Frage von AbiesKoreana, 78

Wie schützt man am besten ein Kameraobjektiv (DSLR)?

Was ist die beste Möglichkeit, die vorderste Glaslinse eines DSLR Objektives vor eventuellen Stößen zu schützen und gleichzeitig die optischen Eigenschaften möglichst nicht zu verändern?

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Kamera, 33

Hallo AbiesKoreana,

Du hast ja schon viele gute Antworten auf Deine Frage bekommen (abgesehen von dem Rat, die Linse mit einem Polfilter zu schützen). Hier kannst Du mal sehen, was so ein Objektiv alles aushält (gegen Ende des Videos): www.youtube.com/watch?v=YcZkCnPs45s

Kommentar von alexbeckphoto ,

auch ganz interessant, wer mal sehen will was Staub, Kratzer oder noch Schlimmeres auf der Frontlinse für Auswirkungen haben...

http://kurtmunger.com/dirty\_lens\_articleid35.html

Antwort
von alexbeckphoto, 35

Vor was willst du die Linse denn schützen?

Beim Fotografieren brauchst du in aller Regel keinen "Schutz", wenn du glaubst mit der Kamera vor dem Gesicht rum laufen zu müssen ohne zu sehen was auf dich zu kommt hilft einen Gegenlichtblende.

Wenn du gerade nicht fotografierst machst du einfach den Deckel drauf und die Linse ist geschützt.

Irgend so einen Käse wie "UV-Filter" oder sonst was zum schützen der Linse sind unsinn und kannst du dir komplett sparen: zum Einen verschlechterst du damit nur unnötig die Bildqualität und alles was stark genug ist die Front-Linse zu beschädigen schlägt durch das dünne Glas des Filters als wie wenn er gar nicht da wäre und trifft dann doch auf die Linse - nützt also überhaupt nichts.

Antwort
von torfmauke, 6

Wenn Du es auf der Kamera hast, schützt eine stabile Sonnenblende und bei Nichtgebrauch ein Objektivdeckel eigentlich ausreichend. Wenn Dir die Kamera aus den Händen fällt, ist ohnehin auch ein Filter oder Objektivdeckel kein Schutz vor Schaden.

Ich habe vorgesorgt und fotografiere nur mit einer Schlaufe ums Handgelenk. Die Schlaufe hat eine arretierbare Sicherung (aus der Kordel einer alten Trainingshose), die ich so ums Handgelenk zuziehe, dass die Kamera selbst nach dem Loslassen am Handgelenk festhängt.

www.torfmauke.de

Antwort
von linse69, 42

Die Linsen sind nicht so empfindlich wie viele denken. Und selbst wenn mal ein Kratzer rein kommt, liegt er nicht im Schärfebereich, sodass er nur in ganz seltenen Fällen im Bild sichtbar wird.

Wenns doch ein Filter sein soll, dann ein ordentlich vergüteter UV-Filter (falls mit Steinschlag zu rechnen ist).

Ansonsten reicht meist eine Streulichtblende (Sonnenblende/Gegenlichtblende)

Antwort
von Herb3472, 37

Wie wär's mit einem Polarisationsfilter? Das schützt die Linse und hat gleichzeitig auch noch den positiven Effekt, dass es Spiegelungen reduziert.

Kommentar von FoxundFixy ,

Das kostet aber mindestens 2 Blenden

Kommentar von Herb3472 ,

Tja, was willst Du hören bzw. lesen? Wunder gibt es halt einmal nicht im technischem Bereich.

Antwort
von lovelumina, 43

-Gegenlichblende 10-20 €: Schütz, verbessert bei Gegenlicht die Qualität, sieht professioneller aus;). 

- Schutzfilter: 5-100€ Einfach ein glas was man vor das Objektiv schraubt. Wenn du viel ausgibst, verschlechtert sich warscheinlich die Qualität nicht. Bei wenig schon, WENN du ein gutes objektiv hast. Wenn dein Objektiv generell nicht sehr scharf ist, baruchst du auch keinen 50€ Filter. Natürlich kann es passieren, dass das Glas splittert wenn du damit irgendwo gegen schlägst. Dadurch kann dann auch das Objektiv verkratzen. Aber wenn du ohne Filter irgendwo gegen schlägst zersplittert es doch auch. 

-Schutzdeckel: Bei dem Objektiv ist ein Schutzdeckel dabei. Einfach draufmachen, wenn du nicht fotografierst.

Prinzipiell sind KLEINE kratzer auf dem Objektiv nicht sehr schlimm. (Tiefenschärfe). Wenn du es aber weiterverkaufst, sinkt dadurch der Preis.

Expertenantwort
von nextreme, Community-Experte für Kamera, 28

Die Gegenlichtblende + Objektivdeckel und etwas Vorsicht sind immernoch der beste Schutz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community