Frage von SHAKESBlER, 54

Wie schützt man sich in der Schule vor Magendarminfekten?

In Anbetracht der Tatsache, dass Magendarminfekte fäkal-oral übertragen werden und man demzufolge die infektiösen Körperflüssigkeiten kranker Menschen auf Umwegen in den eigenen Mund bekommen müsste, kann ich mir gar nicht vorstellen, dass in der Schule Gefahr zur Ansteckung besteht. Allerdings sind immer wieder Schüler krank und vor allem in den kommenden Wintermonaten treten solche Infektionen an Schulen gerne epidemisch auf. Es ist bewiesen, dass Magendarminfekte zu 99% per Schmierinfektion übertragen werden und das könnte man mit Hygiene doch eigentlich gut verhindern? Wenn ich mir die Hände wasche/desinfiziere, bevor sie meinen Mund oder mein Essen berühren, kann mir doch nichts passieren. Oder? Wie schützt man sich in der Schule vor Magendarminfekten? Kann man eine Ansteckung mit Hygiene wirklich so gut verhindern? Was tun bei einer Infektionswelle? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von voayager, 19

Spuk-Jette Nr. 1, du hast dein Desinfektionsspray doch dabei, es ist deine Waffe, deine Kalaschnikow. Fasst du also eine Türklinke an, dann sprühst du dir halt danach deine Hände ein, so easy kann es also auch sein, selbst für verängstigte Menschen. Diese Maßnahme bringt dich zielsicher aus dem Schneider heraus, bist also mithin schneiderfrei !

Davon mal abgesehen, könntest du mal die Schulsekretärin fragen, wie hoch die Krankheitsquote an eurer Schule ist. Sehr hoch dürfte sie wohl nicht sein. Von dieser Quote muß man stets eine beachtliche Zahl an Drückebergern einbeziehen, so dass die wirklich Kranken schon sehr viel geringer ausfällt. Von den wirklich Erkrankten sind dann noch etliche, die irgendeine andere Krankheit haben, also etwas jesneits eines Magendarminfektes. So betrachtet und so muß man es sehen, kommt eine verschwindend geringe Anzahl an Magendarm-Erkrankten zustande. Diese wiederum sind aufzutielen in Unernünftige, die keinerlei Hygiene beachteten und jene, die trotzdem erkrankten. Und schwupps sind wir jetzut im Promillebereich angelangt.

Antwort
von Goodnight, 20

Natürlich schützt man sich mit Hände waschen vor dem Essen. Grundsätzlich solltest du dir die Hände waschen, wenn du in die Schule kommst, wenn du mit öffentlichen Verkehrsmitteln gekommen bist und wenn du draussen warst und nach Hause kommst.

Das grosse Problem sind aber die Leute die Essen zubereiten und Essen ausgeben.

Handy und PC Tastaturen reinigen bringt enorm viel, da tummeln sich extrem viele Keime, weil sie da die Idealen Bedingungen finden sich zu vermehren.

Eigentlich verbreiten sich Darmkeime besonders gut im Sommer, am besten keine aufgeschnittenen Früchte  und Salate kaufen.

Zu 100% kann man sich gegen keine Infektion schützen.

Ich kenne einen Arzt, der wäscht sich nach jeder Begrüssung eines Patienten die Hände, natürlich auch nach der Verabschiedung, der hat so gut wie nie solche Infekte, nicht mal in den übelsten Grippewellen.

Kommentar von voayager ,

Mein Hausarzt, sowie dessen Kollegen (es ist eine Praxisgemeinschaft) geben grundsätzlich keinen Patienten die Hand. Es gibt sogar ein Hinweisschild im Warteraum, wo auf diesen Umstand aufmerksam gemacht wird, die Patienten werden gebeten das Hände ausstrecken zu unterlassen.

Kommentar von Goodnight ,

Das wiederum ist dekadent und unanständig.

Antwort
von botanicus, 19

Solange Du die Hände wäschst, sehe ich kein Risiko. Desinfizieren ist überflüssig. Steril ist eh nichts, Du selber auch nicht. Und wir haben schließlich ein Immunsystem.

Kommentar von voayager ,

sesinfizieren ist meistens überflüssig, ich hab ihr das nur deshalb vorgeschlagen, damit sie so eine Art Übersicherheit verspürt. Für allermeisten Leute sonst, hätte ich ein Desinfektionsspray nicht vorgeschlagen, doch bei dieser Fragestellerin schien mir das abgebracht, damit sie so möglichst in Ruhe kommt.

Kommentar von botanicus ,

Ich denke, dadurch wird die Unsicherheit eher verstärkt. Es muss klar sein, dass Mikroben keine Monsterarmee darstellen, die bin an die Zähne bewaffnet auf uns einstürmen.

Kommentar von voayager ,

Jetzt verabsolutierst du botanicus, partiell stimmt das zwar, d.h. bei einigen Menschen ist das so wie von dir beschrieben, bei anderen Personen bringt die Desinfektion indes erst die gewünschte Sicherheit.

Kommentar von SHAKESBlER ,

KEIN Risiko durch Händewaschen? Wieso nicht?

Kommentar von botanicus ,

Woher soll das Risiko kommen? Erst bei einer riesigen Anzahl von Keimen, die nach normal gewaschenen Händen undenkbar sind, besteht für einen gesunden Menschen ein Risiko.

Aber Du weißt das, Du hast bereits unter dutzenden von Namen hunderte gleichartiger Fragen gestellt. Deshalb ist hier auch Schluss für mich.

Antwort
von Altersweise, 23

Ich vermute, du hast eher ein Problem mit der Angst vor Infektionen als mit der realen Gefahr, dich anzustecken.

Das ist dann entweder eine Angststörung oder (nicht lächerlich gemeint) Hypochondrie.

Ein gesunder Mensch wäscht sich die Hände nach dm Toilettengang; macher wäscht sie sich auch nicht und schmiert seine Keine auf die Türklinke. So kann man sich schon mal eine Infektion einfangen.

Aber ein gesunder Mensch übersteht diese Infektion und muss sich nicht ganz speziell davor schützen. Gesteigerte Hygiene ist allenfalls in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern oder bei immun supprimierten menschen angezeigt. Das meiste andere ist Panik.

Wir leben in einer Welt voller Keime und müssen damit einfach zurechtkommen. Kinder, die in einer Sagrotan-getränkten Umgebung aufwachsen, werden mit ziemlicher Sicherheit häufiger krank als die, die mit einem gesunden Maß an Dreck aufgewachsen sind.

Antwort
von wilees, 15

Deine vielen !! hypochondrischen Fragen zu diesem Thema dürften erschöpfend beantwortet worden sein.

Ansonsten kann ich nur zum Ganzkörperkondom incl. Mundschutz und Hygienehandschuhen raten. Mal sehen, wie schnell Du dann aufgefordert wirst, den Unterrichtt zu verlassen.

Kommentar von voayager ,

ha, der Michelinmann, bekäme dann so eine Tochter namens Michelina

Antwort
von CookingDude, 25

Die beste Möglichkeit das zu verhindern ist einfach sooft wie möglich die Hände mit Seife oder Desinfektionsmittel zu waschen. Dabei wäscht du Finger ,Handrücken, Fingerzwischenräume, Handfläche und auch Handgelenke. 

Durch Desinfektionsmittel tötest du extrem viele Bakterien und andere Mikroorganismen ab.

Kommentar von botanicus ,

... und bist auf dem Weg, neurotisch zu werden. 

Antwort
von verwirrtesmausi, 18

diese Keime sitzen gern auf Türklinken zu Toiletten... also nach dem "Geschäft" Hände waschen...

Antwort
von DerRealsteFaker, 13

Ich finde das schon langsam krankhaft, dass du nur solche Fragen hier stellst

Kommentar von voayager ,

Nun, die Fragestellerin ist krank, find dich damit ab. Sei versichert, hier bei GF sind recht viele Menschen krank, schau doch nur mal in die Portale Psyche, Gesundheit, Medizin, Körper, Sexualität usw. hinein, dann wirst du wohl runde Augen machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community