Frage von Maxmama78, 24

Wie sehen die Ruhezeiten am 03.10. aus?

Hallo Ihr Lieben, heute mal ein ganz andres Thema. Wir haben neuen Nachbarn welche seit 6 Wochen renovieren. Es gab bereits Lärm vom Laminatkürzen am Sonntag ab 23 Uhr wo ich mich bereits zweimal bei den Nachbarn beschwert habe...die Ruhezeiten sind allen bekannt. Nun ist heute Tag der deutschen Einheit...und unten wird gehämmert seit ca 13:30, bis zu 60dB...dazu noch die lauten Streitgespräche welche ich Wort für Wort mitbekommen. Wir hatten uns an die Regeln, das darf man doch auch von Nachbarn erwarten. Jedenfalls habe ich nun schon wieder meinen Vermieter informiert...da hab ich auch ein schlechtes Gewissen. Nun verlange ich eine Hausordnung für das Treppenhaus vom Vermieter. Jedenfalls sind die unten gesprächstechnisch auch laut, 30 DB gemessen...es wird sich lautstark unterhalten...selbst im Treppenhaus...es steht teils die untere Wohnungstür offen...man kann doch im normalen Ton miteinander sprechen, es sind beide extrem laut...vielleicht liegt am "Berlinern"...ich weiß es einfach net. Ich bin einfach nur genervt und lasse meinen Sohn mit dem Hüpfball durch die Wohnung hüpfen...doch des werden die unten bei Ihrem eigenen Geräuschpegel bestimmt nicht hören. Nun habe ich Teppiche bestellt und dem Krach etwas entgegen zu wirken und hab des auch meinem Vermieter gesagt. Was kann ich tun, persönliche Nachbarschaftgespräche bringen nix.

Antwort
von Maxmama78, 4

Ich bin bereits öfters umgezogen und habe eine extreme Lärmbelästigung seitens neuer Nachbarn welche an keinerlei Gespräche interessiert waren hinter mir. Jetzt wohnen wir seit 5 Jahren und der Vormieter war ein ganz normaler Mieter mit normalem Geräuschpegel...doch des Geschrei da unten is net normal...Umzugslärm vergeht. Ich erstelle nun ein Lärmprotokoll, auch des weiß mein Vermieter, ich frag mich nur was die ehemaligen Nachbarn von denen halten...die sind sicher froh dass die weg sind😡...wie siegte mit Mietminderung aus? Oder Schallschutz? Es ist ein Zweifamilienhaus von 1974, Laminat und Fliesen in beiden Wohnungen, wir wohnen im DG.

Antwort
von chanfan, 8

Eigentlich hast du ja Recht, aber leider lassen sich Störgeräusche beim renovieren nicht vermeiden. Und ja, heute ist eigentlich Ruhetag.

.............  lasse meinen Sohn mit dem Hüpfball durch die Wohnung hüpfen.

Das nenne ich ein "klassisches Eigentor".  :)

Du musst es mal so sehen. Es kann nur besser werden.

Kommentar von Maxmama78 ,

Ich hab viel Verständnis aber net für Rücksichtslosigkeit, Ruhezeiten sind bekannt, muss man des aber so provozieren? Ich kann des so net hinnehmen, sonst denken die die können so weitermachen, es gibt Grenzen und Rechte an die man sich halten sollte...auf eine gute Nachbarschaft😠

Kommentar von chanfan ,

Du könntest mit gutem Recht die Polizei holen.

Ob du dabei dann wirklich noch ein gutes Gewissen hast? 

Antwort
von dan030, 7

Naja, der heutige Feiertag ist kein "stiller Feiertag" und auch kein Sonntag. Es bleibt also letztlich nur die "normale" Nachtruhe ab 22 Uhr.

Ich würde erstmal abwarten, ob sich das in den nächsten Tagen/Wochen bessert. Die müssen ja irgendwann mit der ganzen Bastelei mal fertig werden...

Kommentar von Maxmama78 ,

Naja, es ist ein ein gesetzlicher Feiertag, somit gilt nach Bundesimmissionsschutzgesetz,BImSchG die Ruhezeit ganztags

Kommentar von dan030 ,

Das BImSchG regelt nur die zulässigen Lärmpegel außerhalb von Gebäuden...

Antwort
von danitom, 14

Auch bei einem Umzug muss man sich an die Ruhezeiten halten.

Geh und beschwere dich und sage auch gleich dazu, wenn nicht augenblicklich Ruhe ist, holst du die Polizei.

Kommentar von Maxmama78 ,

Ja die Polizei war schon mal da wegen der Firma die mit renoviert hat bis weit nach 22Uhr 

Antwort
von Maxmama78, 19

Sorry für die Rechtschreibfehler!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten