Frage von girllllll, 74

Wie sehr sind Russland, Deutschland und England schuld am Ausbruch des Ersten Weltkrieges?

Antwort
von archibaldesel, 37

England etwas weniger, als die anderen beiden. Ziemlich weit oben würde ich aber Österreich ansiedeln.....

Antwort
von berkersheim, 31

Der erste Weltkrieg begann am 28. Juli 1914 mit der Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien. Wikipedia: "Beim Attentat von Sarajevo wurde der österreichische Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand von Mitgliedern der revolutionären Untergrundorganisation Mlada Bosna ermordet, die in Verbindung mit offiziellen Stellen Serbiens stand bzw. gebracht wurde. Hauptmotiv war die Befreiung Bosnien-Herzegowinas von der österreich-ungarischen Herrschaft mit dem Ziel einer Einigung der Südslawen unter Führung Serbiens."

Und dann folgte eine Kettenreaktion, in der die Politiker in einer gewissen Ausweglosigkeit ihrer Fehlentscheidungen den Militärs das Sagen übergaben. Und Militärs wollen immer Krieg, um sich zu bewähren. Die rasseln naturgemäß mit dem Säbel. Siehe Konflikte Nah-Ost und Nord-Afrika: Er begann damit, dass die USA die Welt über Irak und Sadam Hussein belogen haben, weil sie an dessen Öl wollten. Die Folge sind inzwischen weltweite Terroraktionen und brandgefährliche Situationen im Konflikt USA/Russland. Und Erdogan in seinen Machtträumen ist auch ein gefährlicher Zündler und Frontenwechsler. Und immer lauern hintendran Militärs, die sich bewähren wollen.

Kommentar von girllllll ,

DANKE 💕

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Schule, 31

Hier ein längerer Artikel zur Kriegsschuldebatte:

http://www.bpb.de/apuz/182558/julikrise-und-kriegsschuld-thesen-und-stand-der-fo...

Antwort
von earnest, 13

Was die drei Länder betrifft, in dieser Reihenfolge.

1. Deutschland (hauptverantwortlich zusammen mit Ö-U)

Google z.B. mal "Blankoscheck/Blankovollmacht" und "Ultmatum an Serbien"

2. Russland (wegen der Unterstützung Serbiens und der frühen Mobilmachung)

England spielt hier praktisch keine Rolle.

Für den gesamten Zusammenhang empfehle ich das Googeln von z.B. "Kriegsschuldfrage" und "Fritz Fischer/Fischer-Kontroverse". Fischer war der wohl beste Kenner der Zusammenhänge und der Akten; er hat den deutschen Anteil an der Verantwortung gut herausgearbeitet.

Wiki ist ein guter Anfang.

Gruß, earnest

Kommentar von earnest ,

-upps: Ultimatum

Kommentar von Sagittarius1989 ,

Blankoscheck/Blankovollmacht" gab es nicht wirklich, Deutschland sagte zur KUK nur seine Hilfe im falle eines Krieges zu. Selbst der Kaiser sagte als Serbien das Ultimatum  annehmen wollte das so mit kein krieg nötig ist.

Kommentar von earnest ,

Aber sicher gab es den "Blankoscheck".

Und ja, Wilhelm sagte nach der Antwort Serbiens, damit entfalle nun jeder Kriegsgrund.

Aber diese Erkenntnis blieb folgenlos, die Scharfmacher in D und in Ö-U setzten sich durch.

Antwort
von soissesPDF, 19

Wenn dann Deutschland, da sich Wilhelm II. mit seiner Bündnispolitik verstolpert hatte.

Antwort
von Mastrodonato, 11

Einen endlose und auch fruchtlose Diskussion, deshalb auch fruchtlos, weil es letztlich um Wertungen geht - die Fakten sind eigentlich unwidersprochen - den Krieg haben Österreich-Ungarn und Deutschland begonnen. Schon die Rolle Russlands kann diskutiert werden, und dann auch diejenige von Frankreich und England.

Hier eine Diskussion: http://geschichte-forum.forums.ag/t361-die-kriegsschuldfrage-von-1914-ein-evergr...

Antwort
von Sagittarius1989, 6
Antwort
von DerTruckster, 39

alle kein stück. es war österreich

Kommentar von girllllll ,

ich weiß dass es haupsächlich österreichs schuld war aber wir müssen auch über die 3 schreiben. Trotzdem danke

Kommentar von earnest ,

Dann weißt du etwas, was die meisten Historiker NICHT wissen.

Kommentar von earnest ,

Diese Antwort ist falsch.

Kommentar von JohnDoe1823 ,

earnest hat recht! Denn der schuldige war alleine Putin....!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community