Wie sehen die Pausenzeiten aus?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zeig Deinem AG mal den § 4 Arbeitszeitgesetz:

"Die Arbeit ist durch im Voraus feststehende Ruhepausen von mindestens 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs bis neun Stunden und 45 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden insgesamt zu unterbrechen.

Die Ruhepausen können in Zeitabschnitte von jeweils mindestens 15 Minuten aufgeteilt werden. Länger als sechs Stunden hintereinander dürfen AN nicht ohne Ruhepause beschäftigt werden."

Wenn Dein AG Deine Ruhepause z.B. nach 10 Minuten unterbricht, gilt die Pause als nicht genommen und sie steht Dir noch einmal zu. Du musst auch nicht am Arbeitsplatz bleiben. In den Pausen entscheidest Du wo Du Dich aufhältst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast doch auch einen Arbeitsvertrag, was steht da denn drinn? Und was ist das für ein Arbeitgeber, der einen keine Pausen machen lässt? Hast Du mal gefragt was das soll? Ist doch krank sowas.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atilos
03.03.2016, 06:37

Kosmetikinstitut, AV ist kein regelung über Pausenzeiten drin ..

0
Kommentar von Spirit528
03.03.2016, 06:45

Es ist völlig irrelevant was im Arbeitsvertrag über die Mindestdauer einer Pause steht. Wenn dort drin stünde, dass keine Pause genommen werden kann, dann hat man trotzdem den gesetzlichen Anspruch auf eine Pause. Siehe Post von Hexle2

0

Du hast Anspruch auf 30 Minuten Mittagspause, in denen Du auch den Betrieb verlassen darfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atilos
03.03.2016, 06:21

Ich bedanke mich bei dir guten Morgen erst mal. Ich kann das natürlich so begründen ich möchte aber auch die Gesetzesgrundlage dazu schreiben denn meine Chefin ist er bisschen komisch drauf deshalb möchte ich auch dass er schriftlich und mit Gesetz einreichen geht das? Und wenn ja wie. Sollte ich das formulieren ich bedanke mich bei dir dass du mir um diese Zeit auch hilffst

0
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atilos
03.03.2016, 06:30

Wenn ich schriftlich zu meinem Recht zu einer Pause wie zum Beispiel:

sehr geehrte Frau XY,
seit nun mehr als xy Zeiten arbeite ich in diesem Betrieb und habe bis jetzt nichts unternommen da ich gedacht habe es trifft Verbesserung ein, ich bitte Sie die gesetzlichen Pausenzeiten von 30 Minuten nach mindestens 6 Stunden Arbeit einzuhaltende ich bedanke mich und wünsche Ihnen… Punktpunkt

Erstens, geht es so eine Formulierung? Und zweitens wenn meine Chefin mich wegen diesem Anspruch auf meine recht kündigt ( weil es jemand ist der es nicht möchte dass man andauernd so etwas in Anspruch nimmt oder besser gesagt sie mit Gesetz konfrontiert ) ist das erlaubt weil sie die Chefin essen machen kann was sie will oder kann ich dagegen Einspruch legen

0

Das Gesetz besagt, dass nach spätestens 6 Stunden eine Pause von 30 Minuten gemacht werden muss. Nach 9 Stunden stehen die dann weitere 15 Minuten zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atilos
03.03.2016, 06:23

Ich danke euch, einen schönen Morgen noch :-)

0