Frage von Limeflow, 122

Wie sehr darf man eine in Gips verpackte Hand belasten?

Guten Abend!

Vor ca. einem Jahr hatte ich einen Sportunfall, bei dem ich mir das Kahnbein am rechten Handgelenk zuerst geprellt hatte. Da ich es nicht schlimm eingeschtuft sondern nur für eine Verstauchung o.ä. gehalten habe, bin ich damit nicht direkt zum Arzt gefahren. Als der Schmerz reduziert, jedoch nicht verschwunden war nach drei Monaten, habe ich ein MRT machen lassen und es wurde diagnostiziert. Es wurde immer noch nicht besser und nun ist das Mondbein auch betroffen und ich trage einen Gips seit einer Woche, Finger und Daumen sind frei. Theoretisch lassen diese sich frei bewegen, aber jetzt wo ich einen Schrank zusammengebaut habe heute und dabei hier und da auch mit der Gipshand ein wenig gedrückt habe (ohne Schmerzen), habe ich ein schlechtes Gewissen, und möchte wissen, was ich damit alles machen "darf".?

Vielen Dank schonmal im Vorraus!

Lime Flow

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kach110, 102

Ich würde die Hand erstmal gar nicht für solche Sachen mehr nutzen wie was zusammen bauen usw

Antwort
von Turbomann, 96

@ Limeflow

Was hat der Arzt nach dem Gips anlegen zu dir gesagt, was die Belastung betrifft, nichts?

Du hast den Gips sicher bekommen, damit deine Hand sich erholt.

Kommentar von Limeflow ,

wie gesagt, in der Position in der die Hand durch den Gips ist, spüre ich ja nichts. Der Gips stellt das Handgelenk ja gerade, nun weiß ich nicht, wie es mit Belastung in dieser Position ist...

Antwort
von edgar4802, 57

Unser Enkelin hatte gerade BEIDE Hände beim Skifahren gebrochen ( OH je ) und durfte danach mit beiden Händen nicht mehr als 1 Kg . heben !

Kommentar von kach110 ,

Darf sie bis heute mit beiden Händen nicht mehr als 1 kg tragen

Kommentar von edgar4802 ,

Sie arbeitet nach 8 Wochen  - seit Montag wieder im Eingliederungsverfahren  etwa 4 Stunden pro Tag  im Büro . Bis dahin hat sie sich daran gehalten ( sagt sie )

Kommentar von kach110 ,

Oder nur eine beschränkte Zeit

Antwort
von Kukdieheu, 60

Das kann man aus der Ferne gar nicht so beantworten. Das kann nur dein Arzt. Da würde ich ihn fragen ob du belasten darfst bzw was du damit alles darfst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community