Frage von 2011klenemaus 28.05.2012

wie seh ich nach einer nasenscheidewand op aus?

  • Hilfreichste Antwort von meandmyself13 28.05.2012

    Hallo 2011klenemaus,

    ich habe zwar keine Nasenscheidewand OP hinter mir, allerdings eine Nebenhöhlensanierung.

    Nach der OP hatte ich eine Tamponade in der Nase und eine Nasenschleuder . Die Fäden der Tamponade wurden von Außen auf meine Nase geklebt ,außerdem wirkte meine Nase dadurch geschwollen.

    An nächsten Morgen kam die Tamponade raus , die Nase wirkte nicht mehr geschwollen , allerdings musste ich die Nasenschleuder noch tragen , da immer wieder Sekret rausläuft. Am 3. Tag war kaum noch Sekret ,was rauslief und bereits am 4. Tag konnte ich die Nasenschleuder einfach abnehmen.

    Bereit einen Tag nach der OP habe ich auf der Station Nasenöl und -salbe bekommen , um die Nase zu befeuchten. Ebenso gab es Salz , was ich nur noch in lauwarmem Wasser lösen musste,um dann nach dem Abkühlen der Lösung, meine Nase damit zu spülen. Dies sorgt 1. dafür, die Nase zu befeuchten und 2. die Nase von sämtlichem Sekret + Krusten mehr oder weniger zu befreien. Die ganze Prozedur habe ich 4 Wochen gemacht. Allerdings von Woche zu Woche weniger.

    Meine Zimmergenossin hat die Nasenscheidewand gerichtet bekommen und musste die gleichen Dinge wie ich erledigen.

    Und nochmals kurz zusammengefasst,was das Aussehen angeht : Solange die Tamponade drin ist , wird deine Nase schon dicker wirken.Danach geht's nur aufwärts ;-)

    Lieben Gruß & alles Gute für die OP ;-)

  • Antwort von sachsenqueen 28.05.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Den ersten Tag ziemlich sch... Da du noch die Tamponade in der Nase hast. Wenn die gezogen ist, dann siehst du schon besser aus und es wird von Tag zu Tag besser. Nach einer Woche sieht man nichts mehr.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!