantwort
von realfacepalm, Community-Experte für Klima, 25

Bei der gegenwärtigen globalen Erwärmung ist der Mensch die Hauptursache, größtenteils durch seine Freisetzung von Treibhausgasen, und dabei wiederum größtenteils von CO2 Kohlendioxid. Über diese Aussage herrscht in der Wissenschaft eine hohe Sicherheit.
https://www.klimafakten.de/meldung/was-wir-mit-hoher-sicherheit-ueber-den-klimaw...

 
Ohne den Menschen würde sich die Erde allmählich abkühlen, und in ein paar tausend Jahren würde dann die nächste Kaltzeit (umgangssprachlich oft Eiszeit genannt) beginnen. Der Mensch hat inzwischen die Abkühlung aus einigen tausend Jahren innerhalb nur 150 Jahren mehr als übertroffen, und ist auf dem schlechtesten Wege, die Erde auf Temperaturen aufzuheizen, wie sie der Mensch seit seinem Erscheinen auf der Erde noch nicht erlebt hat.
http://www.scilogs.de/klimalounge/palaeoklima-das-ganze-holozaen/

-------------

Zu den gegenwärtigen warmen Temperaturen, und dem menschlichen Einfluss:

Da ist es wie beim Rauchen und Krebs: Kann man den Krebs eines
Einzelnen exakt und ausschließlich mit dem Rauchen erklären? Nein. Kann
man den Zusammenhang zwischen Rauchen und Krebs bei Betrachtung der
Krankheitsgeschichte vieler Raucher erkennen? Aber sonnenklar ja.

Ebenso ist ein Wetterereignis wie die aktuell warmen Tage jetzt, für sich alleine gesehen, genau das: Wetter.

Der Winter (meteorologisch Dez-Jan-Feb) ist auch die Jahreszeit mit den größten Schwankungen von Jahr zu Jahr.

Betrachtet man jedoch die längjährige Entwicklung (am besten wie in der Definition von Klima über 30 Jahre, oder mehr), dann ist der Einfluss der Klimaerwämung sowohl global als auch bei uns in Mitteleuropa eindeutig sichtbar.

Die globale Erwärmung und der daraus folgende zusätzliche und
beschleunigte Klimawandel ist also nicht alleine die Ursache für das
gegenwärtige warme Wetter, aber macht solche warmen Tage im Winter
wahrscheinlicher, häufiger und wärmer.

Antwort
von ThomasJNewton, 21

Um eine Meinung zu haben, muss man keine Ahnung vom Thema haben.

Und die Häufigkeit der Meinungsäußerung ist bestenfalls von der Ahnung unabhängig, oft aber entgegengesetzt.

Welchen Abschluss hat denn dein Vater? Mit einem soliden Studium und Interesse am Thema, und Ausgewogenheit, muss man nicht unbedingt ein Doktor oder Professor sein.

Antwort
von ALEMAN2015, 24

Die menschlichen Aktivitaeten hinsichtlich der Erzeugung von Gasen, die sich auf das Klima auswirken koennten, sind verschwindend gering, ebenso deren Konzentration in der Luft, z.B. bei CO2 nur 0,04 Prozent. Dein Vater hat also vollkommen recht.

Ob die derzeit hohen Temperaturen Zufall sind, eine Auswirkung des El-Niño-Phaenomens oder die Fortsetzung einer globalen Erwaermung, darueber laesst sich nur spekulieren. Aber naechste Woche soll es ja erstmal wieder deutlich kaelter werden.

Antwort
von Jokerfac3, 23

Dein Vater hat Recht. Es gibt den natürlichen Treibhauseffekt, durch den CO2-Ausstoß der Menschen wird er nur verstärkt. Es gibt natürliche Temperaturschwankungen, das ist nicht die Schuld des Menschen. In ein paar Jahrzehnten könnte sich der Trend wieder umkehren und es wird kälter auf der Erde. Das ist ganz normal und nicht Schuld des Menschen!Und wie gesagt, dass die Temperaturen aktuell so hoch sind ist eine natürliche Schwankung, der CO2-Ausstoß trägt nur ein wenig dazu bei. 

Antwort
von Luegendetektor, 13

Lokal spielt der Mensch eine Rolle (z.B. Stadtklima), global nicht. Und wenn man doch den Unsinn glaubt, dass der Mensch eine Rolle spielt, müsste hinterfragt werden, ob die rolle positiv oder negativ wäre. Warmzeiten waren für Mensch und Natur immer gute Zeiten.

http://www.nzz.ch/articlef6pw0-1.361531

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten