Frage von habakuk63, 91

Wie sehen die türkischstämmingen User der GF community die Änderung der türkischen Verfassung hin zu einer mehr religiösen Verfassung?

Aktuell gab es den ersten konkreten, öffentlichen Ansatz, die bestehende türkische Verfassung in Richtung einer religiös orientierten Verfassung zu ändern. Es haben etwa 100 Demonstanten dagegen demonstriert.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 35turk35, 56
Ich bin strikt gegen eine religiös orientierte Verfassung

Dies wird momentan nicht geschehen können weil die ersten 4 Grundgesetze verankert sind und unantastbar sind. Ich hoffe nur das türkische volk wacht bald auf. Was ich allerdings nicht verstehe ist dass nur 10% für eine sharia sind und deswegen denke ich dass die akp schrittweise die Türkei islamisieren will. Ich persönlich bin gegen eine islamische Verfassung und tendiere eher zu einer laizistisch kemalistischen Verfassung.

Kommentar von habakuk63 ,

hallo 35turk35,

könntest du an der Umfrage teilnehmen?

Antwort
von Eks3838, 46

Ich mag meine Religion wirklich sehr und würde auch gerne einen Religiöseren staat wollen.... das Problem ist aber die Türkei ist in einem Stand wo das nicht möglich ist... ein Großteil der Türken würden das net verkraften können... da sie der Meinung sind, dass Religion und Regierung nicht zusammengehören (diese Form von Regierung wird :laizismus" genannt) und nach dem Gesetz ist das eigentlich gar nicht möglich, denn in die ersten 4 Paragraphen wird verboten irgendwelche Änderungen durchzusetzen, aber Erdoğan kennt ja keine Gesetzte von daher...

Kommentar von DerPate66 ,

willst du damit sagen, Erdogan ist FÜR eine islamische Verfassung?

Kommentar von Eks3838 ,

Da ich und keiner von uns Gedankenlesen kann, kann man nichts konkretes sagen ... aber wäre gut möglich, denn die Partei in der Erdoğan vorher war hat den Gedankengang eine islamische Verfassung zu gründen sehr stark unterstützt, außerdem das er ein Palast(Ak Saray) bauen lässt und einige male gesagt hat, dass das osmanische Reich wieder zurück kommt ist genauso ein Zeichen für :)

Kommentar von DerPate66 ,
Kommentar von LordPhantom ,

Nur weil er es sagt, heißt es nicht, dass er es nicht will.

Kommentar von Eks3838 ,

Man kann nie genug recherchieren da hast du recht ! (gilt aber für jeden) ... Erdoğan hat sich distanziert.... das muss er auch, anders würde er viele Wähler die gegen eine islamische Verfassung sind verlieren und das will er nicht ...naturlich kann ich das nicht belegen ist nur eine Spekulation aber ergibt sinn ;) .... Du und jeder ander kann es nicht wissen was in seinem kopf wirklich vorgeht und was seine eigentlichen Absichten sind .... deswegen solltest du nicht sagen "es istt 100% so " weil du kannst das ent belegen Spekulationen und Meinungen sind immer erlaubt aber das richtige wissen kannst weder du noch ich noch jmnd anderer ;))) #vesselam

Antwort
von 35turk35, 15
Ich bin strikt gegen eine religiös orientierte Verfassung

Meine Antwort steht unten

Antwort
von Tezcatlipoca, 12

Ich finde es echt gut. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung. Nur so kann die Türkei groß werden. Die Arabischen Länder machen es ja vor.
Ne, mal im ernst. Das wars dann mit der Türkei. Wird wahrscheinlich bald so wie in Libyen aussehen.
Bin strikt für die Trennung von Staat und Religion.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten