Frage von rix042, 59

Wie schreibe ich in ein Lebenslauf schule abgebrochen/rausgeschmissen?

Leute habe in diesem Jahr im Januar 2016 das letzte schuljahr abgebrochen/rausgeschmissen. Es war eine Berufsfachschule womit man Berufliche kenntnisse sammelt und einen Realabschluss bekommt. Da ich ein Realabschluss schon hatte wollte ich das nicht und habe vor dieser schule ganze zeit nach einer ausbildung gesucht ich wollte nicht daheim hocken und bin desewgen zur schule gegangen. jedoch habe ich angefangen zu oft zu fehlen und ich war kurz davor abzubrechen es hat nicht lange gedauert und es gab eine konferenz nach der konferenz wurde ich rausgeschmissen. Nach dem rausschmiss arbeite ich jetzt als "Aushilfe" also hocke ich nicht daheim aber meine größte angst sind meine Noten muss ich das zeugnis auch schicken? Ich würde lieber mein Abschlusszeugnis schicken. Muss ich im Lebenslauf schreiben Berufsschule 2015-Januar 2016 das kommt echt sch.. rüber wie kann ich es anstellen könnt ihr mir helfen?

Antwort
von MagicalMonday, 31

Du darfst in der Bewerbung zwar nicht lügen, aber es zwingt dich niemand, alles zu erzählen. Wenn es nur so kurz war, würde ich es vielleicht einfach gar nicht erwähnen.

Antwort
von ErsterSchnee, 26

Ja, du solltest das mit angeben und auch das Zeugnis mitschicken - und ja, es kommt scheice rüber! Das kannst du auch nicht schönreden. 

Antwort
von Saurier61, 22

Hallöle...

Ich weiss nicht ob in deinem Zeugnis der Rauswurf dokumentiert ist...

Wenn nicht, könntest du evt. schreiben, dass du abgebrochen hast, weil du Geld verdienen wolltest...also lieber arbeiten statt Schule...

Lieben Gruß vom Saurier

Kommentar von rix042 ,

dort steht nichts von einem rauswurf nur "Abgangszeugnis"

Kommentar von Saurier61 ,

OK, passt... Dann kannst du das in deinem Lebenslauf vermerken, abgebrochen weil du eine Arbeitsstelle gefunden hast. Und danach kommt direkt die neue Arbeitsstelle im Lebenslauf...

Kommentar von rix042 ,

ja gut aber aushilfe das ist ja nicht so etwas was gelobt wird die wollen bestimmt einen der mindestens vollzeit arbeitet wenn er die schule abgerbochen hat oder nicht

Kommentar von Saurier61 ,

Das sind ja deine persönlichen Lebensumstände... Wenn dir also ein Teilzeitjob gereicht hat... Denke nicht dass die das als negatives Kriterium sehen... Du hast jedenfalls keine große Lücke im Lebenslauf... Das ist eigentlich wichtig...

Und im übrigen... Versuch es einfach ein Nein hast du... Ein Ja kannst du bekommen... Aber nur, wenn du was dafür tust 😎

Antwort
von MRfraginator, 35

Darfür gibt's extra Vorlagen Websites

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community