Frage von dichterlein, 60

Wie schreibe ich in Musik ein Voicing eines anderen Musikstücks (für Piano/Keyboard)?

Ich schreibe übermorgen meine (zum Glück) letzte Musikarbeit und mein Lehrer meinte, dass wir ein Voicing zu einem bestimmten Stück schreiben müssen. Bisher haben wir das immer auf Keyboards gespielt, ich weiß nicht obs da einen Unerschied zu anderen Musikinstrumenten gibt. Im Internet habe ich leider keine Hilfe zu meiner Frage gefunden. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir das jemand erklären könnte oder mir jemand einen Link schicken könnte, der das ganze erklärt. Also ichabe kaum Ahnung von Musik. Ich weiß, dass die irgendwie dafür da sind, dass man seine Hände weniger bewegen muss oder so... MfG

Antwort
von PurpurSound, 47

Voicing ist im grunde das was im klassischen satz als stimmführung bezeichnet wird. Es geht um die auswahl und legung von akkord- bzw. optionstönen und deren behandlung/führung bei akkordverbindungen. Die meisten regeln betreffen hier die möglichste linearität (enge wege) und dissonanzbehandlung.

Eine wirklich hilfreiche antwort wäre viel zu unfangreich. Besorge dir dazu am besten ein arrangement-lehrbuch mit einem ausführlichen kapitel dazu!

LG Max

Kommentar von dichterlein ,

Also ich habe mal in meiner Musikmappe gekramt und dazu noch die Informationen gefunden, dass ich eine Tonleiter eines Liedes bestimmen soll. Dann muss ich die aufschreiben und die leitereigenen Dreiklänge dieser aufschreiben. Mit Hilfe dieser Dreiklänge soll ich zwei Töne von diesen Akkorden unter den vorgegebenen Tönen ergänzen (glaub ich). Kann man mit solchen konkreten Angaben mehr anfangen?

Also die ersten Sachen, wie das bestimmen und aufschreiben der Tonleiter kann ich im Prinip lernen. Dazu hab ich genug im Internet gefunden. Aber den letzten Teil mit dem Hinzufügen der Dreiklänge verstehe ich nicht.

"Vervollständige die Umkehrungen der Dreiklänge unterhalb der vorgegebenen Töne! Bei Septakkorden lasse den Grundton weg!"

Kannst du dazu noch was sagen?

Kommentar von Tokij ,

Ehrlich gesagt verstehe ich die Aufgabe nicht wirklich... Hat man da eine einfache aufsteigende Tonleiter und man soll jeden einzelnen Ton zu einem Dreiklang vervollständigen oder hat man bereits Akkorde (Umkehrungen) und vervollständigt die mit .... ja, womit denn?....

Was ich mir vorstellen kann ist, dass du unter jedem Akkord die restlichen Umkehrungen notieren sollst. Also sodass du jedesmal einen Akkord in der Grundstellung, 1. Umkehrung (Sextakkord) und 2. Umkehrung (Quartsextakkord) hast. Dann wäre einmal (am Beispiel von C-Dur) das C (Grundton), das E (Terz) oder das G (Quinte) im Bass.

Kommentar von PurpurSound ,

Ich glaube zu verstehen was da gemeint ist:

Die sichtung des tonmaterials der melodie ist ein guter erster schritt, doch ist die bestimmung des grundtons sowie die festlegung fehlender stammtöne nicht immer ganz so leicht. Hierzu wären nähere informationen nötig die du bräuchtest, hier aber viel zu weit führen würden.

Hast du dann die tonleiter, so ergeben sich aus ihr die stammakkorde und damit das primäre akkordmaterial.

Ist nun in der melodie ein ton vorgegeben so kannst du einen vollständigen dreiklang bilden indem du die 2 fehlenden töne ergänzt. Beim dominantsepakkord (vierklang!) ist allerdings die r5 der am ehesten zu entbehrende ton. Auf keinen fall fehlen dürfen die töne seines klangprägenden tritonus, also die g3 (leitton) und k7 (strebeton abwärts).

Unter den meisten melodietönen sind stets mehrere stammakkorde möglich. Hier eine gute wahl zu treffen, das erfordert ebenso zusätzliche etwas ausfphrliche infos...

Hoffe das bringt dir etwas mehr klarheit, LG Max

Kommentar von PurpurSound ,

P.S. "voicing" meint hier eigentlich eine einfache harmonisierung, aber auf englisch kommt alles offenbar gleich viel professioneller und zeitgemässer rüber. Wenn nur jeder immer wüsste, was diese englischen begriffe alle meinen, dann würde er sich bewusst wie sehr das meiste Populare auf dem oft so verhassten klassischen musikdenken basiert :-)

Kommentar von dichterlein ,

Joa Danke für die netten Versuche. Ich hab die Arbeit mittlerweile geschreieben und nicht nochmal rein geschaut, da ich dachte, dass ich auch Emails für Kommentare bekomme. Das war wohl nicht der Fall :D

Trotzdem vielen Dank für die Hilfe :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community