Frage von MyNameIsWhat, 693

Wie schwer ist das Abitur für einen Hauptschüler?

Hi Leute, ich bin jetzt 17 Jahre alt und würde gerne Lehrämter Studieren. Leider brauche ich dafür mein Abitur. Jetzt frage ich mich, ob das Abitur wirklich so schwer ist, wie es viele behaupten. Eigentlich bin ich sehr sehr Intelligent, nur besuche ich zurzeit die Oberschule (Hauptschulzweig, werde aber wahrscheinlich einen Realschulabschluss bekommen, sprich der Schnitt ist besser als 3,0). Meine Noten sind nicht die besten, da ich mir viele Fehltage im ersten Halbjahr hab zukommen lassen. Ich habe auch sehr sehr große Probleme in Mathematik. Im Grunde genommen bin ich ein wenig unterfordert, weil man den Stoff den man in der Schule macht schon kennt, ich lerne also nichts neues hinzu sondern wiederhole nur das, was ich schon kann. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich das Abitur gebacken kriege. Es hört sich jetzt vielleicht komisch an, aber ich glaube im Studium würde ich keine Probleme haben, da ich echt heiß drauf bin zu Studieren. Außerdem weiß ich nicht wie sehr meine geringen Mathe Kenntnisse ins Gewicht fallen würden. Könnt ihr mir dazu etwas sagen? Wäre echt Super von euch. Vielleicht auch selbige, eigene Erfahrungen mit einbringen, wenn Ihr welche habt :)

MfG MyNameIsWhat

Antwort
von MrHilfestellung, 497

Ich habe von der fünften bis zur zwölften Klasse Gymnasium gemacht, deswegen kann ich dir nicht sagen, wie es im Vergleich zur Hauptschule ist.

Aber ich fande das Abitur nicht allzu schwer. Klar wars auf nem hohen Niveau, aber das ist die ganze Oberstufe. 

Wenn du aber mehrmals ansprichst, dass du kein Mathe kannst, kommt es bei dir auf das Bundesland an. Einige Bundesländer verlangen, dass man in Mathe eine Abiturprüfung ablegt.

Antwort
von Na0Na, 249

Ich studiere im Moment auf Lehramt an der Uni und mein Weg dorthin ist auch nicht der 0815-weg. Ich hab auch auf der Hauptschule angefangen, hab dann mein Realschulabschluss auf einer 2-jährigen Berufsfachschule nachgeholt und anschließend war ich dann nochmal 3 Jahre auf einem Beruflichen Gymnasium und hab dort dann mein Abitur gemacht. In der Hauptschule hatte ich einen Notendurchschnitt von 2,0; in der Realschule 1,4 und mein Abitur hab ich mit 2,5 gemacht. Du siehst es ist möglich auch wenn man in der Hauptschule keinen 1,... Schnitt hatte. Allerdings muss ich zugeben: die Abschlussprüfungen von der Hauptschule und dem Gymnasium unterscheiden sich um Welten. Gerade in Mathe ist es wichtig sich dran zu halten. Das ist nämlich auch ein Fach, auf das bei der Aufnahme auf das Gymnasium geachtet wird. (nach meiner Erfahrung nach. Hab schon gute Realschüler gesehen, die wegen Mathe nicht aufgenommen wurden) Und nur weil man dann sein Abitur hat heißt das noch lange nicht, dass man gut im Studium ist. Ich kann dir sagen, was du dir vorgenommen hast ist nicht einfach und erfordert viel Durchhaltevermögen und Willenskraft. Wahrscheinlich wirst du auch ein- oder zweimal an deine Grenzen kommen und denken:" eigentlich bin ich doch Hauptschüler. Was mach ich hier eigentlich?" Aber wenn dus wirklich willst und du dich mächtig ins Zeug legst, dann ist das Möglich.

Antwort
von Joergi666, 414

Möglich ist grundsätzlich alles- an der Uni hatte ich einen Professor der auch ganz offen erzählt hat, dass er zunächst auf der Hauptschule war. So weit zu dem was grundsätzlich möglich erscheint. Ganz praktisch auf deinen Fall bezogen bist du vom Lernstoff der Oberstufe aktuell weit entfernt- darüber hinaus lese ich aus deiner Beschreibung auch nicht, ob du mit deinem Abschluss direkt den Zugang zur Oberstufe bekommst (bei diesem Thema bin auch auch nicht mehr auf dem laufenden). Angnommen du hast die Zugangsberechtigung würde das bedeuten, dass du extrem viel Lernstoff aufholen musst - insbesondere wohl auch in Mathe - was mit sehr viel Fleiß verbunden ist. Nach meiner persönlichen Erfahrung sind Leute die sich als sehr sehr intelligent bezeichnen in den meisten Fällen eben nicht sehr sehr intelligent (soll aber keine Beurteilung über dich sein)- die vielen Fehltage lassen aber objektiv auf kein kluges Verhalten schließen. Unabhängig davon kann aus meiner Sicht jeder normal intelligente Mensch das Abi schaffen- nur im Zweifelsfall eben mit viel Engagement. Wenn du das also wirklich willst tritt dir selber in den Hintern und zieh das konsequent durch.

Kommentar von Suboptimierer ,

Im Grunde eine gute Antwort, nur frage ich mich, wie du darauf kommst: 

die vielen Fehltage lassen aber objektiv auf kein kluges Verhalten schließen.

Kommentar von Joergi666 ,

Der Fragesteller hat sich viele Fehltage zukommen lassen, die zu schlechten Noten führten- klingt für mich nicht sehr klug. Was anderes wären krankheitsbedingte Fehltage- nach der Beschreibung waren es diese aber wohl nicht.

Kommentar von MyNameIsWhat ,

Was meine Fehltage betrifft; Stimmt, das war wirklich nicht klever. Allerdings waren es keine ''Kein-Bock''-Fehltage, sondern ein wirkliches Problem welches unter anderem mit Schlafstörungen zu tun hatte. Mittlerweile habe ich es aber sehr gut im Griff. Ich kenne auch viele, die sich selber als Intelligenzbestien sehen es aber gar nicht sind. Aber bitte glaub mir, bei mir ist das ganz anders. 

Kommentar von Suboptimierer ,

Nicht jeder, der fehlt, schwänzt. Es gibt auch Schüler, die fehlen, weil sie wirklich krank sind. Das hat dann nichts damit zutun, ob sie klug sind.

Kommentar von Joergi666 ,

darüber brauchen wir natürlich nicht zu diskutieren- die Frage klang nur nach null Bock, Fehlen aufgrund von Krankheit ist selbstverständlich etwas anderes.

Antwort
von Vanniayo, 377

Soweit ich weiß brauchst du dich den Sekundarabschluss I um die Oberstufe zu besuchen oder nicht ? Bin Zur Zeit selbst in der 12. Klasse und wir konnten eintreten, wenn wir mindestens den Sekundarabschluss I haben. Ich kann dir sagen für Mathematik brauchst du schon gute Kenntnisse. Ich hatte Ende 10. Klasse eine 2 in Mathe , generell nie schlechter als die Note 3. und ich ( auch viele andere die ich kenne) habe(n) große Probleme mit der Mathematik. Wir hatten hauptsächlich das Thema "An alysis 1","Stochastik" und fangen jetzt mit "An alysis 2" an. Ich persönlich finde es sehr schwer , also Mathematik.. Deutsch haben wir überwiegend Literatur ( Romantik,Epik,Aufklärung,Sturm und Drang usw..) und ja. Ich habe auch noch Rechnungswesen usw., da wir ein Berufliches Gymnasium ( Wirtschaft oder Gesundheit & Soziales) sind. Bei weiteren Fragen kannst du dich gerne bei mir melden :)
Lg(:

Antwort
von Gruenlilie, 297
  1. Idee: Geh doch mal in eine Buchhandlung/Bibliothek und schau in die Aufgabensammlungen für das Abitur. Klar hast du den Stoff noch nicht, aber es könnte für die Beurteilung helfen.
  2. Ein Problem könnte sein, dass dir Grundlagen fehlen, weil die Hauptschule nun mal wirklich anderen Stoff unterrichtet.
  3. Lies doch einfach mal einen englischen Text aus dem Abi-Text. (Bücher wie unter 1) Wie viele Wörter fehlen dir? Kapierst du den Inhalt oder eher doch nicht wirklich?
  4. Ein Abiturient sollte auf Deutsch einen normalen Artikel in einer Zeitung wie z.B. die "Zeit" oder so ohne weiteres lesen und verstehen können, sich entsprechend dazu äußern können und darüber eine Erörterung schreiben können. Auch das Lesen von großen Werken der Literatur gehört dazu. Goethe's Faust z.B. Übrigens sollte das auch auf Englisch weitgehend möglich sein!
  5. Hast du überhaupt alle Voraussetzungen, wie z.B: die 2. Fremdsprache? Hast du dazu schon mal nachgelesen? In Bayern gibt es an einigen Gymnasien eine 10. Klasse, die eine Wiederholungsklasse ist, und auf das Abi vorbereitet. Informiere dich doch mal über alle Voraussetzungen.

Vielleicht klappt's ja.

Kommentar von MyNameIsWhat ,

Erst einmal, Danke für deine Antwort :) Ich habe keinerlei Probleme mit Fremdsprachen, wie z.B Englisch. Ganz im Gegenteil, ich bin (mit Abstand) nicht nur der Klassenbeste. Ich liebe Englisch und lerne es so gut wie jeden Tag seit dem ich 14 bin und es ist eines der Fächer die ich gerne Studieren möchte. Das Lesen von bekannten Werken wird auch überhaupt kein Problem sein. Ich habe vor Philosophie/Werte und Normen zu Studieren, bin also sehr sehr Interessiert in so etwas. 

Kommentar von Gruenlilie ,

Naja, dann ... auf geht's!

Antwort
von RoyalFaith, 484

Ich gehe zur Zeit auf eine Hauptschule (10 Klasse) und mache ebenfalls meinen Realschulabschluss, habe relativ gute Noten (1,5 Schnitt)

Man sollte schon ein wenig Mathematik können, so eine 2 sollte schon drin sein ^^, (Realschulniveau). Sich mit der Tatsache begnügen, dass man hochbegabt ist, bringt nichts :)

Ich könnte dir ein paar Youtube Kanäle empfehlen, die jegliche Themen in der Mathematik abarbeiten. (Abitur, Hauptschule, Realschule, Studium)

-SimpleMaths und beckuplearning sind meiner Meinung nach, die besten Kanäle. Am besten ist es, wenn du schon ein wenig vorarbeitest, sprich Themen, die bald durch genommen werden, erarbeiten.

Ich versuche mich, nach den Sommerferien, auch an das Abitur :D

Du wirst es schaffen, aber Fleiß ist sehr wichtig ... ohne Fleiß kein Preis (Abi) ^^

Viel Glück :)

Kommentar von MyNameIsWhat ,

Vielen Dank für deine Antwort und auch für die Youtube Kanäle! Ich werde mich auf jeden Fall mal dahinter klemmen. Ich wünsche dir ebenfalls viel Erfolg beim Abitur :)

Antwort
von hutten52, 14

Schnitt also knapp über 3,0, in Hauptschul-Mathe ganz schwach, viele Fehltage: Ganz ehrlich, das Abi ist eine Nummer zu groß.

Antwort
von scheissewerfer, 262

Du solltest natürlich versuchen so gut wie möglich zu sein um das Abitur zu bestehen. Wenn du sagst du bist relativ intelligent dann glaube ich dir das einfach mal und kann daraufhin sagen, dass das Abitur nicht so schwer wird. Man kann sich darauf vorbereiten

Antwort
von MyNameIsWhat, 226

Ich hatte es ganz vergessen zu erwähnen: Ich möchte Englisch und Philosophie/Werte und Normen Studieren, eventuell auch noch Sport. Ich liebe jede einzelne Vertiefung in jedes dieser Themen.

Antwort
von Treetop, 273

Das Abitur ist eigentlich komplett geschenkt. Aber nicht für jemanden, der sich einerseits für "sehr, sehr intelligent" hält, sich aber gleichzeitig "sehr, sehr große Probleme in Mathe" attestiert.

Mit dem Wort Unterforderung würde ich ebenfalls vorsichtig sein. Arbeite hart, dann kannst du das Abi definitiv schaffen.

Kommentar von cr4nkz ,

Also kann jetzt jemand, der Diskalkulie hat z.B. nicht intelligent sein? Abiturient detected...

Kommentar von Treetop ,

Nein - jemand der Dyskalkulie hat, ist nach heutigen Maßstäben tatsächlich im Durchschnitt weniger intelligent. Vorsicht aber: Heutzutage wird "Intelligenz" aber auch nur über entsprechende Tests definiert.

Ich sage nicht, dass jemand mit Dyskalkulie nicht klug sein kann.

Kommentar von Flummy86 ,

Mein IQ liegt nochmal ein Dippchen über 130, trotzdem hatte ich die gesamte Oberstufe hindurch eine Gnadenfünf in Mathe. Mathenoten geben eine Tendenz der geistigen Kapazitäten an, nicht mehr und nicht weniger. Gerade bei einem Hauptschüler mag eine Lernstörung gegeben sein, die erst dafür gesorgt hat, dass er auf einer Schule landete, die nicht die richtige für ihn ist.

Antwort
von Miraaaaaaaa, 160

Auch ein dummer Mensch schafft sein Abi man muss sehr fleißig sein es ist ja nichts unmögliches !!!

Kommentar von MyNameIsWhat ,

Das mit Dumm möchte ich mal überhört haben...

Antwort
von Goson, 216

An der Grammatik und der Zeichensetzung  musst du unbedingt auch noch arbeiten... Wie bist du in Chemie usw, oder hattest ihr das noch nicht? Du wirst auf dem Weg zum Abi sehr viel Neues lernen. Der Weg ist das Ziel. Die Zeit ist auf keinen Fall vertan! Versuche doch einfach, das Abitur zu schaffen. Dann beweist du dir, wie gut du bist. Dein Selbstbewusstsein kann ich mit 1 benoten ;;)) Ich stelle mir vor, überfordert wirst du beim Lernen sicher nicht sein. Viel Erfolg

Antwort
von Exitussi, 271

Deine Intelligenz , bzw den Intelligenzquotienten könntest du mit einem Intelligenztest feststellen. Ob die für das Abi reicht, kann dir bestimmt ein Oberstufenlehrer sagen. Nimm mit so einem doch mal Kontakt auf!

Mathe ist bis zum Abi nicht zu vergleichen mit Realschulstoff...wirklich ein echter Grund, dich damit nicht zu quälen, aber rede mit einem der sich auskennt, also Termin im Gymnasium mit einem Lehrer machen. So weisst du sicher, was auf dich zukommen würde.

Antwort
von Goodgamer30, 258

Wenn man lernt, ist das Abitur einfach wie sonst was. Nur sieh das Studium nicht so leicht. Es ist wirklich sehr hart. Man fängt zwar von 0 an, aber der Abi Stoff ist meist in 4 Wochen besprochen. (Studiere selber Lehramt Informatik und Chemie)

Antwort
von Cocovalerie, 244

Sorry aber mit einem hauptschulabschluss von 3,0 schaffst du das abi nicht.
Abitur ist ein anderer schwerer Lehrplan.
Mein Gott da brauch man Fleiß und viel Zeit um das zu schaffen.
Ich mache gerade mein Fachabitur und davor habe ich Realschule gemacht. Das sind wirklich so große erwartungsunterschiede! Streng dich an und sei fleißig dann schaffst du das Abitur auch !

Kommentar von Flummy86 ,

Haha, sicher. Ich kenne den Fragensteller nicht, daher kann ich über ihn nicht urteilen. Aber ich landete ebenfalls als Hochbegabte auf einer Hauptschule, hatte dort unterforderungsbedingt nur einen Schnitt von 2,8 und habe schlussendlich das Abitur mit maximaler Fehlstundenanzahl, von denen wiederum fast alle unentschuldigt waren und damit zu deutlich schlechterer Benotung führten, und ohne Lernen mit 3,0 geschafft - mit Einsen in den Fächern, die mich interessierten. Natürlich bin ich da eher ein Sonderfall - aber es gibt solche Fälle, und denen sollte man nicht sagen, sie würden es nicht schaffen. Noten sind kein Spiegel der Intelligenz, es gibt zu viele zu berücksichtigende Faktoren, um derart zu pauschalisieren.

Antwort
von rBernd83, 312

Ich denke auch, dass du es zumindest probieren solltest - mit genug Einsatz klappt das dann auch. Für Probleme in Mathe kann man Nachhilfe holen. Und sonst ärgerst du dich nur, wenn du es nicht ausprobiert hast.

Antwort
von Maha980, 220

Meine Mathekenntnisse waren/sind auch nicht gut und ich habe das Abitur gepackt. Wenn du an die uni willst und so motiviert bist, dann verscuhe es einfach! Es ist nicht so megaschwierig, wie es oft dargestellt wird. Und das sagt dir jemand, der nicht gerade ein Streber war! ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community