Frage von Frage14993, 17

Wie sehen die Chancen in der Wirtschafsbranche nach einem Studium aus?

Hallo zusammen,

Ich gehe auf das Gymnasium und bin jetzt in der 12. Klasse (dieses jahr ist abitur). Ich interessiere mich sehr für Wirtschaft und wollte das immer studieren. Irgendwann wollte ich aber vor dem Studium erst eine Ausbildung absolvieren und danach entweder studieren oder Weiterbildungen machen, da die Chancen auf einen job dann vielleicht besser sind weil man Praxis Erfahrung hat. Nun habe ich mich also bei einer bank beworben für eine Abiturienten ausbildung. Ich wurde eingeladen, jedoch war ich am auswahltag zu aufgeregt und habe nun eine absage. Was kann ich nun tun? Soll ich mich woanders noch für eine Ausbildung/ Duales studium bewerben? Geht das noch für nächstes Jahr?? Oder empfiehlt es sich doch lieber zu studieren und wenn ja was? Und wie sieht es mit den ÜbernahmeChancen aus wenn man ein Studium absolviert hat?

Danke

Antwort
von SwagMyAssOff, 10

Also ich mache zur Zeit ein duales Studium - bewerben kannst Du dich auf jeden Fall immernoch dazu. Ich habe mich ca. ein drei viertel Jahr vor dem Beginn des D.S. mich beworben. Du musst halt nur etwas Glück haben.

Und in der Wirschaft hat so gut wie immer eine Möglichkeit einen Job zu finden.

Letztendlich ist es aber deine Entscheidung was du machen willst. Studium als auch Ausbildung sind auf jeden Fall entspannter als ein duales Studium.

Antwort
von Feuerherz2007, 8

Lasse dich von Absagen nicht entmutigen und mache einfach weiter. Auf jeden Fall aber ist es wichtig, speziell in der Wirtschaft ein Studium zu haben, da bereits Positionen die früher mit Kaufleuten besetzt wurden, heute mit Absolventen von einem Studium besetzt werden. Die Chancen auf den Job, den du dir selber vorstellst, steigen mit einem qualifizierten Studium, somit mache das auf jeden Fall!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community