Frage von jjkk81, 91

Wie schreibe ich ihm am besten, bzw. oute mich bei ihm?

Ich, männlich, habe mich vor längerem in einen Handwerker welcher Elektroinstallationen bei uns zuhause machte verguckt. Damals habe ich ihn oft beobachtet (konnte nicht anders ;)) und er erwiderte dabei sehr oft meine Blicke. 

Zwischendurch Grüßen wir uns auch wenn man sich irgendwo begegnet. Nur so ein richtiges Gespräch hatten wir noch nicht. Wir kommen aus der gleichen kleinen Ortschaft und dadurch sieht man sich ab und zugleichen Bar. 

Da er meist mit seiner Clique dort ist ignoriert er mich am Anfang und ich wage es dann nicht ihm Aufmerksamkeit zu schenken. Zu späterer Stunde begrüßt man sich dann aber doch. 

Also kurz gesagt, ich habe das Gefühl, dass ich ihm nicht ganz egal bin. Es komm mir vor, als wenn wir uns gut kennen ohne jemals eine wirklich Unterhaltung geführt zu haben. 

Am Anfang habe ich ihn auf Facebook auch gefragt: "Wie lange warst noch in der Bar?" usw., und er gab mir auch Antworten darauf . Nur wurde das dann auch weniger, da ich ihn über FB nicht andauernd mit Fortgehfragen belästigen wollte und weiter traute ich mich nicht zu geben. Ich bin beim schreiben eher der aktive Part, und er ist eher der kurz und bündige Facebooker, was man auch auf seinem Profil erkennen kann.

Zur Zeit läuft er mir leider persönlich sehr selten über den Weg. Jedoch hat es der Zufall so gewollt und ich bin in einer beruflichen kleineren Privatrunde, in der ich mich mit seiner Mutter sehr gut verstehe. Ich wusste am Anfang nicht das es seine Mutter ist, ansonsten hätte ich mich vor Verlegenheit eher fern gehalten. 

Jedenfalls nach längeren Tratsch über Handwerk usw. bekam ich die Telefonnummer von ihr ohne dass ich danach fragen musste. 

Jetzt ist die Frage: Wie kann ich ihn am besten anschreiben und einen Schritt weiter auf ihn zugeben?

Ich vermute, aber weiß nicht ob er auch gay ist und möchte nichts verderben. Oder soll ich es mit dem Handy anschreibe eher lassen? Irgendwie hätte ich ihn gerne mal unter vier Augen. Bis jetzt hätte ich ja gehofft das er auch etwas konsequent werden würde (zum Beispiel mich nach einer Begegnung beim fortgehen auf Facebook anschreiben) und ich ihn so irgendwie abholen könnte. 

Das ich dabei die aktive Rolle sein muss hab ich verstanden. Vielleicht gibt mir jemand einen Rat mit dem ich nicht ganz ins Fettnäpfchen steige. Oder sollte ich mir das alles nur eingebildet haben?

Antwort
von Solenostemon, 26

Lad ihn mal zu nen Spaziergang ein (wen er nein sagt, dann weißt du das er nichts von dir will) und mach wenn er ein wenig gegangen seit und euch im Gespräch gut versteht, den Gay-Check:

Berühre ihn mit den Fingern sanft, kurz und unanfällig an der Hand oder Arm (Aber auch so das er es mitbekommt) um zu schauen ob er Körperkontakt zulässt, manche Heteros sind so verbohrt das sie davon Angst bekommen, Homos und manche Heteros haben eher nichts dagegen, ein aufgeklärter Homo versteht dieses Signal als Frage: "Darf ich dich anfassen?" und reagiert entsprechend mit Ablehnung oder Zustimmung. Dann kannst du seinen Arm um ihn legen.  Dann schaust du ihn Tief in die Augen, wenn er deinen Blick ausweicht ist  ihm das ganze unangenehm, wenn er standhält und sich positiv verhält, dann lässt du durchblicken das du ihn ganz toll findest und lenkst dann das Thema, wenn er keine Andeutungen gemacht hat das es ihm unangenehm ist, auf Homosexualität, was er davon hält. Wenn er Homosexuell ist wird er das ganze als Anmach Versuch interpretieren und je nach dem ob er dich will oder nicht darauf spekulieren ob du Homosexuell bist. ist er Hetero wird er einfach mit dem Thema fortfahren und dann ein anderes wählen und wohl die Erlaubnis zum Körperkontakt erstmal widerrufen. 

Antwort
von BraiinDMG, 22

Ich gebe da dem Kommentar vor mir Recht: AM besten etwas unverbindliches wählen, fragen ob er mal Lust hat sich zu treffen, was zu machen, was nicht direkt schreit DATE DATE DATE :D

Wenn er es nicht so eng sieht oder tatsächlich interessiert an dir ist, dann sagt er zu und du kannst ihn persönlich noch besser kennen lernen.

Hier kam der Vorschlag, dass du fragen solltest was er von Homosexualität hält, was ich an sich gut finde, aber es schon gut in die Unterhaltung einfliessen muss, also am besten ist es ja wenn man von einem Thema, zB. sowas wie Gleichberechtigung auf andere Themen bezogen dann übergeht zu Homosexualität. Ich hoffe das war verständlich ^^

Ich wünsche dir jedenfalls sehr viel Glück. Lernt euch einfach gut genug kennen, du musst ihm ja auch nicht sofort sagen, welche Sexualität du hast. Er könnte das ja auch noch nicht ganz entwickelt oder akzeptiert haben, ist für viele ja ein schwieriges Thema. 

Ich hoffe ich konnte helfen. Ich hab mal nachgedacht, was ich tun würde, wenn ich ein Mädchen finde.

Antwort
von Marco1978, 22

Frage ihn doch einfach unverbindlich an, ob er mal mit dir an die Herbstmesse, das Weinfest oder sonst an eine Veranstaltung kommt. Unverbindlich. Mal schauen, was er meint.

Outen würde ich mich nicht schriftlich, auf keinen Fall. Wenn er wirklich ein Interesse haben sollte, dann trifft er sich mit dir an einem neutralen Ort, wo eben auch andere junge Menschen sind.

Antwort
von MarkFlynn, 29

hmm, so wie ich es verstanden habe, hast du schon sehr offensiv Signale an ihn gesendet, auf die er nicht weiter eingegangen ist.

Ggfs ist er ja auch ungeoutet und möchte das auch bleiben und versucht, so diskret wie möglich sich zu verhalten.

Ist er bislang nicht auf dich angesprungen kann es natürlich unterschiedliche Gründe haben - kein Interesse, persönliche Bedenken, Unsicherheit...

Sofern du dich entscheiden solltest, ihn direkt persönlich nochmal privat über Tele anzuschreiben, musst du dir darüber im Klaren sein, möglicherweise eine deutliche Abfuhr zu bekommen.

Du könntest ggfs vorher noch auf den einschlägigen sozialen Gay-Platformen nachsehen, ob er dort vertreten ist


Viel Erfolg!



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten