Frage von CaroPablo, 100

Wie schützt ihr eure Hunde vor Zecken?

Hallo erstmal, Ich wollte fragen was ihr so für mittel bzw wir ihr eure Hunde vor zekcen schützt. Wir sind nämlich langsam echt am verzweifeln. Wir haben schon 7 Jahre lang machen ausprobiert von zeckenhalbändern bis hinzu Chemie. aber NICHTS ( bis jetzt) hat geholfen. von manchen Sachen hat er "Ausschlag " bzw Rötungen bekommen und bei manchen hat er einfach eine allergische Reaktion drauf gehabt. Bei manchen Sachen hatte er keine Reaktion oder sonst was aber es hat nur gegen flöhe gewirkt und die zecken wurden nichtmal weniger.... ( Etwas ins Futter mischen haben wir auch schon probiert aber davon hat er sofort durchfall bekommen das ist bei vielen Sachen so da er eine Magen- darf und Schilddrüsen Krankheit also er verträgt nur spezial Futter usw....) Ich hoffe dass ihr uns irgendetwas empfehlen könnt und was bei euch gar nicht oder auch sehr gut gewirkt hat.

Danke im Voraus

LG

Caro

Antwort
von brandon, 49

Bei diesen Spots ist es nach meiner Erfahrung so das die Zecken zwar trotzdem da sind aber wenn man sie rauszieht sind sie meistens schon tot.

Vollgesaugte Zecken finde ich dann gar nicht mehr, außerdem lassen sich tote Zecken leichter entfernen.

Ich glaube mehr Wirkung kann man von Frontline und wie sie alle heißen, nicht erwarten.

Es gibt auch Puder aber damit war ich gar nicht zufrieden weil der Geruch mich gestört hat und wenn man seinen Hund streichelt hat man es an den Händen. Außerdem kann es kaum gesund sein wenn ein Hund das Zeug in den Magen bekommt wenn er sich ableckt.

LG

Kommentar von CaroPablo ,

ja zurzeit benutzten wir Frontline Combo da er vor 1 Monat flöhe hatte aber normaler weise benutzen wir das normale Frontline. aber es hilft halt irgendwie gar nicht gegen zecken nur gegen flöhe also bei uns 

Antwort
von MaschaTheDog, 59

Wir haben die Suche nach bestimmt bereits 50€ dieses Jahr aufgegeben.

Mitten im Spaziergang wird der Hund gründlich untersucht und krabbelnde Zecken weggemacht und am Ende vor der Haustür gründlich absuchen und wieder weggemacht,auch noch etwas übers Fell streichen, da manche Zecken unter den Deckhaaren sitzen.

Mit dem ganzen Absuchen hatten beide Hunde kaum noch Zecken,vielleicht mal 1-2 in der Woche die sich festgesaugt hatten.

Sonst soll Kokosöl,welches direkt vor dem Spaziergang ins Fell gegeben wird gut helfen.

Kommentar von CaroPablo ,

wir suchen ihn auch ab ist bloß schwieriger weil er sehr dickes fell hat... ich hab da mal eine frage wegen dem kokosöl.. ich habe davon schon öfters was gehört aber ich denke mir immer es ist ja öl und dann bleibt doch der ganze staub usw dran kleben und das fell ist doch dann total ölig oder? ich bin mir da so unsicher deshalb frag ich :)

Kommentar von Bitterkraut ,

Das Fell soll nicht damit geträrkt werden. Mach dir ein bischen in die Hände, verreibe es und streiche dann mit der Hand leicht über das Fell. Da werden nur die Haarspitzen leicht benetzt. Es geht darum, den Geruch (der ist nicht ohne) zu verteilen.

Antwort
von Bitterkraut, 58

ich schütze meine Hunde mit täglicher Fellpflege und absuchen.

Das ganze Giftzeug funktioniert nicht, die Zecken werden auch schnell resistent. Außerdem müssen sie erst beißen, um sich zu vergiften.

Kommentar von CaroPablo ,

also denkst du dass man es schon sehr vorbeugen könnte, wenn man immer von draußen kommt und nur leicht und kurz durchkämmt bzw bürstet?

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, da hilft schon. Die Zecken sind nicht so schnell, die brauchen auch Zeit, um in das dichte Fell an die Haut zu krabbeln. Besonders wenn der Hund gut Wolle hat, ist das Schwerarbeit für ne Zecke.

Welche Rasse ist es denn, wie lang und wie dicht ist das Fell? Je besser du es pflegst, umso schwerer werden es Zecken haben.

Suche besonders Stellen ab, wo das Fell dünn und Haut nah oder sichtbar ist (Achseln, rund um den After/Hoden etc)

Kommentar von CaroPablo ,

er ist ein Golden Retriever aber mit sehr dichtem und viel fell. sogar kleine Hunde hängen sich ihm in die "mähne" rein. 

das mit dem kurz nach jedem Spaziergang durchsuchen werde ich dann auch mal ausprobieren.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, wenn du es richtig anstellst, wird der Hund das als ganz besondere Zuwendung genießen. Zusatzvorteil.

Kommentar von CaroPablo ,

werde ich aufjedenfall machen ;) danke für deine Antwort

Antwort
von MiraAnui, 46

meine tragen scalibor halsband, aber hauptsächlich wegen Sandmücken... werden während und nach dem spaziergang gründlich angesucht und zecken abgepflückt und getötet. Zu Hause werden beide durch gekämmt, dann kommen meist die restlichen aus dem fell.

Will dämnächst Koksöl ausprobieren und meine Hunde einschmieren

Kommentar von CaroPablo ,

Achso ok. ich hab da mal eine frage wegen dem kokosöl.. ich habe davon schon öfters was gehört aber ich denke mir immer es ist ja öl und dann bleibt doch der ganze staub usw dran kleben und das fell ist doch dann total ölig oder? ich bin mir da so unsicher deshalb frag ich :)

Kommentar von MiraAnui ,

das weiß ich auch noch nicht..

Kommentar von CaroPablo ,

achso

Antwort
von Kathi1603, 8

Am besten gehst du mal zum Tierarzt und lässt dich dort beraten. Ich gebe meinen Hunden einmal im Jahr eine Tablette,die ich vom Tierarzt bekommen haben. Diese hilft sehr gut. Sollten deine diese nicht vertragen,könntest du dort nach einer anderen Lösung fragen.

Antwort
von Schwertlilie, 28

mit Advantix, da wir in einer Zeckenhochburg leben und ich nie wieder einen an Borreliose erkrankten Hund haben möchte  ;-((

Kommentar von CaroPablo ,

oje. das tut mir leid ;-(

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 21

ich fuettere meine hunde regelmaessig mit knobaluch. da muss man die dosierung genau beachten :

10kg schwerer hund 1/2 knoblauchzehe pro woche ins futter

20kg   "            "         1 knoblauchzehe etc.

meine hunde sind seit jahren ungeziefer und zeckenfrei.

es hilft aber nicht bei allen hunden... das kokosole wird in der hand verreiben und damit der hund dann "gestreichelt".. das ist nicht so, dass es kelbrig wird.

mein kater sammelt leider zecken ein und bei ihm wirken die anderen mittel nicht. er bekommt etwas chemie (advocat)

Kommentar von CaroPablo ,

das mit dem Knoblauch kann ich nicht machen da mein Hund eine Magen-Darb Krankheit hat und eine Schilddrüsen unterfunktion hat also er verträgt keine solchen Sachen zum essen nur sein spezialfetter reis und ab und zu ganz wenig Huhn ins Futter aber sonst verträgt er gar nichts :( er ist uns auch schon fast gestorben als wir ihn bekommen haben weil 5 Tierärzte nicht wussten was des ist.... aber jetzt haben wir alles im griff.... also er kann halt nichts zum essen bekommen was gegen zecken hilft

Kommentar von Bitterkraut ,

Dann sollte auch möglichst kein Gift an den Hund. Gründliche Absuche und evtl.Kokosöl probieren muß reichen.

Kommentar von inicio ,

gerade bei solchen empfindlichen hund wuerde ich dann auch gifte vermeiden, evtli st dann kokosole(von aussen) oder neemoel da richtige. probiere es aus!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten