Wie schreibt man eine Erörterung in englisch und was muss man beachten.?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Genauso wie im Deutschen. Nur auf Englisch.

Du brauchst eine interessante und zum Thema hinführende Einleitung. 

Du brauchst gut ausformulierte und gestützte Argumente die du mit einander zu einen mehr oder weniger flüssigen Text zusammen baust. (Das bekommen wenige in Deutsch richtig gut hin mach dir aus Englisch daher keinen Stress wenn der Text mal stockend ist) Der Text musst strukturiert sein. Das einfachste bei der Erörterung ist das Sanduhrenprizip wenn du das kennst. Da schreibst du deine Argumente auf der Seite die du nicht vertrittst von stark zu schwach, drehst dann den Fokus und ordnest die Argumente von der Seite der These die du vertrittst von schwach zu stark. (Wir hatten beim letzten Mal die Vorgabe so zu strukturieren, musst du schauen ob das zu viel wäre)

Der Schluss sollte Teile deiner Einleitung wieder aufgreifen und noch mal deinen Standpunkt zur These kurz und konkret darlegen.

Ich hoffe ich kommst helfen, hält sich einfach an das was ihr im Deutschunterricht gelernt  habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich so wie im deutschen, erstmal eine Einleitung. Da sich eine Erörterung ja meist auf ein Zitat bezieht, sagst du erstmal von wem das Zitat ist und gibst die Hauptaussage dieses an. Danach fängst du an entweder pro und contra Argumente im Wechsel zu nennen und zu erklären( mit Beispielen) oder erst Contra dann pro. Bei zweiter Variante nimmst du deine Sicht als letztes also erst pro und dann Contra oder halt andersrum. Du steigerst dich bei dieser Form immer von nicht so starkes Argument bis starkes Argument, sodass am Ende das stärkste Argument für das du bist steht. Dann kommt noch der Schluss bei dem du Kurz deine Meinung beleuchtest und eine kurze zusammenfassung gibst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?